Sonntag, 29. Januar 2012

[BUCHREZENSION]


ღTitelღ
Deutsch: ?
Englisch: Far from you

ღInfosღ
Autor/in: Lisa Schroeder
Buchreihe: Nein.
Genre: YA, Drama

ღIm Webღ
Kaufen?
Leseprobe: *klick*
Website: *klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: A-B



ÜBER DIE AUTORIN

In ihrer Kindheit genoss die US-amerikanische Schriftstellerin die Natur in vollen Zügen und ihr Sommer bestand aus Camping, Angeln, Lesen (natürlich!) und Spielen in der Sonne. Während das Lesen als Konstante in ihrem Leben fortbesteht, wandelten sich ihre übrigen Hobbys mit den Jahren zu joggen, backen und gemütlichen Filmabenden. Natürlich nur, wenn die Autorin nicht gerade an einer neuen Buchveröffentlichung arbeitet. Lisa Schoeder lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen im amerikanischen Bundesstaat Oregon.


ღDeutsche Ausgabeღ
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!
 

ღEnglische Ausgabeღ
Gebundene Ausgabe/11,99€
Taschenbuch/6,10€
Seiten: 384
Verlag: Simon Pulse




ZUM BUCH

Das Leseerlebnis der besonderen Art, berührend und intensiv!

Inhalt…

Lost and alone...down the rabbit hole.

Years have passed since Alice lost her mother to cancer, but time hasn't quite healed the wound. Alice copes the best she can by writing her music, losing herself in her love for her boyfriend, and distancing herself from her father and his new wife.But when a deadly snowstorm traps Alice with her stepmother and newborn half sister, she'll face issues she's been avoiding for too long. As Alice looks to the heavens for guidance, she discovers something wonderful.

Perhaps she's not so alone after all....

Buchgestaltung…

Das Cover ist einfach wunderschön! Und es passt so, so, so gut zum Buch. Es stellt diese eine traurige Szene dar, die der Wendepunkt der Geschichte ist und sieht in der hellen Farbwahl einfach nur melancholisch und bewegend aus, genau wie das Buch eben ist! :) Far from you steht auch für so vieles, was Alice fühlt…far away from her father, her mother, her new baby sister and victoria…far away from life!

Also Leute kauft das TB…da kann das HC einfach nicht mithalten! ;)

Meinung…

Ein Buch in Gedichtform? Ist das möglich? Oh ja!

Als ich hörte, dass Lisa Schroeder ihre Geschichten in Gedichtform schreibt, hatte ich mir ehrlich gesagt nicht wirklich etwas darunter feststellen können. Wie kann eine ganze Geschichte denn in Gedichtform eine gute Geschichte sein? Es ist ein simples Konzept, das einfach nur genial umgesetzt wurde…das nenne ich mal einen ganz besonderen Schreibstil! Dadurch, das sich vieles reimt, die Sätze kurz sind, manchmal auch nur einzelne Wörter und die gut durchdachte Formatierung des Ganzen sorgt dafür, das Gefühle sehr intensiv rüber kommen und ungeheuer authentisch sind. Es ist, als würde man selber all das fühlen, was Alice fühlt!

Natürlich wird bei einem solchen Stil auf vieles verzichtet, so wie der Tiefgang der Nebencharaktere oder die Beschreibung der Umgebung bzw. Details dessen. Es ist fast, als würde man ein Tagebuch lesen, Fragmente aus Alice´ Leben. Dennoch kann man alles gut nachvollziehen und sich ein gutes Bild von allem machen.

Ich denke, man kann dieses Buch nicht nach den üblichen Kriterien beurteilen.
Ich kann nichts über einen Plot voller Elemente sagen, dafür aber über Wende und Höhepunkte, die wie aus dem Leben selbst geschrieben sind. Ich kann nichts über unterschiedliche Charaktere sagen, da sich das Buch fast nur auf Alice konzentriert, aber ich kann sagen, das alles, was wir aus ihrem Leben mitbekommen einfach berührt. Das ganze Buch ist schnell ausgelesen, eine kurzweilige Geschichte deren Schema nicht gerade unbekannt ist, die aber durch gute Wortwahl und ethische Themen wie Vergebung, Selbstfindung und Vertrauen, Gefühle weckt und vermittelt, wie wir sie alle kennen. Lisa Schroeder zeigt uns, wie vergänglich das Leben ist und das wir jeden Tag nutzen sollten, weil das Leben es wert ist gelebt zu werden. Das klingt jetzt vielleicht mega schwülstig ist aber wahr und eine schöne Botschaft!

Fazit…

Ein Buch, das man schwer beschreiben kann. Mitreißend, intensiv und einfach wunderschön geschrieben. Die Geschichte eines Mädchens, das lernt, was es heißt die Hoffnung niemals aufzugeben und sich selbst zu finden. Echt empfehlenswert, wenn ihr mal die typischen Jugendbücher satt habt – und so natürlich auch! ;)

Bewertung…

8,5/10


1 Kommentar:

  1. Da wäre Lisa Schroeder-Suchti #2 :DD
    Ich liebe ihre Bücher ♥

    LG Caro

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D