Dienstag, 6. November 2012

[Keine Rezension] x 4



 Keine Rezension ist ab heute eine neue Kategorie auf meinem Blog, um Bücher ganz kurz und knapp zu bewerten. Da ich sehr viel lese, finde ich nicht immer Zeit für Rezensionen und manchmal reichen die Gedanken nicht einmal fürs Bookish Fact Battle, aber da sind sie trotzdem…


Buch Nr. 1 – Sweet Venom von Tera Lynn Childs


Ich war doch etwas enttäuscht vom Buch. Wie auch die anderen Bücher der Autorin sind ihre Heldinnen quirlige, witzige und charmante Mädchen, die in diesem Fall auch noch Monstern in den A…Allerwertesten treten. Das Buch hat meiner Meinung nach nicht wirklich Recherche zum Thema Mythologie nötig gehabt, denn hier wird alles immer nur sehr knapp und kurz angeschnitten und die Monster verpuffen oftmals übernatürlich schnell bzw. werden besiegt. Was ich auch überhaupt nicht verstanden habe ist, dass die Geschichte dich um DREI Schwestern dreht, aber nur zwei davon diese erzählen und die dritte im Bunde total überflüssig wirkt und gegen Ende, wenn’s hochkommt 3 Kapitel erzählt. Allgemein ist die Geschichte an sich viel mehr auf die Beziehung der Schwestern aus, als auf Actionreiche Kampfszenen. Ich hatte erwartet, dass es hier ähnlich wie bei Percy Jackson zugeht. Auch, wenn der Plot alle Mal unterhaltsam war, so war dieser weder abwechslungsreich noch besonders spannend erzählt. Besonders der erste Teil des Buches zieht sich. Mir war die ganze Geschichte viel zu oberflächlich beschrieben und die Charaktere zu platt.

6/10

Buch Nr. 2 – Zeitenzauber von Eva Völler


Zeitenzauber ist eines dieser Bücher, die wirklich jeder kennt und auch wirklich jeder gut findet. Ich hab mich beim Lesen wirklich gut unterhalten gefühlt, aber so überragend fand ich das Buch leider nicht. Ich kann aber allen widersprechen, die behauptet haben, Zeitenzauber wäre wie Rubinrot, denn ich habe kaum eine Ähnlichkeit, bis auf die Zeitreise gefunden! Anna ist zu Beginn einfach total unsympathisch gewesen. Sie hat herum gezickt, war eingebildet und herablassend und ich bin total froh, dass sie sich im alten Venedig wieder wie ein normaler Mensch benimmt. An sich ist die Geschichte gut erzählt, denn es werden uns viele historische Details auf humorvolle Weise erzählt und Anna hat schon einige Konflikte, die sie lösen muss. Was mir nicht gefallen hat, war dass sich der Plot viel mehr um das Alltagsgeschehen dreht, als um den Action – und Zeitreiseteil der Handlung. Anna wandert von A nach B, um dort unterzukommen und zu arbeiten, was einem vielleicht die Nebencharaktere etwas tiefgründiger erscheinen lässt, für die Handlung aber doch irrelevant ist. Auch die Liebesgeschichte hat mich kein bisschen berührt. Sebastiano hat durchaus seinen Charme, aber er und Anna haben so wenige Momente zusammen, in denen sie sich auch wirklich mal kennen lernen können, dass ich keinen von beiden die Gefühle abgekauft habe. Gestört hat mich auch, dass es im Buch kaum Erklärungen zu der „Organisation“ und den „Drahtziehern“ gab, die hinter den Zeitreiseportalen stecken.

Die Autorin hat zwar auch jede Menge tolle Ideen, wie z.B. die Sprechsperre für Zeitreisende, aber die gehen in der lang gestreckten Handlung doch unter. Jedes Mal, wenn es dann spannend wird, verpasste die Autorin dem Ganzen auch noch einen Dämpfer, was ich echt schade fand. Sicher ist das Buch für jüngere Leserinnen konzipiert, aber ein wenig mehr Action und Gefahr wäre realistischer gewesen. Das Ende fand ich auch echt bescheuert. Wieso musste Anna Person X zurücklassen? Wieso hat die Autorin sich den Raum für einen Folgeband offen halten müssen?

6,5/10

Buch Nr. 3 - Valkyrie Rising von Ingrid Paulson


Bei dem Buch hat für mich fast alles gestimmt! Ich mochte den Schreibstil total und die Protagonistin Elsa war mir SO sympathisch. Die Idee hinter der Geschichte und zwar nordische Mythologie, die mit den Walküren zu tun hat, war einfach mal etwas ganz neues, was die Autorin dazu auch noch super umgesetzt hat. Allgemein hätte ich mir vielleicht auch hier etwas mehr Mythologie gewünscht, aber dadurch, dass die Nebenhandlungen so amüsant waren, konnte ich das gut verzeihen. Die Charaktere hier waren einfach klasse. Elsa wie gesagt sehr sympathisch, wenn auch etwas unsicher, dafür aber umso kämpferischer und klüger. Ihr Bruder Graham und die Beziehung der beiden fand ich auch gelungen, weil diese für viele interessante Konflikte gesorgt hat. Grahams bester Freund Tuck war einer dieser Bad Boy Kandidaten, die selbst ich liebe! Die Dialoge zwischen ihm und Elsa waren echt zum niederknien xD Total komisch, mit viel Sarkasmus und Zweideutigkeit. Obwohl man hier die Liebesgeschichte Meilenweit riecht, so fand ich den Weg dorthin toll erzählt.

Das Buch setzt bis zur Mitte auf ein langsames Tempo, bei dem eine dichte Atmosphäre für den Mystery-Faktor sorgt und auch, wenn man als Leser viel eher als Elsa ahnt, was hinter all den Geheimnissen steckt, so war ihr Abenteuer sehr lesenswert. Spannend wird es vor allem, als Loki auftaucht und Elsa etwas mehr über ihre „innere Walküre“ erfährt und die damit verbundenen Kräfte. Das Ende des Buches war auch fesselnd geschrieben und das Buch hat mir einfach ein fettes Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert xD Sehr toller Roman für zwischendurch!

8,5/10

Buch Nr. 4 - Meeresrauschen von Patricia Schröder


Ich habe lange Zeit überlegt, wie ich meine Meinung am besten formuliere, ohne dabei die vielen, gemeinen und unsachlichen Gedanken, mit einzubringen, die mir so beim Lesen im Kopf herum gegeistert sind. Ihr seht anhand meiner Bewertung, dass mir "Meeresrauschen" GAR NICHT gefallen hat. Nichts daran. Nada. Ich habe Band eins auch nicht als Überflieger angesehen, fand die Idee und die Schreibweise aber trotzdem irgendwie interessant und wollte der Reihe daher noch eine Chance geben. Euch hat Band eins gefallen? Dann wird euch auch Teil zwei begeistern können!!! Euch hat Band eins nicht gefallen? Lest auf keinen Fall Band zwei!!!

Das Buch bietet direkt zu Beginn unglaublich viel Romance. Elodies Gedanken drehen sich NUR um Gordy und auch die Handlung des Buches ist fast nur auf die, ich nenne es mal "On/Off-Beziehung" der beiden aus und besonders auf den Aspekt von Hormonen die durchdrehen und den Kernpunkt des ganzen: Sex. Elodie und Gordy leben das Drama hier ganz groß. Es wird gelitten, gestritten, rum geknutscht ohne Ende und Elodie will ständig einen Schritt weiter gehen, was Gordy jedoch nicht zu lässt. Dabei kommen oftmals bizarre Szenen im Buch vor, bei denen ich mich immer wieder gefragt habe, warum man nun zum zehnten Mal dasselbe Thema durchkauen muss und die Dialoge oftmals auf Endlos-Wiederholung laufen.

Mich hat das sehr gestört. Ich hatte nicht erwartet, dass sich die über 400 Seiten so sehr auf die Beziehung der beiden stützt. Dazu kommt, dass Elodie so ziemlich jeden Kerl küsst, der gerade frei ist, dabei noch denkt, wie falsch es eigentlich ist, es aber trotzdem tut, was immer wieder zu Auseinandersetzungen mit Gordy führt. 
Elodies Verhalten hier war mich nicht nachvollziehbar. Entweder schmachtet sie sich zu Tode, wenn sie an Gordy denkt oder sie ist fies und ungerecht zu ihren Freunden und besonders ihrer Tante. Elodie ist dazu noch sehr verzogen, alles andere als hilfsbereit oder freundlich und wirklich durchgehend egoistisch. Mit so jemanden konnte ich nicht sympathisieren.

Die Handlung erschien mir die ganze Zeit über total in die Länge gezogen. Auf Unwichtigkeiten wurde herumgekaut, bis man es nicht mehr ertragen konnte, wie vorhersehbar alles wurde und voll Spannung fehlte jede Spur. Erst zum Ende hin, kommt ein wenig davon ins Spiel, aber selbst dort, weiß man ganz genau, wie sich alles zum Ende hin entwickeln wird. 
Außerdem sind mir sehr viele Logikfehler im Buch aufgefallen, welche es sehr, sehr oft schwer gemacht haben, der Handlung zu folgen. So steht Elodie z.B. im einem Moment in ihrem Zimmer und prompt darauf fällt sie ins Meer. Wie aber bereits oben erwähnt, wenn ihr Band eins mochtet, so bin ich mir wirklich sicher, dass euch das Buch gefallen wird. Es ist von der Grundsstruktur, der Idee und den Charakteren, genau wie Band eins - also greift zu und kauft es!


2/10


Alle Bücher auf einen Klick?!


Kommentare:

  1. Tolle Kurzrezensionen besonders die zu Meeresrauschen fand ich total hilfreich. Somit gebe ich dem zweiten Teil ganz bestimmt keine Chance mehr, egal wie schön das Cover glitzert. ;)

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn du so begeistert von Valkyrie Rising bist, werde ich mir das wohl auch holen :) hört sich wirklich toll an

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auc,dass Zeitenzauber nicht wirklich was mit Ruinrot gemeinsam hat.
    Ich habe Meeresflüstern nicht gelesen,habe aber trotzdem deine Keine Rezension gelesen,weil ich gehört habe,dass dir das Buch nicht gefiel.Wenn Band 2 wirklich so "doof" ist,werde ic die Reihe erst gar nicht anfangen.

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Zusammenfassung! "Meeresrauschen" würde ich jetzt nicht unbedingt als keine Rezension bezeichnen. Sehr aussagekräftig und amüsant geschrieben! Vielen Dank dafür! Ich habe mich beim ersten Band schon etwas gegruselt zum Ende hin - es wurde mir einfach zu kitschig und komisch, der neuartigen Idee zum Trotz. Da war ich auf mehr Elody und Gordy nicht wirklich heiß. Nun weiß ich, dass ich mit meinem Bauchgefühl goldrichtig lag. Denn DAS, was du beschreibst, möchte ich nicht wirklich lesen.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  5. Zeitenzauber subt hier auch noch... Brauchte nach "Feuer und Glas" und "Laqua" etwas Pause von Venedig... Aber interessant klingt es ja schon...
    Und weil ich viele Kinderbücher lese, kann ich mich hoffentlich dem Spannungslevel anpassen ;-)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Woaaaah ! Ich liebe deine "Keine Rezension" Sachen :D Die sind so kompakt, aber dennoch aussagekräftig.
    "Meeresflüstern" war ja schon nicht der Renner bei mir, weshalb ich mir vom 2. Teil mehr erhoffen WOLLTE. Aber ich befürchte nach deiner Meinung, dass es schlechter wird :o NOOOO :DD

    xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Doch, ich fand das Buch schon ziemlich gut und freue mich wie dolle auf den zweiten Band der morgen hoffentlich bei mir eintrudelt. Die Seiten die in den Tunneln spielten, fand ich aber auch ein wenig zäh, denn man freut sich dann doch eher auf den Augenblick wo sie diese verlassen müssen. Ich würds einfach nochmal probieren Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Rezi zu Meeresrauschen! :D
    Der erste Band konnte bei mir definitiv nicht punkten, aber ich wollte dem zweiten Band die Chance geben besser zu sein. Guuut, dass du das Buch zuerst gelesen hast, jetzt spar ich mir den Kauf garantiert ;D

    AntwortenLöschen
  9. Uii, Meeresrauschen ist auch nicht so mein Fall. Ich lese es gerade, aber .. jaa. du hast es ja gelesen :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  10. @Nadja: Ja, leider -.-

    @Conny: LOS! Das Englisch ist auch echt okay :)

    @May: Wie gesagt, wenn man auf sehr kitschige Liebesgeschichten steht, ist man hier genau richtig! Aber ich habe bei der Rezension echt nicht übertrieben! Oo

    @Reni: Joa xD Ich konnte mich dann irgendwie doch nicht mehr zurückhalten, was das meckern anging. Manchmal fällt mir beim Schreiben dann doch mehr ein, als gedacht :) Lass bloß die Finger davon! :P

    @Steffi: Also ich fand Zeitenzauber von Vendedig Feeling mit am besten! Besser als Laqua oder Feuer & Glas (ich hab sie auch alle gelesen) und ich finde Venedig eh so toll beschrieben, dass ich es unbedingt mal selber sehen will! ^^

    @Feyza: Haha xDD Frag mal Anne, der hab ich was aus dem Buch vorgelesen und sie ist schon fast tot umgefallen xDD

    @Conny (again) xD: Okay, danke für die Antwort ;) Ich werds mir merken :P

    @Hannah: Wie gesagt; war Band eins pfui, wird Band zwei nicht mehr hui xDD

    @Sandrina: Haha xDD Ich hatte aber echt Probleme! Ich dachte, dass hier wird das erste Buch, dass ich abbrechen muss :O

    AntwortenLöschen
  11. Valkyrie Dingens klingt echt gut, ich sollte mir eine Anschaffung mal überlegen. Und vor Meererauschen hab ich mittlerweile so Bammel ne! -.- Schande!

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D