Donnerstag, 18. August 2011

✽BUCHREZENSION✽

Titel
Deutsch: Widerstand
Englisch: The Resistance
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Autor: Gemma Malley



ÜBER DIE AUTORIN

Gemma Malley hat Philosophie studiert und arbeitete als Journalistin. Sie hat als Editor bei der The Sunday Telegraph gearbeitet. The Declaration ist ihr erstes Buch. Sie hat 2 Folgebände geschrieben: The Resistance(2008) und The Legacy(2010)
Ihr neustes Werk fällt ebenfalls in YA Gengre: The Returners(2011)



Deutsche Ausgabe
Gebundene Ausgabe/14,90€
Seiten: 336
Verlag: Berlin Verlag


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/12,99€
Taschenbuch/8,15€
Seiten: 336
Verlag: Bloomsbury



ZUM BUCH

Noch besser als Teil 1!


Inhalt…
Benachrichtigungssymbol
Führe ein Upgrade auf Flash Player 10 durch, um die Wiedergabequalität zu verbessern. Jetzt upgraden oder weitere Informationen erhalten
Schließen

Eine Medizin, die unsterblich macht - ein schöner Traum? Ganz im Gegenteil. Denn wenn alle ewig am Leben bleiben, ist kein Platz mehr für Kinder, für eine neue Generation. Zwei Jugendliche, Anna und Peter, leisten Widerstand und finden Unterstützer. Auch unter den Unsterblichen. Alles ist besser als die Gefangenschaft im Überschuss- Heim für illegale Kinder und Jugendliche. Anna und Peter sind froh, entkommen zu sein. Doch glücklich werden sie draußen nicht: Nicht unter den misstrauischen Blicken der alten Leute, denen ein Langlebigkeitsserum Unsterblichkeit schenkt. Außerdem wissen Anna und Peter nur zu gut, welchen Preis das ewige Leben hat: Kinder zu bekommen ist verboten. Für sie ist kein Platz mehr. Doch wer möchte schon in einer Welt leben, in der es keinen Fortschritt mehr gibt? Anna und Peter schließen sich dem Untergrund an, einer geheimen Widerstandsorganisation, und Peter übernimmt eine gefährliche Mission: Er schleust sich als Spion bei Pincent Pharma ein, dem Konzern, der das Langlebigkeitsserum herstellt - und der seinem Großvater gehört.  

Buchgestaltung…

Ich mag das deutsche Cover nicht und as englische auch nicht, pfui Spinne!
Wort wörtlich. Aber ich muss gestehen, das deutsche Cover passt wirklich zum Thema. Der Junge und die Pille haben eine wahre Bedeutung. Die
Übersetzung des Titels ist gut, aber wies um den Inhalt steht kann ich nicht sagen.

Meinung…

Viele haben sich bei The Declaration darüber beschwert, das
die Charaktere zu flach und die Handlung zu vorhersehbar war. Ich fand das Buch
spitzenklasse und mich haben diese beiden Dinge gar nicht gestört. Ist schon
seltsam, aber es gibt einfach Bücher die kann ich lieben ohne das sie meine
sonstigen Ansprüche erfüllen! ;) Wer Teil 1 mochte, dem wird auch Teil zwei gefallen.

Der Schreibstil ist wieder flüssig und man kann das Buch schnell lesen.
Anna und Peter sind immer noch die Protagonisten, obwohl Peter in diesem Band eindeutig im Vordergrund steht und Anna eher am Rand seines Lebens existiert, was
gar nicht mal schlecht war, denn dadurch, dass sich das Buch auf Peter konzentriert lernt man besser, was für ein Mensch er ist, welche Konflikte er austrägt, was in Band
1 nicht so war, weil der Vorgänger den Fokus auf Anna legte.

Es kommen auch neue Charaktere hinzu, die aber eher oberflächlich
Vorgestellt werden, bis auf Peters Großvater, der eine tragende Rolle spielt.

Widerstand ist ein treffender Titel, denn hier geht es wirklich um eine
Rebellion, die im Anflug ist. Man erfährt viel über die Underground Organisation und man erhält detalierte Einblicke in die Firma, die Longlivity herstellt. Band 2 beschäftigt sich ausgiebig mit Fragen, die man nach Lesen des ersten Buches hatte.
Viele Geheimnisse werden gelüftet und Erschreckendes kommt ans Licht.

Ich muss wirklich sagen, dass mir zum Ende hin richtig übel geworden ist.
Was da so enthüllt wird war so SCHOKIEREND! Ich jemand, der sehr
Gerne Thriller und Krimis liest und Horrorfilme guckt, aber was am Ende
In diesem Buch oder besser gesagt der Firma von Peters Großvater vor sich geht
ist einfach nur so…hach, ich darf ja nicht spoilern…aber mich hat das echt
mitgenommen. Meine Moral in Frage gestellt, mich am System zweifeln lassen…rund um, all die Gedanken, die man nachdem Lesen einer Dystopie haben sollte, oder?

Mich hat das Buch echt gefesselt und ich hätte dem Buch auch fast
5 Sterne gegeben, wäre da nicht Problem Anna gewesen, die entweder
in der Versenkung verschwindet oder sich einfach nur dumm aufführt.
Das hat die Atmosphäre teilweise gekillt.

Fazit…

Wem Band 1 gefallen hat, der wird auch Band 2 lieben.
Wen bestimmte Dinge in Band 2 gestört haben, der wird
Sich damit auch in Band 2 ärgern müssen. Kurz gesagt:
Tolles Dystopien Buch, mit kleinen Schwächen.

Bewertung…

4,5/5


Kommentare:

  1. Hmmm, eigentl. wollte ich die Reihe nicht weiter lesen. Aber deine Rezi hat mir total Lust auf das Buch gemacht :D
    Vielleicht versuche es noch mal mit einem Buch von Gemma Malley. (Wenn, dann aber auf Englisch. Eine weitere grottige Übersetzung kann ich nicht ertragen ;) )

    Das englische Cover finde ich gar nicht so schlecht. Ich MAG Spinnen :D

    Das mit den Lieblingsbücher ist genau so, wie du es sagst: man nimmt die Kritikpunkte gar nicht so wahr, weil die Bücher ansonsten einfach supertoll sind :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)

    Ich habe hier was für dich!

    http://booksandsenses.blogspot.com/2011/08/drei-neue-awards.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D