Freitag, 20. April 2012

[BUCHREZENSION]



Titel: -
OT: Night School
Autor/in: C.J.Daughtery
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: Night School #1


Englisch Schwierigkeitsgrad: B





Da habe ich leider nichts gefunden.



Deutsch
Noch nicht erschienen.
Erscheinungstermin unbekannt!

Englisch
Taschenbuch/ 7,40€
Seiten: 453
Verlag: Atom



Für solche Romane wurde das Wort "Klischee" erfunden!


Kurzbeschreibung

Sometimes school can be murder...Allie Sheridan's world is falling apart. She hates her school. Her brother has run away from home. And she's just been arrested. Again. This time her parents have finally had enough. They cut her off from her friends and send her away to a boarding school for problem teenagers. But Cimmeria Academy is no ordinary school. It allows no computers or phones. Its students are an odd mixture of the gifted, the tough and the privileged. And then there's the secretive Night School, whose activities other students are forbidden even to watch. When Allie is attacked one night the incident sets off a chain of events leading to the violent death of a girl at the summer ball. As the school begins to seem like a very dangerous place, Allie must learn who she can trust. And what's really going on at Cimmeria Academy.

Buchgestaltung

Das Mädchen auf dem Cover von Night School sieht genauso aus, wie Allie beschrieben wird. Das ist schon einmal ein Pluspunkt. Ansonsten geht es in der Coverwelt unter, wie alle anderen einfallslosen Mädchengesichter Cover.

Der Titel „Night School“ passt auch nicht, weil Allie auf die Cimmeria Academy geht und die Night School nur nebenbei kurz erwähnt wird und kaum eine tragende Rolle spielt. Was die Gesamtaufmachung angeht bin ich also nicht begeistert!

Meinung

*seufz*

Man merke sich: wenn ein Buch von einer Schule mit einem dunklen Geheimnis handelt, der Klappentext genauso klingt wie alle anderen Klappentexte in der erst genanntes eine Hauptrolle spielt, dann ist das Buch auch nichts anderes als Einheitsbrei, 0/8/15 Plot und Klischee, Klischee, Klischee…

Ich weiß gar nicht, wie oft ich in letzter Zeit Sätze schreibe wie: das Buch beginnt wie alle anderen Academybücher, das Buch ist kaum mehr als ein Durchschnittsbuch, das Buch ist oberflächlich und platt und bietet kaum Informationen. Aber, was soll ich machen, wenn auch diese drei Sätze wieder einmal perfekt zutreffen? Gibt es eine Seite, auf der ich mein Vokabular mit Adjektiven, die langweilig, vorhersehbar und farblos ersetzten erweitern kann? Nein. Und warum? Weil diese Worte nun einmal ihre Bedeutung beibehalten und für genau das stehen, was Night School ist.

Allie mag einem zu Beginn noch sympathisch erscheinen, aber sind das nicht die meisten Mädchen, die ein wenig rebellieren und Potenzial zeigen? Jep. Schnell wird klar, das Allie genau so ist, wie alle anderen Academy Kinder da draußen…

Lasst uns einmal die typischen Academy Punkte benennen.

1)     Eine weibliche Protagonistin, die hübsch, klug und freundlich ist (das Abziehbild schlecht hin, wenn es darum geht Sympathie zum Leser aufzubauen) und es natürlich nicht weiß. Ein Mädchen, das sofort allen als Neue an Schule X ins Auge springt, sofort Freunde findet, sofort die Aufmerksamkeit von 2-3 Jungen weckt und sofort in Schwierigkeiten gerät.

2)     Eine gruselige Schule, die stets so beschrieben wird, als ob Dracula höchst persönlich als Innenarchitekt engagiert worden wäre und deren Schulleiter denken, es wäre doch mal ganz nett dem Fortschritt ade zu sagen, um den Kindern wieder Manieren beizubringen, denn weil damals ja alles so toll war gibt es ja überhaupt erst Fortschritte *Ironie aus*

3)     Das große, dunkle, böse, Geheimnis, auf das man den Leser total heiß macht, es ihm in Wahrheit aber a) gar nicht erst erzählt oder es b) auf den letzten 30 Seiten abhandelt als wäre es nichts (was es meistens auch ist) Denn Leser greifen ja schließlich nicht zu einem Buch über eine mysteriöse Schule, um deren Geheimnis zu lüften, nein…sie wollen lieber Drama. Ist ja nicht so, als gäbe es dafür ein extra Genre in der Literatur, oder?

Für solch einen Roman wurde das Wort Klischee überhaupt erfunden. Wir lesen von Allies Alltagsleben, von Allies Liebesleben, von Allies Dummheit und von Allies Fehlern, von Allies Allmacht, die übrigens all diese YA Mädels zu besitzen scheinen, denn was sind das bitte alles für Schulen, bei denen von über hunderten Schülern mal einer Person etwas seltsames auffällt? Da fragt man sich doch, ob Privatschulen nichts anderes als IQ senkende Maßnahmen sind, oder?

Vielleicht hat es das Buch nicht verdient Opfer meiner Attacke zu sein, aber ich bin es einfach leid, immer und immer wieder recycelte Ideen zu lesen, was die meisten Ideen noch nicht einmal sind! Da schmerzt einem das Leserherz und ich frage mich, wo die Qualität bei de Auswahl der Manuskripte bleibt?


Leiht euch das Buch aus, tauscht es…aber kaufen? NEIN! Finger weg…es sei denn das hier wird das erste Buch zum Thema, das ihr lest, dann könnt ihr dem ganzer sicher IRGENDETWAS abgewinnen.

2/10


 Genaueres noch unbekannt!


Kommentare:

  1. Macht doch bei meinem Gewinnspiel mit lisa-buecherchaos.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich liebe es schlechte Rezis zu lesen... Die sind immer viel spaßiger. Ich liebe es aber auch, schlechte Rezis zu schreiben... xd

    Bin mal leserin geworden :)

    LG
    Julia von http://sabatea-liebt-ihr-wunderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. *seufz* Ich hab auch schon lange keine vernichtende Rezi mehr geschrieben... Warum müssen auch alle Bücher so gut sein? xD

    Danke für die Rezi, hat Spaß gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe deine Rezis, in denen du hatest bis zum geht nicht mehr ! Da kriegt man gleich wieder gute Laune :)
    Warum erinnert das Buch mich so stark an House of Night ? Die Reihe hasse ich ! :o

    AntwortenLöschen
  5. Es macht wirklich Spaß, solche Rezensionen zu lesen xD

    Da bekomme ich auch Lust, selbst wieder einmal eine richtig fiese Rezi zu schreiben!

    AntwortenLöschen
  6. Wie schon alle anderen muss ich erst einmal erwähnen, wie unglaublich amüsant ich deine Rezension fand. :D Du hast meine Gedanken relativ gut niedergeschrieben, und das in einem so schönen Sarkasmus, da ist mein Herz wirklich aufgegangen. Ich kann verstehen, warum dir das Buch nicht zugesagt hat - wäre mir wohl genauso gegangen. Diese Bücher sind alle irgendwie gleich: Nicht schlecht an sich, aber langweilig. Da sich das Muster sooft wiederholt.

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen
  7. Hallo! Also ich finde, dass das Buch Night School solch eine vernichtende Rezi nicht verdient hat! Es ist zwar wieder eine dieser "typischen" Internats-Jugenbücher, aber man muss doch sagen, dass das Buch wirklich gut geschrieben ist! Ich fand es wirklich unglaublich spannend, denn tatsächlich weiß bis zur letzten Seite nicht wer wirklich was gmeacht hat. Außerdem finde ich es mal sehr erfrischend, dass es sich hierbei nicht um ein Buch handelt, in dem Vampire, Werwölfe oder andere Übernatürlichkeiten für die Geschehnisse auf Cimmeria verantwortlich sind, sondern ausschließlich der Mensch mit all seinen Abgründen!!
    Also ich finde, wenn man Fan dieses Genres ist, ist Night School ein wirklich packendes Buch!!!

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D