Donnerstag, 14. Juli 2011

✽BUCHREZENSION✽

Titel
Deutsch: Naomi & Ely - Die Liebe,
die Freundschaft und alles dazwischen
Englisch: Naomi and Ely's No Kiss List
Autor: Rachel Cohn & David Levithan
Genre: Jugendbuch


ÜBER DIE AUTOREN

Rachel Cohn & David Levithan sind beide renommierte Jugendbuchautoren und seit langem miteinander befreundet. Sie lebt in New York City, er auf der anderen Seite des Hudson River in Hoboken/New Jersey. Zu ihren Erfolgstiteln gehören vorllem „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“ (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis) sowie 
"Naomi und Ely"

Deutsche Ausgabe
Gebundene Ausgabe/ 14,95€
Taschenbuch/ 7,95€
Seiten: 272
Verlag: cbt


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/12,99 €
Taschenbuch/ 5,80€
Seiten: 256
Verlag: Knopf Books



ZUM BUCH

Das soll ein Bestseller sein???


Inhalt…
Benachrichtigungssymbol
Führe ein Upgrade auf Flash Player 10 durch, um die Wiedergabequalität zu verbessern. Jetzt upgraden oder weitere Informationen erhalten
Schließen

Sie liebt ihn, aber er kriegt ihn!

Naomi und Ely sind beste Freunde seit der Kindheit, und zum Schutz ihrer Freundschaft haben sie eine No-Kiss-List erstellt: eine Liste der besonders süßen Jungs, die mit dem absoluten Küssen-Verboten-Bann belegt sind. Dann aber passiert es doch: Ely küsst Bruce, der eigentlich Naomis Freund ist! Das Schlimme: Ely meint die Sache mit Bruce richtig ernst. Noch schlimmer: Naomi merkt erst jetzt, wen sie eigentlich liebt – und das ist nicht Bruce, sondern Ely…

Buchgestaltung…

Das gelbe Cover (englisch) ist echt cool, obwohl es sehr schlicht ist. Ich mags, vor allem, weil es das einzige gelbe Buch in meinem Regal ist !xD
Der deutsche Titel passt sehr gut zur Geschichte und das Cover auch, von daher ist es egal, das der Verlag nicht das original übernommen hat.

Meinung…

ACHTUNG!

Für alle, die dieses Buch schon gelesen haben und es mochten:
Lest besser nicht weiter! Denn ich werde das gute Stück auseinander pflücken = nein, ich mochte es absolut nicht!

Für alle, die dieses Buch noch nicht gelesen haben: Vorsicht, es wird
teilweise gespoilert…


Wow, wow, wow…ich bin so sprachlos.
Ich würde fast soweit gehen und sagen, das ich das Buch HASSE.
Ich habe mir nicht sehr viel erwarten, aber gute Unterhaltung gehörte doch dazu. Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, weil jemand dessen Rezensionen ich bei Youtube verfolgte das Buch in den Himmel gelobt hat…jaa, da sieht man Meinungen können SEHR weit auseinander gehen…

Wahre Hass-Punkte des Buches:

Nr.1 – es ist aus so viele POVs geschrieben, das ich echt die Krise bekommen habe. Ich habe nichts gegen Bücher, in denen das so ist, aber die Charaktere, die hier die Handlung vorantreiben (oder auch nicht) sind so unwichtig, dass große Langeweile aufkam. Auch deren Namen, so wie Bruce 1 und Bruce 2 und Robin (w) und Robin (m) haben mich echt genervt. Sollte das witzig sein? Oder war es einfach nur der Mangel an Ideen, der dazu führte, dass alle so komische Namen hatten?

Durch die wechselnden Sichtweisen wird versucht mehr über Naomi und Ely preis zu geben, aber ich fand das alles war nur endloses Abdriften zu Nebengeschichten, die weder relevant für die Handlung waren noch interessant. Vor allem Gabriel Kapitel mit seinen komischen Songs, die Bezug auf alles mögliche hatten. Uff!

Nr. 2 -  die Dialoge bzw. das Fluchen. Ja, ja, die sogenannte F-Bomb in YA Büchern ist immer wieder umstritten und ich bin einer der Menschen, denen das häufige benutzen von Flüchen und dergleichen eigentlich nichts ausmacht. Wenn dann aber jedes fünfte Wort Fuck oder Shit oder Fucking Hell ist, dann stört mich das allerdings schon! Teilweise haben sich die Dialoge wie die Bibel der Superflüche gelesen.
Das hat weder Spaß gemacht zu lesen, noch, war das angebracht. Es hat die Charaktere echt vulgär erscheinen lassen.

Nr. 3 – die Charaktere, ALLE OHNE AUSNAHME waren – meiner Meinung nach – einfach nur schlecht ausgearbeitet. Da hätten wir Naomi, die weiß das sie fucking hot ist und die auch weiß, das Ely schwul ist, aber sich immer wieder Fantasien hingibt in  denen sie mit ihm rummacht und dergleichen. Ely, der Schwule, der alle Klischees erfüllt und so richtig raushängen lässt, dass er schwul ist. Dann gibts da noch die unwichtigen Nebencharaktere, die alle so flach und unsympathisch waren, weil sie Naomi und Ely 1. unendlich oft angehimmelt haben oder 2. sie unendlich oft beneidet haben!

Nr. 4 – die Handlung…WAS. ZUR. HÖLLE???
Gott, war das Buch schlecht.
Mies. Mieser. Naomi & Ely!

Naomi steht auf Ely. Ely ist schwul. Naomi hat einen Freund namens Bruce 2 und Ely küsste diesen. Drama Alarm. Ely und Bruce 2 mögen sich und wollen einander. Naomi, das Opfer muss damit umgehen. Uhhh, Freundschaft kaputt.

Dann soll ich auch noch Mitleid mit Ely haben, der Naomi ihren Freund klaut?
Oder mit Naomi, die andere schamlos ausnutzt, um Ely zu verletzten?
Oder mit der beiden Dummheit, nicht zu checken, warum sie handeln, wie sie handeln???

Ein weitere Detail, das mich gestört hat war, das in den Text viele Symbole eingestreut waren, als Ersatz für Wörter und ich teilweise echt nicht erkennen konnte, was das Symbol darstellen soll…folglich habe ich auch das Wort nicht einsetzten können und manchmal war es wie ein Nicht-Rätselspaß…

Das gute an dem Buch?
Es hatte nur knapp 230 Seiten
(danach bekommt man eine Leseprobe serviert)
und selbst das war mir einfach zu lang.
Also, was wirklich Nettes kann ich über das Buch nicht sagen!

Fazit…

Schon lange habe ich kein Buch mehr als so nervtötend, schlecht und miserable geschrieben betrachtet. Reine Zeit und – Geldverschwendung, die mich einfach nur so wütend macht, das ich jedem der das Buch empfiehlt in Naomi & Ely Manier sagen würde: Go, Fuck Yourself!

Bewertung…

0,3/5

Minimale Punktzahl, dafür, das ich das Buch
überhaupt bis zum Ende gelesen habe…

Kommentare:

  1. Haha :D
    Ich kenne das Buch zwar nicht, aber deine Rezi ist echt hammer :D

    AntwortenLöschen
  2. "Das gute an dem Buch?
    Es hatte nur knapp 230 Seiten "
    BESTE xDD Ich hab mich weggelacht xD

    Aber mich würd ja mal interessieren, wer das Buch so gut fand ?.? Ich würd so ein Buch allein schon wegen der Handlung nicht lesen, klingt doch total bescheuert!

    AntwortenLöschen
  3. @lisa danke :) @amelie *hust* kaisa *hust* ich wollte das buch nur lesen, weil ihre rezension so toll war! *grrr* sie sagt sa sowas wie "lest es, wenn ihr realistische bücher mögt, die über beziehungen und von freundschaft handel...blabla" das passiert, wenn man es wagt ein nicht fantasybuch zu lese *schnief*

    AntwortenLöschen
  4. Haha na toll, eig. wollte ich das Buch lesen^^ vorallem weil ich noch ein anderes von den beiden ungelesen im Schrank haben und alle Ami-Buchgurus davon so schwärmen o.O Angst ??^^

    AntwortenLöschen
  5. @christina: ich weiß nicht, aber vielleicht schon...weil, wenn das der stil ist, den die beiden einschlagen, dann sind wohl alle bücher so...aber vielleicht gefallen sie dir trotzdem xDD

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...