Mittwoch, 21. Dezember 2011

[BUCHREZENSION]


Titel
Deutsch: ?
Englisch: Kiss of Frost

Infos
Autor/in: Jennifer Estep
Buchreihe: Mythos Academy #2
Genre: YA FANTASY

Im Web




Leseprobe: *klick*
Website: *klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: B


ÜBER DIE AUTORIN

 Jennifer Estep is a New York Times bestselling author, prowling the streets of her imagination in search of her next fantasy idea. 


Deutsche Ausgabe
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!


Englische Ausgabe
Taschenbuch/€
Seiten: 374
(schließt Extras wie Glossar +
Leseprobe für Band 3 mit ein)
Verlag: Kensington Pub Corp



ZUM BUCH

Schwächelnde Fortsetzung…

Inhalt…

Logan Quinn was try­ing to kill me. My Spar­tan class­mate relent­lessly pur­sued me, swing­ing his sword at me over and over again, the shin­ing sil­ver blade inch­ing closer to my throat every time. A smile tugged up his lips, and his ice-blue eyes prac­ti­cally glowed with the thrill of battle...

I’m Gwen Frost, a second-year warrior-in-training at Mythos Acad­emy, and I have no idea how I’m going to sur­vive the rest of the semes­ter. One day, I’m get­ting schooled in sword­play by the guy who broke my heart—the drop-dead gor­geous Logan who slays me every time. Then, an invis­i­ble archer in the Library of Antiq­ui­ties decides to use me for tar­get prac­tice. And now, I find out that some­one at the acad­emy is really a Reaper bad guy who wants me dead. I’m afraid if I don’t learn how to live by the sword—with Logan’s help—I just might die by the sword...

Buchgestaltung…

Ich werd das wohl alles nie verstehen. Dieses Cover gefällt mir zwar deutlich besser, als das des ersten Bandes, aber warum musste man hier ein anderes Mädchen nehmen, wo doch auf Band 3 wieder das von Cover 1 folgt? Boar, ey!

Der Titel ist wieder ein schönes Wortspiel!

Meinung…

Ich musste mich erst einmal tierisch über das Buch aufregen. Es hat 374 Seiten, davon sind über 100 Seiten fast nur Widerholungen in der Erzählung und die letzten 40 Seiten sind das Glossar, in dem noch einmal Handlung und Charaktere vorgestellt werden – nichts neues also. Das ist so etwas von unnötig! Es gab also nur ca. 200 Seiten auf denen die eigentliche Handlung gespielt hat und das war einfach zu wenig!

Gwen ist noch immer einfach toll. Witzig, ehrlich, schlagfertig. Ich glaube, es wird niemals eine Situation geben, in der ich sie nicht mögen werde. Hachja, wie ich sie mag ^^ Auch Daphne und Carson haben hier eine etwas größere Rolle und wissen zu überzeugen. Die Charaktere des Buches, darunter auch die Lehrer oder das sprechende Schwert Vic sind einfach große klasse. Der einzige, der wie zuvor in Band 1 den Klischees folgt ist Logan. Meine Güte, der Typ ist echt eine männliche Hure. Dabei mag er doch Gwen und und und…nervenaufreibend das Ganze.

Der Plot war leider sehr, sehr, sehr enttäuschend. Es gab viele schöne Szenen zwischen Gwen und Logan und ein bisschen Action, aber größtenteils wusste man einfach ganz genau was passiert und manche Stellen war so verdammt unlogisch, das ich Gwen am liebsten geschüttelt hätte. Da wäre z.B. so eine Szene, in der sie angegriffen wird, ihr Schwert in der Hand hält *hust* und es vergisst! Ja, das Mädel vergisst, das sie eine Waffe hat! Herr Gott noch mal! Die Bösewichte des Buches waren platter als platt und einfach nur so durchschaubar, das es wehtat.

Und das diese Widerholungen! Das war schlimmer – ja, ihr hört richtig, Kinderchen – SCHLIMMER als in House of Night. Denkt die Autorin denn, dass ihre Leser zu blöd sind, um sich ein paar Dinge zu merken? Mega dreist war auch, das einige Unterrichtsszenen wirklich – ungelogen!!! – 1:1 aus Band 1 übernommen wurden. Ich hab extra mal nachgeschaut. Der gleiche Stoff, die gleiche Dialoge…

Trotzdem hat das Buch wieder ein paar gute Wendungen zum Ende hin, die inneren Konflikte Gwens werden toll beschrieben und Logan zeigt mal ein klein wenig Tiefgang. Außerdem gefielen mir die neuen Charaktere Oliver und Kenzie.

Gwen erweitert ihre Gabe, die einfach nur genial ist und wir erhalten Einblicke in ihre Vergangenheit und erfahren etwas neues über den Tod ihrer Mom.

Fazit…

Nicht schlechter als Band 1, schwächelt jedoch wegen dem absolut unspektakulärem Plot und Logikfehlern. Die Charaktere tragen die Geschichte. Etliche Minuspunkte für die ständigen Widerholungen zu Beginn, die unsäglich nerven!

Bewertung…

6,5/10

 Fortsetzung...


Erscheint am 29. Mai 2012 

 

Kommentare:

  1. Ah ich freu mich schon so auf die Reihe! Werde sie mir nächsten Monat aufjedenfall auf Englisch holen, wenn auch als Ebooks :-)

    AntwortenLöschen
  2. Immer dieser Ärger mit den bescheuerten Fortsetzungen :(

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...