Donnerstag, 3. November 2011

[NaNoWriMo] Tag 3

Guten Abend! :)

Der Tag heute war mal wieder super anstrengend. Ich bin so erledigt und freue mich ganz dolle auf das Wochenende, denn das werde ich ganz ausgiebig zu schreiben nutzen. Ich habe heute einfach einen dieser keine-Lust-zu-nichts-Tag…

Geschriebene Wörter: 307

Nicht sonderlich viel, aber Kapitel 2 ist jetzt zu Ende. Ich hab auch keinen Plan, wie ich weiter mache, deshalb wars das für heute erst Mal. Ich lege mich jetzt ins Bett, fange an Crossed zu lesen und gehe dann früh schlafen, weil ich morgen früh wieder arbeiten muss…und dann Wochenende, yay! ^^

Hier wieder die Fortsetzung der Geschichte:



Etwas riss Ms Marbour von mir herunter. Ich rappelte mich auf und starrte Oz an. Er stand über den reglosen Körper unserer Schulleiterin, in der Hand etwas, das nach einem Briefbeschwerer aussah. Seine Miene war eine Mischung aus Entsetzten über seine eigene Tat und Zufriedenheit, darüber mir geholfen zu haben. Unvorsichtig trat er mit der Fußsitze gegen Ms Marbours rechte Seite. Sie regte sich nicht. An ihrem Hinterkopf klaffte eine blutige Platzwunde.
„D-danke“, stammelte ich. „Was ist nur in Sie gefahren?“
„Das ist die richtige Frage.“
„Du meinst, jemand hat sie…verzaubert?“
„Verzaubert?“, fragte Oz. „Das klingt so Märchenhaft, Ivy. Nein, ich würde es anders nennen. Sie war wohl eher besessen.“
„Sie hat die Nachricht gehört“, sagte ich. „Clive…“
„Für mich waren das nichts als sinnlose Worte. Ich glaube kaum, das Ms Marbour irgendeinen Schluss daraus ziehen kann. Die Informationen sind wertlos für sie.“
Oz krempelte den Ärmel seines dunklen Hemdes hoch, um an sein Spiral zu kommen. Er drückte einige Knöpfe. Eine mechanische Frauenstimme fragte: „Was möchten Sie tun, Master Oscar?“ Oz antwortete: „Ich will eine Nachricht erstellen. Sie soll an Wächter Cross gesendet werden.“
„Sprachaufnahme starten.“
„Cross, hier spricht Oz. Ivy wurde in der Akademy angegriffen. Schickt sofort ein paar Wächter vorbei. Wir haben einen Code gelb.“
„Nachricht wurde zugestellt.“
„Was ist ein Code gelb?“, fragte ich ratlos.
„Gefangennahme einer feindlichen Partei.“
„Aber –“
„Es gibt nur einen Weg herauszufinden, was genau mit Ms Marbour geschehen ist. Die Antwort darauf kann nur sie selber geben. Die Wächter werden herausfinden, was dieser Vorfall zu bedeuten hat.“
Eine offizielle Meldung also. Mein Vater würde davon erfahren.
„Oz, ich…“
„Ich weiß, Ivy.“
Mitleid schwamm in seinen Augen. Ich hasste diesen Blick.
„Sie haben eine neue Nachricht“, meldete sich das Spiral.
„Abspielen“, befahl Oz.
„Ein Grimmler wird Sie beide in fünf Minuten abholen.“
Oz packte meine Hand. „Lass uns gehen."

- Kapitel 2, Ende - 

1 Kommentar:

  1. Schade das dieser Teil so kurz ist. Ich bin krank und mir ist langweilig. Ich hoffe der nächste Teil wird wieder länger

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D