Samstag, 31. Dezember 2011

[BUCHREZENSION]


 
Titel
Deutsch: ?
Englisch: The Gathering

Infos
Autor/in: Kelley Armstrong
Buchreihe: Darkness Rising #1
Genre: YA Fantasy

Im Web
Leseprobe: *klick*
Website: *klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: A-B


ÜBER DIE AUTORIN

Kelley Armstrong lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Ontario. Mit ihren magischen Thrillern für Erwachsene und insbesondere der Werwölfin Elena hat sie ein ganzes Genre begründet und einen riesigen Fanclub erlangt. Seit kurzem schreibt Kelley Armstrong mit der Serie 'Die dunklen Mächte' auch für junge Leser.

Deutsche Ausgabe
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/14,99€
Taschenbuch/8,40€
Seiten: 384
Verlag: Little Brown





ZUM BUCH

Spin-Off zu The Darkest Powers.
Kann mit der Serie einfach nicht mithalten!

Inhalt…

The world seemed to dip and darken and I smelled wet earth and thick musk and fresh blood. The wind whipped past, like I was running. Running so fast the ground whizzed beneath me and the wind cut across my skin ...Maya Delaney has always felt a close bond with nature. The woods around her home are a much-loved sanctuary - and the pawprint birthmark on her hip feels like a sign that she belongs. But then strange and terrible things begin to happen in the tiny medical-research town of Salmon Creek (population: 200). The captain of the swim team drowns mysteriously in the middle of a calm lake. Mountain lions appear around Maya's home, and won't go away. Her best friend, Daniel, starts experiencing 'bad vibes' about certain people and things. One of those people is Rafe - the new bad boy in town. What is he hiding - and why is he suddenly so interested in Maya ...?

Buchgestaltung…

Ich finde die TB Ausgabe um einiges Besser. Diese zeigt nicht nur Mayas exaktes Ebenbild, sondern auch den Wald, der eine große Bedeutung im Buch hat. Außerdem gefallen mir persönlich die Farben besser und der mysteriöse Touch.

Das HC sieht eher nach Adult aus und nicht YA, aber Geschmackssache.

Meinung…

Wer von euch hat die Darkest Power Reihe gelesen und sie gemocht?
Wer von euch hat sich am Ende geärgert, weil Fragen offen blieben?
Und wer von euch wollte unbedingt das Spin-Off lesen?

Ich denke da geht es gaaaaanz vielen so.
Ich war gelinde gesagt enttäuscht.

Kelley Armstrongs Schreibstil ist genauso toll wie in der Darkest Power Reihe, flüssig und sehr angenehm und schnell zu lesen, sodass man das Buch in wenigen Stunden durch hat, aber das wars auch schon würde ich mal sagen, was ihre Jugendbücher gemeinsam haben, denn alles andere schreit einfach nur: KLISCHEE.

Das Setting mit der Kleinstadt und dem vielem Wald, den wenigen Bewohnern und der St. Cloud Group, die so zusagen ein Reservat nur für ihre Mitarbeiter erschaffen hat, damit deren Kinder eine super Ausbildung bekommen etc. war schon interessant. Es war aber auch leider etwas unsympathisch, da die Familien in einer Art Luxusstadt wohnten, wo es alles gab, was ihr Herz begehrt, da diese alles von der St. Cloud Group bekommen haben, wenn sie es wollten. Außerdem war die Stadt dadurch wie eine eingefrorene Gemeinschaft und es gab keine anderen Orte.

Der Plot basiert zu 90% daraus, wie Maya ihren Vater bei der Arbeit hilft, wie Maya zu Schule geht, wie Maya auf Partys geht und wie Maya mit Rafe rummacht. Das ganze Buch war einfach schleppend zu lesen, weil die Paranormalen Elemente, die man bei The Darkest Powers fast sofort gespürt hat, ewiglich auf sich haben warten lassen. Ich habe schließlich ein Fantasybuch gekauft und kein Jugendbuch, oder?

Es gab vor allem sehr viele merkwürdige Stellen. Z.B.
ACHTUNG: könnte ein Spoiler sein…okay, ist einer!

Maya feiert ihren Geburtstag, sie geht mit Rafe aufs Dach, die beiden machen rum und dann merkt sie, dass jemand ihren Drink gespickt hat – Rafe? Später ist ihr das aber ganz egal, weil, wenn Rafe ja sagt er wars nicht, stimmt das natürlich!

SPOILER ENDE

Die Charaktere waren auch gewöhnungsbedürftig und sehr stereotypisch. Typische 0/8/15 Charaktere, wie der heiße neue Bad Boy der Schule, das zickige Mädchen, das Maya das Leben zu Hölle machen will, der beste Freund, der sich in sie verliebt…

Kelley Armstrong kann das doch wirklich besser! Die einzige, die ich ein wenig mochte war Maya, weil ihr Charakter schon ganz okay war. Zum Ende hin kann man sogar anfangen sie zu mögen. Pluspunkte der Geschichte sind das Ende und die Entwicklung der Handlung, denn auf den letzten 50 Seiten bekommst man Action und Spannung geboten. Was die Liebesgeschichte angeht, so war diese zwar vorhersehbar und teilweise nicht nachvollziehbar, aber im großen und ganzer besser als das, was ich im Durchschnitt so zu lesen bekommen.

Fazit…

Ein Start zu einer Triologie, der mich nicht überzeugen konnte. Trotz vieler Kritikpunkte unterhält das Buch gut und das Ende hat das Ruder noch einmal herum gerissen. Dennoch kommt es an seine „Vorgänger“ nicht heran…

Bewertung…

6/10

 Fortsetzung...


 Erscheint am 10. April 2012!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D