Mittwoch, 5. Oktober 2011

✽BUCHREZENSION✽

Titel
Deutsch: Das Experiment Angel
Englisch: The Angel Experiment

Infos
Autor: James Patterson
Buchreihe: Maximum Ride, Buch 1
Genre: YA Fantasy

Englisch Schwierigkeitsgrad: A


ÜBER DEN AUTOR

James Patterson, Jahrgang 1949, war Kreativdirektor bei einer großen New Yorker Werbeagentur. Er ist Autor mehrerer äußerst erfolgreicher Psychothriller. Seine Romane wurden bisher in 27 Sprachen übersetzt . Für sein Erstlingswerk erhielt James Patterson den begehrten Edgar Allan Poe Award. Heute lebt er mit seiner Familie in New York und Florida.



Deutsche Ausgabe
Taschenbuch/7,99€
Seiten: 288
Verlag: Baumhaus


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/12,99€
Taschenbuch/5,40€
Seiten: 402
Verlag: Grand Central


ZUM BUCH

Wieder ein Bestseller dessen Popularität ich nicht nachvollziehen kann :(


Inhalt…
Benachrichtigungssymbol
Führe ein Upgrade auf Flash Player 10 durch, um die Wiedergabequalität zu verbessern. Jetzt upgraden oder weitere Informationen erhalten
Schließen

 Ihr Name ist Maximum Ride, kurz Max. Doch Max ist nicht nur ein Mensch. Zwei Prozent ihrer Gene sind die eines Vogels. Man hat sie ihr vor der Geburt in einem geheimen Forschungslabor eingepflanzt, ebenso wie ihren fünf Geschwistern. Sie sind Vogelmenschen. Doch nun sind sie geflohen und werden gnadenlos gejagt. Sie müssen um ihr Überleben kämpfen, während sie zugleich alles daransetzen, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen. Doch ist ihre Flucht vielleicht ein Teil des grausamen Experiments?

Buchgestaltung…

Das englische Cover wäre ganz cool, wenn nicht 90% des Covers nur aus der Schrift des Titels bestehen würde. Das deutsche Cover passt so leider gar nicht zum Buch. Und bei beiden Büchern passt der Titel auch absolut nicht. Er ergibt keinen Sinn und ich frage mich, warum der Autor ihn ausgewählt hat.

Meinung…

Ich bin zwanghaft am überlegen, was ich an diesem Buch mochte, aber leider will mir so gar nichts einfallen. Selbst, wenn ich versuche, das Buch aus den Augen eines Kindes zu bewerten (Zielgruppe, ohne Alterbeschränkung) finde ich nichts, was irgendwie „spannend“ „magisch“ oder „was für die ganze Familie“ sein soll. Der Autor selbst wurde mir durch seine etwas…mh, sagen wir mal arroganten Kommentare wie „ihr werdet das Buch sicher lieben, kauft Band 2 direkt mit“ die so zu Beginn und Ende des Buches immer wieder auftauchen echt unsympathisch. Im Grunde fällt es mir schwer überhaupt etwas zu dem Buch zu sagen….okay, fangen wir mal an.

Die Charaktere.

?

Das prangte da in meinem Kopf während des Lesen.

Die Charaktere haben nicht nur komische Namen, sondern auch KEINE Eigenschaften,
KEIN Gehirn und wirken so übertrieben, so inzeniert, das ich mir dachte ich würde eine Parodie lesen. So als einige Beispiele…zum einen sind die Kinder alle zwischen 6-12 Jahren alt, benehmen sich teilweise aber wie 3 jährige oder 30 jährige. Im  einen Moment sind sie noch ganz lalala im Kopf und im nächsten so ernst als wäre jemand gestorben. Außerdem haben sie wie breits erwähnt Null Eigenschaften. Man ließt die immer wiederkehrenden Namen wie eine Anzeigetafel herunter, ohne zu wissen, wer das denn nun genau ist, wie diese Person definiert wird oder was sie ausmacht. Selbst in Kinderbüchern zeichnen sich die Charaktere durch etwas aus.

Max als Protagonistin war mir sehr, sehr suspekt. Im einen Moment will sie
Alles dran setzten, um Angel zu retten und im nächsten macht sie erst Mal ne Woche Urlaub und futtert ohne Ende, ohne Rücksicht auf ihre Freunde. Hä?

Der Plot.

Es gab keinen. Ganz gemein gesagt, es gab einfach keinen. Auf den gesamten 400 Seiten passiert so gut wie nichts. Nichts! Es war schnarchlangweilig. Die Geschichte hat weder Wendungen, noch Unterhaltungswert, noch irgendein aufregendes Ereignis. Die meiste Zeit fragte ich mich, wovon das Buch noch einmal handelt, denn bis auf die Vogel DNA der Kinder wird hier nichts erklärt oder erzählt…

Der Schreibstil.

Das Buch wechselt zwischen Kapitel aus der Sicht von Max und der Sichtweise diverser Charaktere, was sehr verwirrend ist. Kaum wird man mit Max warm wechselt die Szene und man wird in eine Geschehen hinein geworfen, das für die Handlung des Buches völlig irrelevant ist. Die Sätze sind zudem kurz, abgehackt, die Kapitel enden meist nach 2 Seiten, was unglaubliche viele Fillerseiten ergibt.

Alles in allem sehr enttäuschend.

Fazit…

Konfuse Handlung, leblose Charaktere, null Geschichte hinter der Idee.
Wieder einmal ein Buch, bei dem es mir schleierhaft ist, wie es Wochenlang
Die Times Bestsellerliste stürmen konnte. Das ist noch nicht einmal was
zum Vorlesen für jüngere Kinder!

Bewertung…

2/10

Fortsetzung…

Deutsch…

Das Wolfsgen.
Cover: ?
Englisch…


Kommentare:

  1. Ok, damit werde ich es NICHT lesen. DANKESCHÖN! Es gab nämlich immer SO viele, die es toll fanden bliblablub, aber ich fand das englische Cover und auch das deutsche schon immer irgendwie blöd. Es sah einfach so aus, als wäre das Buch kacke. xD Jetzt muss ichs nicht mehr lesen! JUHU!

    AntwortenLöschen
  2. @amelie: haha :D ja, ich erteile für das buch leseverbot xD

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D