Samstag, 5. November 2011

[BUCHREZENSION] oder auch nicht...


Titel
Deutsch: Eulenflucht: durch die Nacht
Englisch: ?

Infos
Autor: Emily Kay
Buchreihe: Eulenflucht #1
Genre: YA Fantasy

Englisch Schwierigkeitsgrad: ?


ÜBER DIE AUTORIN

Emily Kay (geb. 1974) gehört zu der Generation der Kassettenkinder. Im Alter von drei Jahren bekam sie ihr erstes batteriebetriebenes Tonbandgerät geschenkt und ist seitdem bekennende Anhängerin deutscher Hörspielserien. In ihrem Kinderzimmer malte sie mit Begeisterung erste Geschichten und vertonte diese mithilfe ihres Rekorders. Seit ihrer ersten Begegnung mit Rüdiger, dem kleinen Vampir von Angela Sommer-Bodenburg, schlägt ihr Herz für den Zauber der Nacht. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Anglistik, Germanistik und Pädagogik und leitete ein Bildungsinstitut. Heute lebt sie mit ihrer Familie und zwei Katzen zwischen unzähligen Büchern und Hörspielkassetten mitten im Ruhrgebiet und widmet sie sich der Schreiberei. Ihr Debut »Eulenflucht - Durch die Nacht« ist der Auftakt einer fantastischen Trilogie.

Deutsche Ausgabe
Taschenbuch/12,90€
Seiten: 240
Verlag: Elysion


Englische Ausgabe
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!



ZUM BUCH

Ach, du heilige…Mutter Gottes! :O


Inhalt…
 
*** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!***

 Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt.

Buchgestaltung…

Ich möchte anmerken, das ich viele Rezensionen gelesen habe, in dem die Leser gefragt haben: wo sind die Eulen? Ich musste SO lachen. In dem Buch gibt es keine Eulen, verdammt noch mal! xD Eulenflucht bezeichnet die abendliche Dämmerung, es ist sozusagen, wie der Begriff Zwielicht oder eng. Twilight.

Das Cover gefällt mir gut, auch, wenn ich kein Pink Fan bin.
Der Titel ist super toll; wenn man ihn denn versteht ;P

Meinung…

Ich habe es so lange vor mir her geschoben diese Rezension zu schreiben, weil ich echt verzweifelt war, nachdem ich das Buch gelesen habe. Verzweifelt. So Richtig. Ich hatte noch nie das Problem, das mir ein Rezensionsexemplar nicht gefallen hat und mich quält jetzt schon das schlechte Gewissen, weil meine Meinung zu dem Buch sicher niemanden dazu antreiben wird, es zu kaufen.

Ich bitte alle, die das Buch mochten, nicht weiter zu lesen.

Diese Rezension enthält kaum hilfreiche Bemerkungen, sondern wurde ausschließlich von mir geschrieben, um meine Gedanken zum Buch loszuwerden.



…..



Der Prolog von Eulenflucht war spannend und dramatisch, sofort mochte ich den tollen Schreibstil der Autorin und war echt gefesselt. Mae war mir direkt sympathisch und die Atmosphäre der Geschichte hatte etwas so schön alltägliches, das es sich anfühlte, als würde ich über jemanden Lesen, den ich kenne. Ich habe die ersten 80 Seiten echt durchgelesen wie Nichts, wollte wissen, wie es weiter geht. Sehr gut gefallen hat mir, das Mae bereits einen Freund hatte und diesen auch sehr liebte, was ja schon mal tollen Stoff für ein kommendes Liebesdreieck gegeben hätte.

Ich blättere um, zu Seite 81…lese, lese, lese…
wie die Videogamer so schön sagen würden: EPIC FAIL!

Twilight Abklatsch die drei millionenste. Mädchen. Junge. Mysteriöse Dinge…muss ich weiter erzählen? Ne, das sparen wir uns jetzt Mal. Den damit ist der Plot so gut wie abgehandelt. So viel vergeudetes Potenzial, so viele wunderbare Konflikte und Möglichkeiten, die ungenutzt bleiben. Das Buch hatte keinen Tiefgang, kaum Handlung und Mae wurde unausstehlich. Alles im Buch drehte sich nur noch um Sam.  Sam, der wunderbare. Sam, der gut aussehende. Sam, der einfach, verdammt noch mal, ALLES kann und denn alle mögen! Maes Gedanken, waren wie die einer neunjährigen Besessenen. Stellt euch mal vor, ihr müsst alle drei Sätze, etwas über Sam lesen. Hier mal die allerbeste Stelle aus dem Buch. Ich kann mir einfach nicht verkneifen, das zu zitieren und euch zum lachen zu bringen.

Eulenfluch, S. 74

"Sam. Das war das Einzige, woran ich denken konnte. Wieso verhielt ich mich völlig unzurechnungsfähig in seiner Gegenwart? Die Antwort lag eigentlich auf der Hand. Weil Sam der wunderschönste, unglaublichste und dazu noch wohlriechendste Mensch des Planeten war."

Ich habe echt noch nie etwas Schwachsinnigeres gelesen. Und von solchen Stellen wimmelt das Buch nur so. Mae errötet auch ununterbrochen in Sams Nähe. Wenn mal gerade nicht erwähnt wird, wie toll Sam ist oder wie gut er riecht *hust* dann errötet Mae. Warum auch nicht? Selbst, wenn Sam atmet ist das doch anbetungswürdig, oder etwa nicht Mae?

Ellenlose Gefühlsbeschreibungen, null Handlung und Klischees, wie aus dem Bilderbuch haben mir den Spaß beim Lesen gründlich verdorben.

Ich höre an dieser Stelle auch auf mit der Rezension, weil ich einfach nicht in Worte fassen kann, wie wenig ich das Buch mochte. Ich hatte ja keine allzu hohen Erwartungen, wo der Klappentext doch sehr eindeutig ist, aber so was? Ich frage mich ernsthaft, warum ich Bücher mit so ner Beschreibung überhaupt noch anfassen. Nie, nie, nie wieder Romantasy für Tanja, wenn es nicht von irgendwem empfohlen worden ist!

Fazit…

Doof!
 
Bewertung…

1,5/10

Fortsetzung…

Pff, hab ich nicht nach gesucht.



Ich möchte mich trotzdem ganz herzlich beim Elysion Verlag
für das Buch bedanken und bin auch gerne bereit es wieder zurück zu schicken!

Kommentare:

  1. oh je, da dachte der Verlag er konnte dir mal was gutes tun.. :P

    Klingt aber wirklich schlecht. Ich hasse Bücher, die einfach nur Twilight-Abklatsch sind. Wieso sind so viele Autoren nur so unkreativ -.- Und die meistens Liebensdreiecke nervern auch einfach nur. Also wenn das so ein Buch ist, dann weiß ich jetzt wenigstens, dass ich es mir nicht kaufen werde.

    AntwortenLöschen
  2. Ehm ja, da ich schon Twilight unglaaaaaaaaublich doof fand sind Twilight Abklatsche, meiner Meinung nach, das aller schlimmste. Lustig irgendwie, dass die deine Beschreibung von dieser Mae haargenau wie meine Beschreibung zu Bella klang. :D
    Blöd für dich, dass es dir so wenig gefallen hat.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm meine Rezension war so ähnlich,lach. Sehr ehrliche rezi :)

    vlg misa

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch hat mich sowieso nie interessiert und deine Rezension hat nur meinen Verdacht bestätigt. Na ja.. Aber eine schöne und vor allem ehrliche Rezension hast du geschrieben.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  5. Kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. Auch ich konnte mich nicht wirklich für dieses Buch begeistern. Dabei klang es ja gar nicht so schlecht und ganz nett aussehen tut es auch - tja, aber das reicht eben nicht für ein gutes Buch, wenn der Inhalt nicht passt xD

    Schöne Rezi :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Hihi ich muss zugeben, dass ich Rezensionen zu schlechten Büchern manchmal lieber lese, als welche zu guten Büchern.
    Die sind einfach viel amüsanter^^

    AntwortenLöschen
  7. Hahaha - irgendwie wusste ich, dass so eine Rezi kommen würde xD Die Textstelle ist ja mal echt der Hammer ;) Das macht schon Evermore Konkurrenz!

    AntwortenLöschen
  8. Okay, jetzt hab ich mich entschieden: Ich brech das Buch ab ^^ Es ist so dermaßen öde -.-
    Aber trotzdem gute Rezi ;D

    AntwortenLöschen
  9. Deine Rezension ist klasse! Deine Ehrlichkeit macht die Rezi zu etwas tollem!
    Das Buch wird wohl nicht auf meiner Wunschliste landen! Aber das macht auch nichts :D

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß gar nicht was ich dazu jetzt sagen soll. :'D

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D