Dienstag, 1. März 2011

[BUCHREZENSION] Seelenruf von Richelle Mead


Broschiert/ 12,95€
Seiten: 428
Sprache: Deutsch

Band 5 der Vampire Academy Reihe

Inhalt…

Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat ... für immer.

Buchgestaltung…

Ich mag die englischen Cover von VA überhaupt nicht, obwohl sie vom Thema her besser zu den Büchern passen. Ich finde das Cover des 5. Buchs bisher am besten (also von den deutschen Covern)

Meinung…

Bisher war es so, das die VA Reihe sind von Band zu Band gesteigert hat. Meiner Meinung nach liegt Band 5 aber „nur“ auf gleicher Höhe mit Band 4.
Das Buch hat alles, was ein gutes Buch ausmacht: Action, Spannung, Gefühle und wem die vorherigen Bücher gefallen haben, der wird dieses ebenso gut finden. Es gab aber dieses Mal etliche Punkte die mich wirklich richtig gestört haben, dazu muss ich leider ein bisschen spoilern…

*SPOILER*

  1. Mir hat die ganze Victor-aus-dem-Gefängnis-befreien-Sache nicht gefallen, ich fand sie sogar teilweise ein wenig unlogisch. Drei Jugendliche, die es schaffen einfach so in ein Hochsicherheitsgefängnis einzubrechen, ohne das sie verdächtigt werden? Sicher, sie haben ein Alibi, aber wie kann so etwas sein, wenn dieses Gefängnis doch als so unglaublich gut bewacht beschrieben wird…?
  2. Diese ganze Rose-Dimitri-Adrian-Beziehung hat ist meinen Geschmack ein wenig zu sehr ausgeahndet, zu viele Widerholungen etlicher Dinge, die ich bereits durchs Lesen der anderen Bücher wusste.
  3. Adrian an sich. Irgendwie hatte ich zeitweilig das Gefühl einen ganz anderen Charakter hier vor mir zu haben. Er war die ganze Zeit so schrecklich verständnisvoll, ruhig und zurück haltend…wie selbstlos kann man sein?
  4. Lissas Vater – Gott, ich kann gar sagen wie sehr ich es HASSE, wenn Autoren tote Charakter in den Schmutz ziehen. Das hat mich bereits im letzten HP Band gestört (Dumbledore) und hier passiert es jetzt mit Lissas Vater…ein uneheliches Kind??? :O Ich dachte nur so. WTF? Ich vermute Mal das dazu genaueres im 6 und letzten Band kommt, aber ich finde so was unnötig. Da wird mal eben ein neuer Charakter aus dem Hut gezaubert oder was?
*SPOILER ENDE*

Das mag jetzt alles ein wenige melodramtisch klingen, aber ich war wirlich ein wenig enttäuscht von dem Buch. Nichts destotrotz ist es super geschrieben, unterhaltsam und spannend.

Fazit…

Für alle eingefleißten VA Fans ein Muss, für alle die Vampire mögen ist die VA Reihe nur zu empfehlen.

Bewertung…

3/5

1 Kommentar:

  1. Hast du das Buch auf deutsch oder englisch gelesen=

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D