Montag, 5. Dezember 2016

[Autoren Interview & Gewinnspiel] Anika Lorenz


Anika Lorenz studiert und lebt in Berlin. Wenn sie nicht gerade bei schönem Wetter ihre Füße auf dem Tempelhofer Feld wärmt, ist sie auf dem Kunstmarkt an der Museumsinsel unterwegs. Immer dabei: ihr Notizbuch für Ideen und Eingebungen neuer Geschichten, die sie im alltäglichen Leben einfach überfallen. Wird ihr die Stadt doch mal zu viel, entspannt sie sich mit ihrem Hund bei einem ausgiebigen Waldspaziergang.

Mehr Informationen zu der Autorin und ihren Büchern auf ...
www.heartagainstsoul.com oder www.facebook.com/anika.lorenz.autorin






Weitere Bände in Planung. 



In der Weihnachtsanthologie gibt es außerdem noch eine Kurzgeschichte zur Reihe!



Meine Rezensionen zu Band eins *HIER* und Band zwei *HIER*


Klappentext des Reihen-Auftakts: 

Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher werden plötzlich ihre Träume… 

//Textauszug: 
Immer noch brannte meine Haut an der Stelle, die er noch nicht losgelassen hatte. Aus Reflex entzog ich mich seiner Berührung, dennoch konnte ich mich nicht von ihm abwenden. Seine Augen hielten mich schon wieder in ihrem Bann. Ich war ihm viel zu nahe, konnte mich ihm nicht entziehen. Mein Innerstes brüllte, es nicht schon wieder so weit kommen zu lassen, doch ich nahm es kaum wahr.//



Hallo, ihr Lieben! Ich durfte Anika Lorenz für meinen Blog interviewen und hatte sehr viel Spaß dabei! Sie ist die Autorin der "Heart Against Soul" Reihe, deren Bücher mir bisher unheimlich gut gefallen haben. Und weil ich der Meinung bin, dass diese schönen Romantasy Bücher etwas mehr Aufmerksamkeit verdienen, gibt es im Anschluss zum Interview auch ein Gewinnspiel :P


10 Fragen an Anika Lorenz


1) Mit dem ersten Band der „Heart Against Soul“ Reihe hast du dein Debüt bei Impress veröffentlicht. War das Buch auch wirklich deine erste beendete Geschichte oder wie hat die Sache mit dem Schreiben bei dir angefangen?

Genau genommen ist Im Herzen ein Schneeleopard nicht mein erstes fertiges Buch, jedoch ist es mein erstes Werk mit dem ich größtenteils zufrieden war. Es war ein ziemlich langwieriger Prozess bis dahin, ich habe unzählige Geschichten angefangen und sie nach den ersten Seiten einfach wieder verworfen. Doch dann kam irgendwann der Wendepunkt: Mir wurde bewusst, dass es eigentlich nur einen Traumjob gibt für mich und das ist der einer Autorin. Mit dieser Erkenntnis kam auch der Ehrgeiz und die Motivation ein Buch zu Ende zu schreiben. Ich blieb am Ball, kämpfte mich auch durch schwierige Passagen, aufgeben kam für mich nicht mehr in Frage und das Durchhalten zahlte sich letztendlich aus. Zum ersten Mal konnte ich ein Ende unter ein Buch schreiben. Nur leider war mein erstes Buch noch ziemlich schlecht, viel zu schlecht um es an einen Verlag zu schicken. Also blieb mir nichts anderes übrig, ich startete einen zweiten Versuch und siehe da, Im Herzen ein Schneeleopard war entstanden. Die erste von mir geschriebene Geschichte, die ich mich an einen Verlag zu schicken traute.

2) In „Im Herzen ein Schneeleopard“ spielen Kunst und Architektur eine große Rolle, da Protagonistin Emma eine Leidenschaft für beides hegt. Die Szenen im Buch sind wirklich sehr authentisch beschrieben und man lernt als Leser sogar das ein oder andere dazu. Teilst du diese Interessen mit Emma oder musstest du für diese Informationen recherchieren?

Zu meinen Büchern entwickle ich immer Protagonisten, die Gemeinsamkeiten mit mir haben, weil ich so die Figuren authentischer beschreiben kann. Auch wenn ich weder Malerin noch Architektin bin, interessiere ich mich trotzdem sehr für Kunst und auch Architektur. Ich kann also die Leidenschaft, die Emma für ihr Hobby empfindet, nachfühlen und sie so besser zu Papier bringen.
Hinzu kommt, dass ich Kunst-Leistungskurs an der Schule belegt und wir damals ein Semester Architektur behandelt haben. Zudem bin ich mit einer Architektin befreundet. Diese Dinge haben mir einen guten Einblick in die Themen gegeben.

3) Emma ist eine sehr vernünftige Protagonistin, mit dem Herz am rechten Fleck. Wie wichtig war es dir eine Figur mit Vorbildqualitäten zu erschaffen?

In vielen Büchern gefällt mir nicht, dass die Hauptfiguren, insbesondere Frauen, sehr schwach dargestellt werden. Das kann ich absolut nicht leiden. Für mich gehört in eine gute Geschichte auch ein starker Charakter, aber ob er auch Vorbildqualitäten haben muss? Das liegt bei meiner Charakterentwicklung nicht im Vordergrund. Ich lege sehr viel Wert auf authentische Buchfiguren. Dabei achte ich darauf, dass ihre Handlungen und Gedanken sowie Gefühle ihrem Charakter entsprechen und zu der Geschichte passen. Emma hat hohe moralische Vorstellungen, sie musste schon früh erwachsen werden, weil sie sich um ihre gebrechliche Grandma kümmern musste. Da passt es in dem Fall gut, dass sie sich oft selbst reflektiert und für ihr Alter ziemlich reif wirkt. Sie könnte also ein gutes Vorbild abgeben… ABER: In Teil drei macht Emma eine Zeit durch, an der man sich absolut kein Beispiel nehmen sollte, es passt jedoch in ihre Lebensphase und Gefühlslage. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, weil ich sonst spoiler ;), aber Emma wird nicht die gleiche bleiben und das muss auch so sein…

4) Neben Emma gibt es ja eine ganze Menge tolle und facettenreiche Charaktere in deiner Reihe. Woher nimmst du die Inspiration für deine Buchfiguren?

Ich mixe wirklich alles ganz wild durcheinander, meine eigene Fantasie mit Menschen, die ich kenne und auch Eigenschaften von Buch- oder Filmcharakteren. Dabei versuche ich jeden Charakter so individuell wie möglich zu gestalten und hoffe, es ist mir in meinen Büchern auch gelungen.

5) Neben Liebe und Freundschaft steht in deinen Büchern die Thematik mit den Gestaltwandlern im Vordergrund. Wie bist du auf die Idee gekommen, diese in eine Jugendbuch Reihe einzubinden und welche Herausforderungen gab es beim Schreiben des „Tier-Parts“ für dich dabei?

Im Moment bin ich wirklich ein großer Fan von End-Zeit-Stories. Der Aspekt, der mich daran total fasziniert, ist der ständige Kampf ums Überleben. Das kann man sich als in Deutschland lebende Person schwer vorstellen, aber in der Tierwelt wird man damit jeden Tag konfrontiert. Dies macht das ganze Thema Gestaltwandler für mich so spannend.

Ehrlich gesagt waren die „Tier-Parts“ keine besondere Herausforderung. Diese Szenen zu schreiben hat mir am meisten Spaß gemacht. Es war wirklich interessant sich vorzustellen wie es ist in einem Tier zu stecken, das von Instinkten angetrieben ist und auch die Zusammenführung von Mensch und Tier ist echt ein Thema, was mich reizt. Oh Gott, ich glaube ich klinge gerade voll wie ein Nerd… Dafür muss man natürlich eine Leidenschaft haben. Ich liebe Tiere und schaue mir nur zur gerne Dokumentationen an. Dabei interessieren mich am meisten ihre Psychologie und ihr Verhalten, diese Themen habe ich dann einfach in mein Buch mit eingearbeitet.

6) Besonders im zweiten Band „In der Seele ein Grauwolf“ gibt es viele Action-Szenen. Bist du Fan von solchen spannenden Momenten oder darf es für dich lieber romantisch bleiben? Die Reihe hat ja von beidem reichlich zu bieten!

Ich finde eine gelungene Mischung ist immer das A und O einer guten Geschichte. Dabei richte ich mich aber komplett nach meinem Geschmack. Ich habe viele sehr actionreiche Bücher gelesen, in denen mir die Liebe zu kurz kam. Im Gegenzug habe ich schon so einige Liebesromane gelesen, die zu wenig Action enthielten. Deswegen wollte ich in meiner Reihe Liebe und Spannung kombinieren.

7) Mit Nate und Liam hast du zwei sehr unterschiedliche Love-Interests in deinen Büchern, die beide ihre Stärken und Schwächen haben. Weißt du als Autorin schon ganz genau, für wen Emma sich am Ende entscheidet oder kam das ganz spontan aus dem Bauch heraus beim Schreiben?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich bei mir eine vorher überlegte Handlung noch mal komplett umwerfen kann. Da kann ich also nie eine Garantie geben, wie das Ende nun wirklich aussieht, genauso ist es auch bei Emmas Entscheidung zwischen den beiden Männern. Da ich das Finale noch nicht fertig geschrieben habe, bleibt es also weiterhin spannend… ;)

8) Und wenn wir schon beim Schreiben sind, wie sieht deine „Schreibroutine“ denn so aus? Nachts im dunklen Kämmerlein, morgens nach dem Aufstehen – wann, wo und wie schreibst du am liebsten?

Eine richtige Routine habe ich nicht. Ich schreibe immer, wenn ich Zeit finde, motiviert bin und auf Grund einer Abgabefrist sehr dollen Druck habe. Das ist jedes Mal tagesabhängig, aber nach meiner Erfahrung kann ich am besten unter Druck arbeiten. Am liebsten schreibe ich bei mir Zuhause, denn ich mag es meine Wände mit Stichpunkten zu meinem aktuellen Buch zu bekleben, das würde in einem Café oder anderen öffentlichen Ort nicht so gut funktionieren.

9) Natürlich interessieren sich die Leser/Leserinnen auch sehr für die Person hinter der Reihe. Wie sieht dein normaler Alltag aus? Ein besonderer Job? Ein exzentrisches Hobby? Was machst du abseits vom Büchern schreiben?

Ich studiere Gartenbauwissenschaften an der Uni und arbeite nebenbei noch in einem Kindergarten. Wenn ich jedoch schreibe, kann ich noch viel mehr sein... und sogar verschiedene Leben führen. Das sind der beste Job, das beste Hobby und der beste Zeitvertreib für mich. Als Ausgleich gehe ich aber sehr gern joggen, etwas Sport tut mir einfach gut.

10) Zuletzt: Dürfen wir erfahren, an welchem Projekt du aktuell arbeitest?

An dem Finale von Heart Against Soul, welches mir momentan wirklich alles abverlangt. Ich hoffe, ich werde rechtzeitig fertig.



Dankeschön, liebe Anika!




Ihr habt Lust auf die Bücher bekommen? Das könnt ihr gewinnen:



Ebook der Reihe nach Wahl
Stoffbeutel "Heart Against Soul"
Postkarten-Set (2 Stück)
Aufkleber groß (1 Stück)
Aufkleber klein (2 Stück)



Goodie-Set, bestehend aus
Postkarten (2) und Aufkleber groß und klein (3)



Goodie-Set, bestehend aus
Postkarten (2) und Aufkleber klein (2)



Zum Mitmachen beantwortet folgende Frage:

Wenn ihr euch in ein Tier verwandeln könntet, welches wäre es?


Informationen: Das Gewinnspiel endet am 15. Dezember um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am Folgetag. Die Gewinner werden zufällig unter allen Kommentatoren ausgelost und anschließend per Email benachrichtigt. Wenn man euch nicht über euren Namen erreichen kann, hinterlasst bitte eure Email-Adresse im Kommentar! Teilnahmeberechtigt sind alle mit einem gültigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nicht volljährige Teilnehmer benötigen das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. 

Die Goodie-Gewinne wurden netterweise von der Autorin gesponsert! Das 
Gewinn-Ebook wird in Form eines Gutscheins über Amazon oder Thalia versendet.


Samstag, 3. Dezember 2016

[Lesestatistik 2016] November





Deutsch:10
Englisch: 3
Mangas: 2



Die Finstersteins #1 (3/5)/ Rebell - Gläserner Zorn (3/5)/ HerzSeilAkt (3/5)/ Jetzt, Baby (4/5)/ Last Exit Love (4/5)/ Ghost Stories (4/5)/ The Midnight Star(2/5)/ Eulenzauber #5 (4/5)/ Ostwind #4 (4/5)/ Eulenzauber #4 (4/5) /Eulenzauber #3 (4/5)/ Harper And The Circus Of Dreams (3/5)/ In der Seele ein Grauwolf (4/5)/ Haus der Sonne (2/5)/ Was auch immer geschieht (4/5




Ein 5-Sterne-Buch gab es im November nicht für mich. Dafür konnten mich aber diese drei Titel am besten unterhalten. Unter anderem das neue Buch von Bianca Iosivoni, das ich *HIER* rezensiert habe. Dann habe ich die Bücher aus der Eulenzauber Reihe weiter gelesen und "Magie im Glitzerwald" mochte ich am meisten! Eine Reihenvorstellung zu den Kinderbüchern gibt es *HIER*. Auch mit dabei: Der zweite Teil der Heart Against Soul Reihe. Ich mag sie einfach echt gerne, trotz kleiner Schwächen. Mehr zu meiner ausführlichen Meinung *HIER*




So gar nicht gefallen hat mit der Abschluss von Marie Lu's Young Elites Trilogie :( Das Buch war mir zu langweilig, zu konstruiert und ich habe nichts von den Figuren, die ich zuvor so gerne mochte darin wieder erkannt - sehr schade! Rezensiert habe ich es nicht.



Uff ... irgendwie hat der November echt Monster-mäßig geschlaucht xD Ich hatte SO WENIG Lust zum Bloggen und allgemein ... ALLEM. Irgendwie ist bei mir einfach die Luft total raus. Ich hatte so viel um die Ohren und da habe ich einfach gemerkt, dass ich im nächsten Jahr ein paar Sachen auf diesem Blog anders machen möchte, z.B. statt Lesestatistiken, Weekly-Wrap-Ups. Irgendwie habe ich immer so wenig zu sagen, wenn ich am Ende des Monats auf vier Lesewochen zurückblicke und mir gefällt der Gedanke viel mehr, dass jede Woche zu machen :) Vielleicht so auch ein paar Eindrückt über Bücher festzuhalten, die ich am Ende eben nicht ganz rezensiere.

Und das Design. Mh. Ich weiß, ich hatte es erst geändert, aber irgendwie ... werde ich einfach mit meinem Bauchgefühl gehen. Ein paar gaaaaanz alte Beiträge aussortieren könnte auch nicht schaden. Auf diesem Blog hat sich so viel angesammelt, dass ein Frühjahrsputz nicht übel wäre. In sechs Jahren des Bloggens hat sich eben viel verändert und für meine ersten Rezensionen muss man sich ja schämen, haha xDD Der Rezi-Index ist auch null aktuell. Jaja, viel zu tun :D 

13 gelesene Bücher finde ich auch sehr gut und der November war ganz nett, weil ich viele niedliche Kinderbücher gelesen habe. Inzwischen sammeln sich die Ebooks bei mir, daher wird mein SuB diesen Monat wohl etwas warten. Derzeit gibt es aber sowieso keine heißen Neuerscheinungen, auf die ich warte, alsooooo ... auch kaum zu glauben, dass im November nur offiziell ZWEI Bücher eingezogen sind xD Z-W-E-I ... was? Haha :D

Ich bringe mich allmählich in weihnachtliche Stimmung, in dem ich die meisten meiner diesjährigen Geschenke selber bastle. Wie war euer November so? Im Dezember freue ich mich vor allem aufs Schreiben - ein neues Projekt steht an, wuhuu! 

Liebe Grüße & schönes Wochenende an alle! 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...