Freitag, 23. September 2011

✽BUCHREZENSION✽


Titel
Deutsch: ?
Englisch: Descended by Blood

Infos
Buchreihe: Vampire Born (Buch 1)
Genre: YA Fantasy
Autor: Angeline Kace

Englisch Schwierigkeitsgrad: A-B


ÜBER DIE AUTORIN

?


Deutsche Ausgabe
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!


Englische Ausgabe
Taschenbuch/6,99€
Seiten: 225 + Leseprobe Dirty Blood
Verlag: Accendo Press


ZUM BUCH

Mehr schlecht als Recht…


Inhalt…
Benachrichtigungssymbol
Führe ein Upgrade auf Flash Player 10 durch, um die Wiedergabequalität zu verbessern. Jetzt upgraden oder weitere Informationen erhalten
Schließen

Brooke Keller is a high school junior who has never spent much time living in one place. She is finally in a town long enough to almost snag the boy of her dreams, until her life is threatened after killing a fanged man in his attempt to kidnap her. Brooke begins a dangerous journey in an effort to find out who is after her and how to stop them. In a world with powerful and prejudiced vampires, Brooke must tap into the side of her that she never knew existed at the risk of losing her life in order to save it.

Buchgestaltung…

Buhhh, nichts sagendes Mädchengesicht!
Der Titel ist hingegen suuuuper.
Klingt total cool für ein Vampirbuch.

Meinung…

Descended by Blood ist eine leichte Lektüre von der man nicht allzu viel erwarten sollte. Da das Buch bei Goodreads aber fast ausschließlich 4 Sterne Rezis bekommen hat, waren meine Erwartungen doch hoch. Und wie, das dann immer so ist, wenn man sich auf die Meinungen anderer verlässt…der Absturz in die Realität ist sehr brutal. 
Klingt sehr melodramatisch, ist aber so! ;P

Die Geschichte fing schon doof an. Und zwar handelten die ersten 10 Kapitel nur von Brooke und Jaren und von dem Aufbau ihrer Beziehung, die dann mit dem typischen ich-liebe-dich auf Seite 20 offiziell gemacht wurde. *würg* Die Autorin hat auch eine sehr seltsame Weise Dinge zu beschreiben, wie ich finde. Als die beiden z.B. ihr erstes Date haben wird mindestens  - ungelogen – 30 Mal erwähnt, das Jaren einen Pickel hat und das Brooke Jungs mit Pickel süß findet. Ist ja schön für sie, aber ich wollte eigentlich keine 10 Seiten etwas über die Hautprobleme von Jaren lesen. Ich denke, die Autorin hat dadurch versucht Brooke nicht oberflächlich erscheinen zu lassen, aber das hätte man auch anders machen können, oder?!

Brooke an sich ist als Protagonistin auch ganz okay. Nicht dumm, aber auch nicht wirklich clever oder taff, sondern eher ein bisschen weinerlich und hilflos.

Der Plot ist einfach eine Abfolge aus schnell wechselnden Szenen und dadurch, dass das Buch von einem zum anderen Thema springt kommt auch gar keine Atmosphäre auf. Ich konnte mich kaum auf das Buch einlassen, da wars auch schon wieder zu Ende. Das war echt schade! Es gibt ja Bücher die einen rasanten Plot haben, aber hier hat das dem ganzen etwas Gehetztes und Oberflächliches verliehen. Es war nicht wirklich spannend oder emotional, sondern eine Lektüre die man einfach so runterliest ohne großartig dabei etwas zu fühlen.

Etwas, das mir aber gut an dem Buch gefallen hat war der Aspekt der
Vampire. Die Idee von Vampiren die geboren und nicht erschaffen werden ist zwar auch nicht neu, aber durch die Fremdwörter und Kulturen, die hier mit eingewoben werden ist das ganze recht unterhaltsam zu lesen gewesen.

Fazit…

Mehr als das Schwimmen an der Oberfläche der Story bietet uns
Angeline Kace leider nicht. Für meinen Geschmack zu kurz, zu
schnell angehandelt und insgesamt zu unsympathisch inszeniert.

Bewertung…

4/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D