Montag, 7. Mai 2012

[BUCHREZENSION]


Titel: Von der Nacht verzaubert
OT: Die For Me
Autor/in: Amy Plum
Genre: YA, Romance, Fantasy
Buchreihe: Revenants #1


Englisch Schwierigkeitsgrad: ?





 Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen. 



Deutsch
Gebunden/18,95€
Seiten: 400
Verlag: Loewe


Englisch
Gebunden/ 13,30€
Taschenbuch/ 9,80€
Seiten: 352
Verlag: Atom



Ich wurde verzaubert!


Kurzbeschreibung

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Buchgestaltung

ZAUBERHAFT! Die Gestaltung des Buches grenzt echt an Magie ;) Nicht nur, das Cover besticht durch das wunderschöne und einfallsreiche Motiv, sondern auch die Gesamtaufmachung. Unter dem Schutzumschlag findet man ebenfalls das Motiv des Covers in etwas anderer Form, die Buchdeckel sind auch von innen grün und vor jedem Kapitel findet man Ornamente. Eine wirklich liebevolle Gestaltung! Mir gefällt auch der deutsche Titel sehr, sehr gut…gegen all das wirkt das englische Buch richtig langweilig und unkreativ!

Meinung

Auf den ersten Blick mag „von der Nacht verzaubert“ wie ein ganz gewöhnliches Buch im Bereich Jugendbuch Fantasy wirken. Das Rezept kennen wir mittlerweile alle: man nehme eine sympathische Protagonistin, mische ihr Leben ordentlich durch, lasse sie an einen anderen Ort ziehen und dann einen mysteriösen Jungen kennen lernen…kennt man eines, kennt man sie alle? Falsch gedacht!

Der Roman hält sich sicher an viele der üblichen Spielregeln, aber dennoch hat Autorin Amy Plum mit ihrer neuartigen Idee eine schöne Geschichte geschrieben, die zu unterhalten weiß, auch, wenn sie einige Schwächen hat.

Die Sympathie für Kate und ihre wilde Schwester Georgia war bei mir sofort da. Zu Beginn fühlt man besonders mit Kate mit, da diese sich durch den Tod ihrer Eltern völlig abschottet und dabei vergisst, dass sie noch ein Leben hat, das es zu leben gilt. Ihre Gedankengänge und ihre Handlungen waren für mich immer gut nachvollziehbar und sehr gelungen fand ich die Beschreibungen ihrer Gefühle. Kate mag zwar nicht immer der stärkste oder klügste Charakter des Buches sein, aber durch die vielen Eindrücke, die man von ihrem Leben bekommt, weiß man, warum sie bestimmte Dinge anders angeht, als man es vermutlich selber getan hätte.

Auch Vincent als Charakter hat mir relativ gut gefallen. Für meinen Geschmack war der Junge oft zu sehr an alt bediente Klischees angelehnt, aber er hat es geschafft Pluspunkte bei mir zu sammeln, indem er ein außerordentlich nettes Verhalten Kate gegenüber an den Tag gelegt hat. Seine Einstellung seiner „Bestimmung“ gegenüber fand ich auch richtig gut, war sie teilweise auch sehr dramatisch ausgelegt.

Der Schreibstil der Autorin ist auch einfach zauberhaft. Gekonnt entführt sie uns in die Welt von Paris und es ist unmöglich dem Charme und der Atmosphäre dieser Stadt zu widerstehen. Paris war wirklich eine tolle Wahl als Schauplatz für die Ereignisse. Die Idee, die hinter den Revenants steckt fand ich auch super. Ich bin kein besonderer Fan von Zombies, aber ich für meinen Teil sehe die Revenants auch als viel mehr an. Amy Plum hat hier eine neue Idee beschrieben, die für mich gut funktioniert hat. Zwischenzeit jedoch hatte ich oft ein paar Fragen die unbeantwortet blieben. Mir war die Erklärung zu den Revenants teilweise etwas zu wage. Wo kämen wir den hin, wenn jeder der…naja, ich will nicht spoilern ;) aber, wenn es so viele Revenants auf der Welt geben würde?

Was den Plot betrifft, so ist dieser eine Mischung aus vielen romantischen Elementen, tollen Beschreibungen und einer Geschichte, deren Spannung, nicht in Abenteuer oder Action liegt, sondern viel mehr in den Entwicklungen der Beziehungen. Was ich etwas schade fand, war, dass das große Finale doch eher etwas schwächer ausfiel als erwartet. Ich hatte mir da ein paar Wendungen erhofft, die leider ausblieben. Man sollte also nicht vergessen, dass „von der Nacht verzaubert“ definitiv ein „Romantasy-Buch“ ist bei dem die Liebe zwischen Kate und Vincent im Vordergrund steht. Ich fand es hierbei schön, dass die Autorin ihren Charakteren Zeit gelassen hat, sich kennen zu lernen und diese sich nicht Hals über Kopf ineinander verliebt haben.

Trotz der vielen Dinge, die mir am Buch ausgesprochen gut gefallen haben, so hat die Geschichte auch einige Schwächen. Die Parallelen, die man hier zwangsläufig zu diversen anderen Büchern ziehen kann sind nicht zu übersehen. Einige der Nebencharaktere erschienen mir oft blass und ihr Verhalten war ein wenig wirr. An einigen Stellen wird auch mit Informationen gegeizt.

Das Ende des Buches ist dafür aber ein gelungener Abschluss. Man kann so geduldig auf Band 2 warten oder es eben sein lassen, da der Roman an sich als abgeschlossen gelten könnte. Ich werde eine Fortsetzung auf jeden Fall lesen! :)


Paris – die Stadt der Liebe. An diesem Ort verzaubert euch das Buch mit viel Atmosphäre, Charme und einer Liebesgeschichte, bei der jede Menge Drama inklusive ist. Dennoch sollte man nicht allzu viel Spannung erwarten und über einige Klischee hinwegsehen können, denn dann ist das Buch unterhaltsam und die Idee der Revenants könnte euch begeistern!

7/10



Über die deutsche Ausgabe ist noch nichts bekannt. 
Auf Englisch erscheint der Nachfolger am 8. Mai! 

 Für dieses Rezensionsexemplar! :)


1 Kommentar:

  1. Hey,
    auf meinem Blog läuft gerade eine Verlosung bei der ihr das Buch "Die Bestimmung" von Veronica Roth gewinnen könnt. :) lisa-buecherchaos.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D