Montag, 28. Februar 2011

[BUCHREZENSION] Drei Wünsche hast du frei von Jackson Pearce


Gebundene Ausgabe/12,99€
Seiten: 288
Sprache: Deutsch

Was würde ich mir wünschen, wenn ich drei Wünsche frei hätte? 
Weltfrieden, Weltfrieden und Weltfrieden! xD Schwere Entscheidung…

Inhalt…

»Wer bist du?«, flüstert sie. »Ich habe keinen Namen«, antworte ich. »Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?« »Was beschleunigen?« »Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen.« Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

Buchgestaltung…

Das deutsche Cover passt zwar wesentlich besser zum Thema des Buches, mir persönlich gefällt das englische Cover aber besser. Viola, mir all den Sternen im Hintergrund…einfach super!

Meinung…

Ich fand das Buch wirklich unterhaltsam. Es ist eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und Liebe, vor allem aber über Freundschaft. Es gab keinen Charakter den ich nicht mochte, was…mh, wirklich eine Seltenheit ist :) Viola ist mir sofort sympathisch gewesen. Ihre Gedanken drehen sich zwar für meinen Geschmack zu Beginn der Handlung ein wenig zu viel um das Thema „wo gehöre ich hin…wo passe ich hinein“ aber es war auch verständlich, da sie ja sozusagen, vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens stand und richtig verzweifelt war. Ich denke, so ging es jedem von uns einmal. Als Dschinn in ihr Leben tritt und ihr offenbart, das sie drei Wünsche frei hat, hat es mich wirklich überrascht, das Viola so viele Fragen gestellt hat, anstatt sich Augenblick versucht zu führen und sich irgendetwas zu wünschen. Diese etwas melancholische, nachdenkliche Seite an ihr hat mir wirklich gut gefallen. Es hat sie weder oberflächlich noch eindimensional erscheinen lassen, sondern ihren Charakter von den sonstigen Mainstream Bellas hervorgehoben. Auch Dschinn mochte ich, obwohl er mir in den ersten Kapiteln noch etwas abweisend vorkam, aber so sind die Dschinns nun einmal in ihrem Regel bestimmtem Leben aufgewachsen. Besonders schön fand ich die Entwicklung, die die beiden während des Buches durchgemacht haben, ganz nach dem Motto: gemeinsam sind wir stark!

Fazit…

Eine wirklich schöne Liebesgeschichte die einen zum Nachdenken anregt…wo gehören wir hin? Wie finden wir unseren Platz in der Welt?

Bewertung…

5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...