Freitag, 29. Juli 2011

✽BUCHREZENSION✽

Titel
Deutsch: ?
Englisch: The Owl Keeper
Genre: YA Fantasy
Autor: Christine Brodien-Jones


ÜBER DIE AUTORIN

CHRIS BRODIEN-JONES has always been fascinated by the mysterious "other worlds" that we inhabit as children. Her novel The Owl Keeper began with an image of two children beside a river in a forest without colors.  Intrigued by this "other world," she followed them inside.  Brodien-Jones studied writing at Emerson College, Boston, and has been a journalist, editor and teacher. She now splits her time between Gloucester, Massachusets, and Deer Isle, Maine.
 

Deutsche Ausgabe
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!

 
Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/ 12,99€
Taschenbuch/ 5,99€
Seiten: 320
Verlag: Yearling



ZUM BUCH

Märchen meets Legende…

Inhalt…
Benachrichtigungssymbol
Führe ein Upgrade auf Flash Player 10 durch, um die Wiedergabequalität zu verbessern. Jetzt upgraden oder weitere Informationen erhalten
Schließen

Maxwell Unger has always loved the night. He used to do brave things like go tramping through the forest with his Gran after dark. He loved the stories she told him about the world before the Destruction--about nature, and books, and the silver owls. His favorite story, though, was about the Owl Keeper. Max's Gran is gone now, and so are her stories of how the world used to be. The forest is dangerous, the books Gran had saved have been destroyed, the silver owls are extinct, and Max is no longer brave.  But when a mysterious girl comes to town, he might just have to start being brave again. The time of the Owl Keeper, Gran would say, is coming soon.

Buchgestaltung…

Ich liebe das Cover, denn ich liebe Eulen. Und das Cover ist so schön gestaltet. Es schafft eine perfekte Mischung aus mysteriösem und märchenhaftem. Ist
die Eule nicht einfach nur supersüß? :) Ach ja, zum Titel und Inhalt passt es
natürlich wie die Faust aufs Auge!

Meinung…

Man merkt dem Buch deutlich an, das es für jüngere Leser konzipiert ist und trotzdem bin ich der Geschichte total erlegen, weil sie einfach zauberhaft war!
Das Faszinierende an dem Buch war auch, das es typische SF-Elemente enthält, die man heutzutage in sehr vielen dystopischen Büchern findet. Ich denke, die Autorin hat das nicht wirklich kommen sehen, aber es verschafft dem Buch einen Bonus, der wahrscheinlich auch einer der Gründe warum ich als „Erwachsene“ das Buch ebenfalls mochte. Es werden zwar viele Dinge nur oberflächlich angeschnitten und gar nicht erst weiter vertieft, aber trotzdem haben mir die eingestreuten SF-Elemente sehr gut gefallen. Eine Regierung, die es einmal auf Tiere abgesehen hat und (nicht nur ausschließlich) auf Menschen war mal etwas Neues.

Das Max und Rose erste 12 Jahre alt sind, merkt man dem Buch zwar deutlich an, dennoch mochte ich die beiden vom Fleck weg. Max der Außenseiter und kleine Held und Rose, die man einfach nur als Rebellin beschreiben kann. Die Charaktere haben zwar keine besondere Geschichte oder sind besonders tiefgehend, aber sie sind sympathisch und authentisch und passen so gut zu der Story wie man es sich für ein Buch nur wünschen kann. Der Plot an sich leiert zu Beginn etwas vor sich hin, aber ab Mitte nimmt alles an Action und Handlung zu. Zwar waren die meisten Dinge nicht wirklich spannend, aber sie hatten etwas Magisches an sich.

Auch der Owl Keeper Song, der mehrmals erwähnt wird ist mir im Gedächtnis geblieben, weil er sich einfach so schön reimt und Sinn macht. Ich frage mich echt wieso manche Autoren so toll reimen können und das dann auch noch logisch mit ihrer Geschichte verknüpfen können…Respekt!

Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl ein Märchen vor mir zu haben oder eine Legende die erzählt wird. Es ist einfach eine jener Geschichten die durch Herz und Moral überzeugen, auch, wenn die Handlung an einigen Stellen holprig ist.
Damit meine ich, dass mir viele Dinge nicht fertig vorkamen. Zum Ende hin las sich das ganze auch eher wie der Auftakt zu etwas großem und nicht wie ein Einzelband.
Es wurden viele Fragen offen gelassen und das Ende war nicht gerade überraschend.
Das ist auch der einzige Minuspunkt, den ich dem Buch anhängen werde.
Das Ende war zu kurz und unbefriedigend. Ob es ein zweites Buch gibt weiß ich nicht, aber ich hoffe sehr darauf, denn ansonsten wäre ich einwenig enttäuscht, das die Geschichte rund um die Eulen und Max so schnelle ein Ende nahm.

Fazit…

Märchenhafte Fantasygeschichte mit SF-Elementen und zwei Hauptpersonen,
die einem sofort ans Herz wachsen. Ihr Abenteuer mitzuerleben macht Spaß, aber nicht immer Sinn. Es gibt einige Ungereihmtheiten, aber auch jede
Menge unterhaltsame Lesestunden!

Bewertung…

4,2/5


1 Kommentar:

  1. Mist, schon wieder ein tolles Buch, das ich gar nicht kenne ;)

    Haha xD
    Das ist ja lustig.. Ich liebe Eulen auch! Und das Cover ist einfach ♥-allerliebst :D

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D