Mittwoch, 21. November 2012

[BUCHREZENSION] Das Buch Rubyn



Titel: Das Buch Rubyn
OT: The Fire Chronicle
Autor/in: John Stephens
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: Die Chroniken vom Anbeginn #2






John Stephens ist als Drehbuchautor und Produzent bekannt geworden. Er wirkte nach seinem Studium an so erfolgreichen Fernsehserien wie Gossip Girl oder Gilmore Girls mit. Erst Philip Pullmans Goldener Kompass-Trilogie brachte ihn schließlich auf die Idee, sich dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern zu widmen. »Emerald« ist der erste Band seiner Trilogie der »Chroniken vom Anbeginn«, die weltweit noch vor Erscheinen bereits in 32 Länder verkauft wurde.


Deutsch
Gebunden/ 17,99€
Seiten: 496
Verlag: cbj


Englisch
Taschenbuch/ 11,80€
Seiten: 448
Verlag: Knopf Books





Ein wundervoller zweiter Band, der Kopfkino vom Feinsten zaubert!


Kurzbeschreibung

Drei Geschwister, drei Bücher, ein großes Geheimnis

Nachdem es den drei Geschwistern Kate, Michael und Emma erfolgreich gelungen ist, das erste der »Bücher vom Anbeginn« aus den Händen des finsteren Magnus zu retten, sind sie nun bereit für den zweiten Teil ihres Abenteuers. Dieses wird sie an der Seite ihres großväterlichen Freundes Dr. Pym erneut vor gewaltige Herausforderungen stellen, in ferne Welten und Zeiten führen und sie zwingen zu entscheiden, was ihnen wirklich wichtig ist im Leben. Und so kommen die tapfere Kate, der kluge Michael und die unerschrockene kleine Emma dem Geheimnis ihrer Familie und dem mächtigen »Buch Rubyn« langsam immer näher.

Buchgestaltung

Ich finde das deutsche Cover einfach wunderbar! Alles an dem Buch ist wunderbar und im Bezug zum Buch könnte ich gar nicht oft genug WUNDERBAR sagen! :P Die Gestaltung des cbj Verlags ist einfach genial! Die Farbwahl passt zum Buch Rubyn (haha xD) um das es hier geht, der Kopf gehört zu Michael, der dieses Mal die Geschichte erzählt (die meiste Zeit jedenfalls) und auch die Innengestaltung spiegelt das Cover vor jedem Kapitelanfang wieder. Etwas „seltsam“ finde ich nur, dass auf Band eins nur die „Insel“ zu sehen ist und dieses mal die „Insel“ eine Kopfform hat, aber najaaaaaa xDD

Das englische Cover ist auch nicht schlecht, aber eben nicht so wunderbar wie das deutsche. Ein hoch auf die Covergestalter der Chroniken vom Anbeginn – HURRAY!

Meinung

Wunderbar!

*Rezension Ende*

Na gut. Ich werde mir etwas mehr Mühe geben. Ob es reicht, wenn ich sage, dass ich das Buch echt liebe (genau wie Band eins)? Ob es reicht, wenn ich sage, dass die Charaktere noch besser und vielschichtiger waren (als in Band eins)? Ob es reicht, wenn ich sage, dass „Rubyn“ Emerald in Sachen Erzählung, Action und Geheimnisse toppt (okay, Band eines und Band zwei haben Gleichstand)? NEIN! Okay…

Ich war echt überrascht, dass Rubyn nicht nahtlos an Emerald ansetzt, was der Autor aber geschickt gelöst hat. Der Prolog erzählt nämlich kurz von einer Szene, die in der Zwischenzeit vorgefallen ist und auch die Wiederholungen am Anfang, waren genau richtig, um sich an vorherige Ereignisse erinnern zu können, ohne zu dick aufgetragen oder als Lückenfüller zu wirken. Zum Bedauern der drei Geschwister hat Dr. Pym sie zurück in eines der Waisenhäuser gesteckt, weil er selber einiges zu erledigen hat und der Meinung ist, dass die drei dort am sichersten sind. Diese Sicherheit dauert aber noch nicht einmal das erste Kapitel an, denn das derzeitige Leben von Kate, Emma und Michael besteht inzwischen vor allem aus einem: gejagt zu werden, weil sie die Kinder der Prophezeiung der drei Bücher sind. Noch bevor man hier OH MEIN GOTT schreien kann sind die drei von einander getrennt und die Geschichte wird parallel zueinander erzählt. Während Kate in der Vergangenheit feststeckt, suchen Emma und Michael das Buch Rubyn…

Ich wusste bereits vor einiger Zeit, dass das Buch Rubyn die Chronik vom Anbeginn sein würde, die Michael in die Hände fallen würde und war daher zuerst etwas skeptisch, denn ihn mochte ich von den drei Geschwistern am wenigsten. Die meiste Zeit wird das Buch aus seiner Sicht geschrieben, aber auch Kates Geschichte findet viele Kapitel, denn sowohl in der Vergangenheit, als auch der Gegenwart geschehen wichtige Ereignisse, die den Verlauf des Romans stark prägen. Ich fand den Wechsel und zum Schluss das zusammenführen der Handlungsstränge einfach fantastisch. Es hat so viel Spannung in die Geschichte gebracht, dass ich jedes Mal fast ausgerastet wäre, weil ich wissen wollte, wie es denn nun ENDLICH weiter geht :P

Michael lernt man hier mal von einer ganz anderen Seite kennen, da er nach Kates Verschwinden die Verantwortung für alles übernimmt und es auch seine Aufgabe ist das Buch Rubyn zu finden. Dabei birgt die Reise viele Gefahren, Erkenntnisse und ein trauriges Schicksal für den Jungen, der viel mehr ist, als nur der kleine Verräter aus Band eins. Ich war erstaunt, wie gut der Autor es wieder geschafft hat, mich als Leser richtig tief in die Gedankenwelt aller Charaktere abtauchen zu lassen und ich muss gestehen, dass ich mich oft zusammenreißen musste, um nicht ein paar Tränen zu verdrücken, weil die Gefühle hier so eindringlich und nachvollziehbar erscheinen.

Rubyn bietet genau wie sein Vorgänger eine wunderschön geschriebene Geschichte für jung und alt, wie ich finde, die mit einem Schreibstil verzaubert, der abwechslungsreich und fesselnd ist und dabei nie zu langatmig oder wortkarg. Die Beschreibungen der vielen Orte, die wir hier bereisen waren richtig klasse, denn es gibt sowohl magische als auch reale Orte, zu denen uns das Abenteuer führt und die Mischung aus den Fantasyelementen/Kreaturen der wirklichen Welt hat mich wieder verzaubert. In diesem Band der Reihe ist die Stimmung etwas düsterer, was vor allem daran liegt, dass die Gefahr, die von den Gegenspielern ausgeht viel greifbarer ist und auch das Leben der drei Geschwister viel öfter in Gefahren gerät, aus denen sie sich dieses Mal zum größtenteils selber retten müssen. Der Plot ist rasant, überzeugt durch andauernde Spannung, Geheimnisse und die Happenweise vorgesetzten Erklärungen, die viel Bezug zum ersten Teil nehmen und auch viele neue Fragen aufkommen lassen, die sicher wichtig für den letzten Band sind.

Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass hier auch viel auf die einst magische Welt, Zauberer selbst und auch die Chroniken vom Anbeginn eingegangen wird, wodurch die Geschichte viele Hintergrundinformationen dazu gewonnen hat.

WUNDERBAR xD war auch wieder die Freundschaft der Geschwister zu ihren Nebencharakteren und die Liebe untereinander, die wieder so herzzerreißend und zu Tränen rühren beschrieben wurde. Die Beziehungen, die hier aufgebaut werden und entstehen sind richtig gut beschrieben, sodass man jeden Charakter (dieses Mal sogar die Bösen) ins Herz schließt. Witzig und einzigartig waren auch die Beschreibungen des Aussehens der vielen neuen Charaktere, einer interessanter als der andere!

Die vielen Ideen, die John Stephens sich für den zweiten Teil hat einfallen lassen waren auch zu 80% wieder neu oder zumindest mit seinem eigenen Stil versehen und nichts, was man in dieser Form schon einmal gelesen hat. Es gab zwar einige Szenen, besonders, die, in der Michael und Dr. Pym zusammen in eine Höhle gehen, um etwas zu finden (Harry Potter lässt grüßen) bei denen ich ein klitzekleines Deja-vu hatte, aber die Wendungen, die solche Situationen nahmen, liefen doch in völlig andere Richtungen, als die Geschichten, an die sie vielleicht kurz erinnert haben.

Was mir dieses Mal nicht so gut gefallen hat, war, dass das Ende von Rubyn dem von Emerald während des Finales doch sehr geglichen hat. Das bedeutet nicht, dass es dadurch schlecht oder langweilig wurde, aber ich fand es unglaublich ungerecht, dass wieder so viele ihr Leben lassen mussten, um die Kinder zu schützen, denn dass fand ich in Emerald schon etwas gewöhnungsbedürftig und auch etwas unlogisch. Die Idee hinter dem Buch Rubyn als Chronik des Lebens fand ich dafür aber umso genialer! Ich war auch echt fassungslos, als doch tatsächlich einer der Hauptcharaktere und damit meine ich EINER DER HAUPTCHARAKTERE…stirbt! Die ganze Dramatik die nach der Actionreichen Schlacht am Ende kam war verdammt dramatisch xD

Mir hat nach diesem Ende echt das Herz geblutet und der Autor soll echt in der Hölle schmoren, weil wir so lange auf den dritten Band warten müssen. Insbesondere, da im Buch so viele Andeutungen fallen gelassen werden, die Band drei sicher genauso toll machen, wie die bisherigen Bände der Reihe! :)


Kaufen. Kaufen! KAUFEN!

Eine tolle, lesenwerte Buchreihe voller Magie, Spannung und Gefühl!

Eines meiner Jahreshighlights – garantiert! :D


9,5/10


 Sie wird kommen! Die Frage ist nur wann :O


 Der lieben Lisa, dir mir dieses Buch geschenkt hat! :)


Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Leider konnte mich das erste Buch nicht überzeugen,deshlab werde ich Rubyn wahrscheinlich auch nicht lesen.

    LG May

    AntwortenLöschen
  2. Oaaaah ♥
    Echt tolle Rezension! Vorallem der Anfang ist dir voll gelungen. Man spürt richtig wie begeistert du von dem Buch bist. Zwar habe ich den 1. Teil nicht gelesen, aber ich werde es auf jeden Fall noch ändern.

    xoxo

    AntwortenLöschen
  3. Klingt gut :) Habe den ersten Teil auf englisch gelesen und werde das dann wohl auch mit dem 2. so halten. Wollte nur erst deine Meinung abwarten ;) Weihnachten kann kommen, würde ich mal meinen!

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich sehe, ich muss die Reihe doch auch noch lesen. Ich habe damals Band 1 für unsere Bibliothek gekauft, doch der wird leider kaum ausgeliehen.

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...