Dienstag, 31. Januar 2012

[BUCHREZENSION]


ღTitelღ
Deutsch: ?
Englisch: Every Other Day

ღInfosღ
Autor/in: Jennifer Lynn Barnes
Buchreihe: Nein
Genre: YA Fantasy


ღIm Webღ
Kaufen?
Leseprobe: -
Website:
*klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: B


ÜBER DIE AUTORIN

Jennifer Lynn Barnes (who mostly goes by Jen) was born in Tulsa, Oklahoma. She has been, in turn, a competitive cheerleader, a volleyball player, a dancer, a debutante, a primate cognition researcher, a teen model, a comic book geek, and a lemur aficionado. She's been writing for as long as she can remember, finished her first full book (which she now refers to as a "practice book" and which none of you will ever see) when she was still in high school, and then wrote Golden the summer after her freshman year in college, when she was nineteen.


ღDeutsche Ausgabeღ
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin noch unbekannt!

ღEnglische Ausgabeღ
Gebundene Ausgabe/14,99€
Taschenbuch/7,40€
Seiten: 329
Verlag: Quercus

 



ZUM BUCH

Fesselnd von Anfang bis Ende – das perfekte Buch für zwischendurch!

Inhalt…

Every other day, Kali D'Angelo is a normal sixteen-year-old girl. She goes to public high school. She attends pep rallies. She's human.

And then every day in between . . .She's something else entirely.

Though she still looks like herself, every twenty-four hours predatory instincts take over and Kali becomes a feared demon-hunter with the undeniable urge to hunt, trap, and kill zombies, hellhounds, and other supernatural creatures. Kali has no idea why she is the way she is, but she gives in to instinct anyway. Even though the government considers it environmental terrorism.

Buchgestaltung…

Das Motiv des Buches passt wirklich sehr gut zum Inhalt des Buches :)
So etwas sammelt bei mir immer Pluspunkte! Außerdem finde ich, dass es einfach cool aussieht, die Kontraste etc. Der Titel ist ebenfalls sehr gut gewählt, denn schließlich „verwandelt“ sich Kali Every Other Day…

Meinung…

In Every Other Day lernen wir Kali kennen. An einem Tag ist sie ein normales Mädchen und durch einen merkwürdigen Switch am nächsten Tag eine kleine Superheldin. Kali selber weiß nicht, was diese „Switchs“ auslöst, doch in den 24 Stunden mit besonderen Kräften jagt sie übernatürliche Geschöpfe, weil diese sich von ihrem Blut angezogen fühlen. Bei einem besonderem Fall, in den eine ihrer „Freundinnen“ involviert wird, muss Kali versuchen ihr Leben zu retten und letzten Endes auch ihr eigenes…

Durch die vielen Kampfszenen, in denen Kali gegen die übernatürlichen Geschöpfe kämpft, wie z.B. direkt zu Beginn gegen Höllenhunde ist das Buch unglaublich rasant und spannend. Die Actionszenen lassen die Seiten beim Lesen nur so dahin fliegen und man merkt sofort, das Kali eine taffe Heldin ist, die sich selbst verteidigen kann. In ihren „normalen“ 24 Stunden ist sie jedoch ganz menschlich und hat somit auch menschliche Probleme. Sie ist zwar nicht direkt ein Außenseiter, aber sie hat kaum soziale Kontakte und ist auch sonst ein klein wenig merkwürdig. Kali ist ein Charakter, den ich sofort mochte. Man lernt während des Buches zwei Seiten an ihr kennen, die zusammen einen klasse Charakter ergeben. Kali ist klug und mutig, kann aber genauso gut hilflos sein und Rückhalt bei ihren Freunden suchen.

Der Plot zielt öfters Höhepunkte an und ist dadurch sehr unterhaltsam. Dazu kommt, das Jennifer Lynne Barnes es wunderbar versteht tolle Nebencharaktere zu schaffen, wie z.B. Skylar, die für den nötigen Witz sorg oder Beth, die für das rumnörgeln verantwortlich ist. Obwohl man nicht viel über die beiden erfährt wachsen sie einem dennoch ans Herz, denn die Autorin schafft es die beiden trotz einiger Klischees sehr glaubwürdig zu machen. Zusammen mit Kali sind sie ein super Team und sorgen für Abwechslung. Hier kommt die Geschichte auch ohne eine Liebesstory aus, denn der Plot hält jede Menge Abenteuer und Wendungen bereit, sowie viele Enthüllungen und Geheimnisse, die gelüftet werden. Es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen, weil es trotz vieler bekannter Ideen, auch einige neue enthielt und der flüssige Schreibstil sorgt dafür, das man das Buch schnell ausgelesen hat.

Every Other Day ist eines dieser Bücher, die einem im Gedächtnis bleiben, weil sie einen bestens unterhalten, ohne dabei tiefgründig oder unvorhersehbar sein zu müssen. Das Buch zählte auf jeden Fall zu meinen Monatshighlights und ich kann mir gut vorstellen, dass die Autorin irgendwann mal eine Fortsetzung schreibt. Freuen würde ich mich darüber auf jeden Fall! :)

Fazit…

Ein wunderbares Buch für kurzweilige Unterhaltung, die einfach Spaß macht.
Humor und Aktion werden hier groß geschrieben und dramatische Momente fehlen auch nicht. Ganz ohne eine Liebesgeschichte, überzeugt Every Other Day mich  (fast) auf ganzer Linie! :)

Bewertung…

9/10


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D