Mittwoch, 30. November 2011

[BUCHREZENSION]

 
Titel
Deutsch: Tintenherz
Englisch: Inkheart

Infos
Autor/in: Cornelia Funke
Buchreihe: Tintenherz Triologie #1
Genre: All Age Fantasy

Im Web
Leseprobe: *Klick*
Website: *Klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: ?


ÜBER DIE AUTORIN

Mit dem Schreiben fing Cornelia Funke an, als sie 35 war. Zuvor hatte die heute weltbekannte Autorin Pädagogik studiert und anschließend, neben der beruflichen Tätigkeit auf einem Hamburger Bauspielplatz, Buchillustration an einer Kunstfachhochschule studiert. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. Absolute Bestseller sind die Bände der "Tintenwelt-Trilogie". Sie werden übrigens nicht nur von Kindern und Jugendlichen verschlungen, sondern haben auch Hunderttausende erwachsene Fans gefunden.


Deutsche Ausgabe
Gebundene Ausgabe/ 19,90€
Seiten: 576
Verlag: Cecile Dressler


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/13,99€
Taschenbuch/7,99€
Seiten: 584
Verlag: Scholastic



ZUM BUCH

Superschöne Geschichte voller Magie für Jung und Alt!

Inhalt…

Meggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Meggies Mutter wirklich geschehen, die vor vielen Jahren verschwand?


Meggie bekommt erste Antworten, als sie vom grausamen Capricorn gefangen genommen werden. Er tut alles, um von Mo das Buch "Tintenherz" zu bekommen. Denn Capricorn selbst -- und nicht nur er -- ist aus diesem Buch in unsere Welt gekommen, "herausgelesen" von Mo. Ein Albtraum wird lebendig, ein Buch erwacht zum Leben. Und Meggie wird zum Angelpunkt eines dunklen Kampfes zwischen Realität und allzu realer Fiktion.

Buchgestaltung…

Die gesamte Aufmachung der Reihe ist wirklich sehr schön! Und die Innengestaltung der deutschen Ausgabe ist zauberhaft. Die Zitate passen immer sehr gut zum Inhalt der jeweiligen Kapitel und die detailreichen Zeichnungen/Skizzen sind einfach nur ein wahres Highlight. Das englische Cover ist mir persönlich zu bunt.

Meinung…

Es ist schon eine ganze Weile her, das ich Tintenherz das erste Mal gelesen habe. Jetzt Jahre später bin ich noch immer so von dem Buch verzaubert, wie zuvor.

Tintenherz ist einfach eine innovative, magische Geschichte voller toller Ideen, rasanten Wendungen und unser aller Lieblingsthema: Büchern. Wer wünscht sich nicht in die Welt seines Lieblingsbuches eintauchen zu können? Oder vielleicht einmal den Personen aus dem Buch begegnen zu können? Die ganze Idee rund um den Plot von Tintenherz hat mir super gefallen. Cornelia Funke Schreibstil macht das ganze einfach noch 100 Mal besser. Sie hat ihre ganz eigene Art zu schreiben, wenn auch einige ihrer Metaphern dann doch etwas seltsam klangen.

Maggie und Mo sind ein sympathisches Gespann, die mit viel Herz beschrieben werden und deren Handlungen ich immer nachvollziehbar fand. Beide haben tolle Eigenschaften und ergänzen sich im Team einfach super. Aber nicht nur die Hauptpersonen sind fanatisch ausgearbeitet, sondern auch die Palette an Nebencharakteren, die einen richtig schön bunten Haufen bilden. Die Figuren aus dem Buch Tintenherz, so wie Staubfinger oder Capricorn und Maggies Tante Eleanor habe ich alle ins Herz geschlossen, weil sie die Geschichte lebendiger gemacht haben.

Von Kapitel zu Kapitel rutscht man mehr und mehr mit ins Abenteuer hinein.
Es gab poetische Stellen, traurige, lustige, aufregende und haarsträubende.
Außerdem haben mir die vielen unvorhersehbaren Ereignisse sehr gut gefallen.

Gut finde ich auch das Ende, das an sich eigentlich abgeschlossen ist.
Natürlich bleiben auch noch viele Fragen offen, aber, wenn man es nicht möchte muss man nicht unbedingt weiter lesen oder man kann sich eben damit Zeit lassen xD Ich glaube da stimmen mir viele zu, den ich hasse Cliffhänger, besonders, wenn sie einen in den Wahnsinn treiben, weil man Monate auf de Folgeband warten muss.

Fazit…

Egal ob Jung oder Alt, jeder Fantasy-Fan sollte dieses Buch gelesen haben.
Es entführt uns in ein Universum voller Magie und Abenteuer.

Bewertung…

9/10

 Fortsetzung...

(Deutsch)
(Englisch)

Kommentare:

  1. Ja, Tintenherz! :D Die Trilogie ist so schön *_*
    (wobei ich den letzten Teil Tintentod nicht so gut wie die beiden Vorgänger fand)

    AntwortenLöschen
  2. Hachja.
    Da kommen Erinnerungen hoch :')
    Ich muss so ca. 9 Jahre alt gewesen sein, als ich es gelesen habe. Ich glaube sogar, dass das damals mein erstes "dickeres" Buch war...

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch habe ich an einem Tag lesen müssen und trotzdem kann ich ihm nichts abgewinnen...

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das Buch angefangen zu lesen. Nach etwa 100 gequälten Seiten habe ich es dann weg gelegt. ;-)
    Ich kann diesen riesen Hype irgendwie nicht verstehen :D

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D