Montag, 13. Februar 2012

[BUCHREZENSION]

Titel
Deutsch: Weißer Fluch
Englisch: White Cat

Infos
Autor/in: Holly Black
Buchreihe: The Curse Workers #1
Genre: YA Fantasy

Im Web
Leseprobe: *klick*
Website: *klick*

Englisch Schwierigkeitsgrad: ?


ÜBER DIE AUTORIN

Holly Black lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in New Jersey. Seit sie 2002 den Roman 'Elfentochter' veröffentlichte, der von der American Library Association als 'Best Book for Young Adults' ausgezeichnet wurde, lebt sie als freischaffende Autorin. Zusammen mit dem Illustrator Tony DiTerlizzi schreibt und gestaltet sie die fantastische Kinderbuchreihe 'Die Spiderwick Geheimnisse', und schlägt die internationale Presse und ein riesiges Publikum mit ihren Romanen aus der Zauberwelt in ihren Bann.

Deutsche Ausgabe
Gebundene Ausgabe/17,99€
Seiten: 384
Verlag: cbt


Englische Ausgabe
Gebundene Ausgabe/14,99€
Taschenbuch/6,40€
Seiten: Mc Elderry
Verlag:



ZUM BUCH

Schwächelnder Anfang und furioses Ende!

Inhalt…

Seine Kraft wandelt, sein Leben wankt

Was geschieht, wenn alles, was du berührst, verflucht ist? In einer Welt, in der Magie seit Jahrzehnten verboten ist, sind allein sie mächtig – die Fluchmagier. Menschen, die Erinnerungen, Gefühle und das Schicksal mit der geringsten Berührung ihrer Hand verändern können. Menschen, die im Untergrund arbeiten. Cassel Sharpe entstammt einer solchen Familie von Fluchmagiern, doch er ist ein Außenseiter, der einzige normale Teenager in einer magisch begabten Familie. Es gibt nur ein kleines Problem dabei: Vor drei Jahren hat Cassel seine beste Freundin Lila umgebracht – und er weiß nicht, warum …

Buchgestaltung…

Ich check ja nicht so ganz, wie man von der englischen Ausgabe auf die deutsche kommen soll. Ich persönlich finde das Original einfach viel besser. Der Titel, das Cover – das hat Bezug zu Cassel und nicht diese komische Motte. Sieht ja ganz nett aus, aber was haben sich die Covergestalter dabei gedacht? Naja, wie man an unzähligen Büchern sieht, denken die manchmal gar nicht…der Titel „weißer Fluch“ ist noch in Ordnung, weil man den von Lila abwandeln könnte…

Meinung…

Weißer Fluch ist KEINE Geschichte wie tausend andere. Eine Geschichte die durch einen außergewöhnlichen Protagonisten, einen abwechslungsreichen und sehr Spannungsgeladenen Plot und tolle Nebencharaktere besticht.

Die Welt der Fluchwerker in die Holly Black uns entführt fand ich für meinen Geschmack einfach nur genial. Klar, kennt man die ein oder andere Fertigkeit dieser Art von Magie von irgendwoher dann doch schon, aber die Art und Weise, wie die Fluchwerker in der normalen Gesellschaft ihr Unwesen treiben war sehr unterhaltsam. Wir lernen Cassel kennen, einen Jungen, der in einer Familie voller Fluchwerker aufgewachsen ist – und als einziger keinen Fluch besitz. Cassels Familie ist eine kleine Mafia Organisation und Wörter wie Verrat und Korruption kann man bei denen sehr groß schreiben. Da wird nicht einmal davor zurück geschreckt, die eigenen Familie zu belügen, betrügen und auszunutzen.

Dadurch das Cassel selbst so ein kleiner „Ganove“ ist, lernen wir hier einen Protagonisten kennen, der es einfach faustdick hinter den Ohren hat. Nach Shaw-ischer Familienmanier verdient er sein Geld mit illegalen Aktivitäten und führt auch in seiner Freizeit nichts Gutes im Schilde. Es war einfach erfrischend anders, so jemanden durch seine Geschichte zu folgen. Cassel war mir zu Beginn der Geschichte aber leider echt suspekt. Es hat lange gedauert, bis ich mich an seine Denk – und Handlungsweisen gewöhnt habe, weil er einfach ein schwerer Typ Charakter ist, jemand, denn man nicht sofort ins Herz schließen und mit dem man sympathisieren kann. Das stellte anfangs ein Problem dar, denn dadurch, dass die Geschichte aus Cassels Sichtweise erzählt wird, konnte bei mir der Funke zunächst nicht überspringen.

Trotz diesen kleinen Problemen, die ich mit dem Buch hatte, konnte mich der Plot wirklich überzeugen. Cassels vage Erinnerungen und das schlechte Gewissen lassen ihn immer wieder an damals zurück denken – an Lila und was er dem Mädchen tatsächlich angetan hat…nach und nach findet er heraus, das nichts ist, wie es scheint und seine Familie etwas mit der ganzen Situation zu tun hat. Es gibt so viele ich-muss-den-Atem-anhalten-Momente, die verflucht spannend waren, viele, viele gute und überraschende Wendungen und die Enträtselung am Ende des Buches hat mich einfach nur begeistert. Es gibt keine typische schwarz-weiß-Malerei, keine Klischeehaften Bösen und Guten und die Grenzen zwischen dem, was man zu wissen glaubt und tatsächlich weiß verschwimmen immer wieder, sodass dieses Buch den Aufdruck „Thriller“ verdient hat. Durch die Entwicklungen in der Geschichte und von Cassel, habe ich ab Mitte des Buches angefangen ihn zu mögen und von da an gefiel mir die Geschichte noch eine Ecke besser. Dazu kommen liebevoll ausgearbeitete, sehr schlagfertig witzige Nebencharaktere, nicht zu vergessen die hinterlisten Brüder Cassels, die zusammen alles abrunden und authentisch machen.

Eine klassische Liebesgeschichte findet man auch nicht und das Ende lässt einen mit vielen Fragen a ler fieser Cliffhänger zurück, sodass Band 2 schnell her muss.

Kritikpunkte, die mich jedoch erheblich gestört haben gab es doch. Zum einen wurde vieles übertrieben dargestellt, wie z.B die Szene mit der „Entführung“ der Katze, aus der wirklich ein mega Drama gemacht wurde, sowie der schleichende Anfang und die Schwierigkeiten mit Cassel zu Beginn. Einige Logiklücken findet man zum Ende hin auch immer wieder, obwohl man diese auch schnell und gerne übersehen kann.

Fazit…

Lesenswert und schrecklich spannend, wenn man den Anfang erst einmal „überstanden“ hat und nichts gegen einige überdramatische Szenen einzuwenden hat. Ein fantastischer Thriller der dem Namen Fantasy gerecht wird.

Bewertung…

7/10


Fortsetzung...

Deutsch

Geplant. Genaueres noch unbekannt!

Englisch


Bereits erschienen!



Kommentare:

  1. Ich glaube, ich werde das Buch jetzt doch wieder rausholen aus dem Regal, denn deine Rezension dazu hört sich sehr interessant an. Eine Chance hat es sich auf jeden Fall verdient :)
    liebe Grüße und danke für deine Rezi, die mir den endgültigen Stups gegeben hat :)

    AntwortenLöschen
  2. hab das Buch mal angefangen, musste es aber dann in der Bücherei wieder abgeben :) jetzt leie ich's mir auf jeden nochmal aus xD

    AntwortenLöschen
  3. Hat mir auch sehr gut gefallen! Teil 2 habe ich geschenkt bekommen, bin aber leider noch nicht zum Lesen gekommen ^^

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...