Freitag, 28. Dezember 2012

[BUCHREZENSION] Der Schatz der gläsernen Wächter


Titel: -
OT: Der Schatz der gläsernen Wächter
Autor/in: Dane Rahlmeyer
Genre: Etwas von allem :P
Buchreihe: Ich denke: nein?








Dane Rahlmeyer, Jahr 1980, schreibt Romane, Drehbücher und Hörspiele und dreht gelegentlich den einen oder anderen Kurzfilm. 



Deutsch
Taschenbuch/ 14,95€
Seiten: 436
Verlag: Create Space


Englisch
Noch nicht erschienen.
Genaueres unbekannt!



Einzigartig und innovativ – MUST-READ Alarm! :)



Kurzbeschreibung

Das Zeitalter des Ælon ist vorbei.  Doch einige der Wunder und Schrecken, die es hervorgebracht hat, existieren noch immer – versteckt in uralten Tempeln und versunkenen Palästen. 

Die junge Archäologin Kriss erhält von der wohlhabenden Baronin Gellos den Auftrag, die sagenumwobene Insel Dalahan zu finden. Viele sind auf der Suche nach der Insel verschollen – so auch Kriss’ Mutter, ebenfalls Archäologin. Begleitet von dem früheren Straßenjungen Lian macht sich Kriss auf die gefahrvolle Suche. Dabei ist ihr der abtrünnige General Ruhndor dicht auf den Fersen – und er wird vor nichts Halt machen, um die Insel zu finden. 

Buchgestaltung

Mir gefällt das Cover richtig gut! Es gehört zur Sorte „schlicht & anders“ und ich finde das Motiv echt klasse, besonders da es so toll Bezug zum Buch hat, denn die meisten Reisen, eigentlich fast alle, treten unsere Abenteurer mit einem Luftschiff an! Der Titel ist auch super gewählt und erfasst die komplexe Story sehr gut.

Meinung

Ich muss zuerst mal ein bisschen vor mich her plaudern. Bei diesem Roman handelt es sich um ein selbst verlegtes Buch und ich weiß, dass manche das abschreckt, aber ich kann euch sagen, wer dieses Buch deswegen nicht liest ist einfach doof! So. Wieso dieser Autor noch nicht von dutzenden Verlagen belagert und angeworben wurde, ist mir echt ein Rätsel, denn das Buch gehört zu den Top 10, der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe! Es ist einfach nur verdammt gut geschrieben und auch lektoriert, zudem hat der Autor einen einzigartigen Schreibstil, der besser ist als 90% des Mainstream, was an dieser Stelle mal gesagt werden musste! ;)

Falls ihr euch gleich denkt: die ist doch bestochen werden (denn hier folgt jetzt eine Lobeshymne und keine Rezension :P) dem kann ich sagen, ja, ich wurde bestochen! Mit einer der besten Geschichten meines Leserlebens :D Ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll, um meine Begeisterung auszudrücken…

Der Autor Dane Rahlmeyer schafft es wie kein anderer, den Leser bereits auf der ersten Seite in seinen Bann zu ziehen und das, weil der Schreibstil einfach genial ist. Es gleicht schon fast einer Kunst, wie er hier geschickt Erklärungen, Informationen und Dialoge so interessant miteinander verknüpft und dabei die Beschreibungen seines Weltenentwurfs so toll und selbstverständlich klingen lässt. Das Eintauchen in das Buch ist wahrlich das Eintauchen in eine andere Welt und zwar in eine, die noch NIE da gewesen ist. Ich hab auch echt meine Schwierigkeiten zu beschreiben, um welches Genre es sich hier handelt, weil sich so viele Elemente verschiedener wieder finden. Zum einen, ist der komplette Weltenentwurf, der grandiosen Phantasie des Autors entsprungen, wie bei einem High Fantasy Roman, die meisten Bruchstücke der Geschichte weisen aber eher Steampunk oder Fantasy – Elemente auf, es wird aber auch viel Technologie benutz, die eher zu Sci-Fi zählt und ebenso viele magische Artefakte und Begriffe kommen hier vor.

Dabei wirkt die Geschichte keinesfalls überladen, sondern ganz im Gegenteil! Die vielen kleinen Details ergänzen einander perfekt und verschmelzen zu einer abenteuerlichen Welt, die auf jeder Seite fasziniert und überrascht. Auch das Info-Dumping ist wirklich angenehm zu lesen. Der Autor hat sehr viel zu Erklären und durch die vielen archäologischen und geschichtlichen Hintergründe erstrecken sich diese Erklärungen auch öfters über viele Seiten und dennoch, habe ich mich nie gelangweilt und dachte, dass man etwas hätte kürzen können. Das Buch folgt logisch einem roten Faden, schmückt die Geschichte an den richtigen Stellen aus.

Und was für ein roter Faden das ist! Ich habe selten so viel geballte Action und Spannung in einem Buch gelesen, die einem so abwechslungsreich und fesselnd präsentiert wurde. Man kann kaum den Atem anhalten, weil es IMMER etwas Neues zu entdecken gibt und man rutscht echt schneller durch die Seiten, als man eigentlich will. Das Buch ist nicht gerade dünn, aber trotzdem kann man kaum aufhören, wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen. Es geht um die Suche nach einem Schatz, Familiengeheimnisse, Diebe, Legenden, Magie und Freundschaft, um Verrat, Machtgier, Verlust und Ängste. Zusammen mit der ungewöhnlichen Protagonistin Kriss weiß man gar nicht so recht, wie einem geschieht, während die unerwarteten Wendungen einfach kein Ende nehmen wollen! Es ist auch wirklich schwer viel zum Inhalt zu sagen, weil der Auto eine komplexe Welt und somit eine komplexe Geschichte erschaffen hat und ich nicht zu viel verraten möchte.

Die Charaktere fand ich auch alle richtig klasse! Mit Kriss musste ich erst eine kleine Aufwärmphase hinter mich bringen, weil sie zuerst wie jemand erscheint, der alles kann und alles weiß, was mich etwas gestört hat. Solche „Übermenschen“ sind echt nicht mein Ding und Kriss ist richtig jung und Archäologin, Professor und was nicht alles in einem. Das fand ich etwas unglaubwürdig, ist aber auch der einzige Punkt, der mir am Buch nicht so gut gefallen hat. Im Verlauf der Geschichte erfährt man einfach so viel über Kriss´ Herkunft und ihre Persönlichkeit, dass man nicht anders kann, als sie zu mögen. Kriss ist eine taffe Heldin mit Ecken und Kanten, die eben nicht, wie es auf den ersten Blick scheint, perfekt ist und ihre Entwicklung zu verfolgen, hat großen Spaß gemacht! Die Nebencharaktere waren so gut gestaltet, dass man hier das Wort Klischee gar nicht erst denken muss. Genau, wie die Geschichte, sind alle Figuren einzigartig, facettenreich und sympathisch.

Es gibt auch eine kleine Romanze, die sich aber nur minimal am Rand abspielt und so etwas sammelt bei mir immer große Pluspunkte. Hier wird viel Wert auf Freundschaft und besonders Loyalität gelegt und das eigentliche Ziel wird dabei nie aus den Augen verloren. Das Beste kommt aber noch, denn die Geschichte ist in sich abgeschlossen, beantwortet alle Fragen und hat ein total schönes Ende, dass genug Platz für eigene Gedanken lässt, aber eben nicht offen bleibt.



Wie ihr seid noch hier? Ab zu dem Buchhändler eures Vertrauens und kauft euch das Buch. Der Preis mag euch für ein Taschenbuch vielleicht etwas teuer erscheinen, aber der Roman ist jeden Cent wert, das versichere ich euch! Das Buch ist ein All-Age-Roman der Spitzenklasse und ein absolutes MUST-READ, bevor ihr euch am Ende eures Lebens zur ewigen Ruhe setzt :P

Innovativ, spannend und unbeschreiblich gut geschrieben, wird man als Leser mit auf die Reise zu einem Abenteuer genommen, dass euch so schnell nicht mehr loslässt! Hut ab, vor so viel Talent – ich freue mich auf weitere Bücher des Autors! :) Zu meinem Glück hat er schon welche geschrieben…



10/10



 An Corinna, die dafür gesorgt hat, dass ich von dem Buch erfahre und sogar ein Exemplar bekommen habe! :) und auch an den Autor für das Rezensionsexemplar 




Lust auf ein paar Extras?! 



Rein hören? :D

*HIER* gibt es auf Youtube eine Hörprobe!

Besucht den Autor auf seine Webseite!

Ein *KLICK* und ihr erfahrt mehr.




Kommentare:

  1. Tolle Rezi (bzw. Lobeshymmne)! Das Buch ist ja auch eines meiner absoluten Highlights, dieses Jahres! In den meisten Punkten kann ich dir total zustimmen und ich schließe mich voll und ganz deiner Begeisterung an. ;D
    Eine Rezi muss ich auch noch schreiben... ich weiß aber noch gar nicht so recht, wie ich meine Gedanken dazu in Worte fassen soll. :P

    AntwortenLöschen
  2. Den Dank gebe ich an dich zurück, Tanja! :D Ich freue mich sehr, dass dir der "Schatz" so gut gefallen hat und bin ganz begeistert von deiner Rezension.

    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezi ist einfach super! Ich werde mir dieses Buch auf jeden Fall kaufen und hoffe, dass ich auch so begeistert davon sein werde. :)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hey,Tanja, vielen lieben Dank für die netten Worte zu meinem kleinen Buch, ich habe mich sehr darüber gefreut!

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D