Mittwoch, 30. Januar 2013

[BUCHREZENSION] Ticket ins Glück


Titel: -
OT: Ticket ins Glück
Autor/in: Elke Becker
Genre: Chick-Lit
Buchreihe: Nein?






 Geboren wurde die Autorin im schwäbischen Ulm. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Südamerika zog es die Autorin wieder nach Europa. Auf Mallorca lebt sie seit 6 Jahren. Unter dem Namen J. J. Bidell veröffentlicht sie Fantasy-Romane. "Im Schatten des Mondlichts - Das Erwachen" ist der Auftakt eines mehrteiligen Fantasy-Abenteuers um Naomi Roberts. Wie kam sie dazu eine Fantasy-Reihe zu schreiben? Eigentlich durch ihre Nichten; und ihre schwarze Katze. Unter dem Namen Elke Becker veröffentlicht sie Mallorca-Krimis. Inspiriert durch das Leben auf Mallorca entstand "Das Mallorca Kartell"




Deutsch
Ebook/ 2,99€
Seiten: 318 (TB)
Verlag: Verkauf durch Amazon


Englisch
Noch nicht erschienen.
Bisher nichts Genaueres bekannt!




Nette Lektüre für zwischendurch! :)



Kurzbeschreibung

Als Alexandra ihren neuen Job verliert, ist es für ihren Verlobten Tom ein Wink des Schicksals, endlich zu heiraten und Nachwuchs in die Welt setzen. Windelwechseln und Babygeschrei passt jedoch so gar nicht in Alex' momentane Lebensplanung. Zu lange hat sie hinter Toms Karriere zurückgestanden und ihre eigenen Wünsche aus den Augen verloren. Nach einem heftigen Streit fasst sie den verrückten Entschluss, für ein Jahr auszusteigen. In der Dominikanischen Republik will sie ihre Abenteuerlust ausleben und herausfinden, was sie sich selbst vom Leben erhofft, ob Tom tatsächlich ihr Mr. Right oder doch eher Mr. Wrong ist und wie es überhaupt weitergehen soll. Während alle versuchen Alex von ihrem Entschluss abzubringen, entschließt sich Alex' Schwester Sabina kurzerhand mitzukommen, um ihrem chaotischen Liebesleben zu entfliehen. Kaum sind die Schwestern angekommen, steht Alex wegen eines Missverständnisses ohne Job da. Schnell wird ihr klar, dass ein Leben unter der karibischen Sonne nicht nur tropische Cocktails, Salsa, Strand und Meer bedeutet. Als Alex kurz darauf auch noch bemerkt, dass sie schwanger ist, wird ihr Leben vollends auf den Kopf gestellt.

Buchgestaltung

Ich finde das Cover passt wirklich gut zum Roman. Es zeigt die beiden Protagonistinnen und spiegelt das „Urblaubs-Motto“ wirklich gut wieder. Der Titel des Romans gefällt mir auch sehr. Locker, frisch und Abenteuermäßig – genau, wie die Geschichte rund um die beiden Schwestern.

Meinung

Elke Becker wurde vor allem durch ihre „Im Schatten des Mondlichts“ – Reihe sehr bekannt, eine Buchreihe, die ich wirklich sehr gerne mochte. Ihr neustes Werk fällt in ein Genre, aus dem ich in meinem ganzen Leben nur ein Buch gelesen hatte und obwohl Chick-Lit eigentlich nichts für mich ist, so musste ich das (E)book trotzdem lesen, weil ich weiß, dass die Autorin super schreiben kann und es weiß, die Leser zu unterhalten. Ich muss sagen, dass ich nicht ganz so begeistert war, was aber wirklich daran liegt, dass diese Art von Geschichten nicht so sehr in mein „Beuteschema“ fällt ;)

Das ganze Buch liest sich sehr flüssig und locker weg und ist dabei sehr humorvoll. Besonders Alex schließt man als Leser schnell wegen ihrer sturen und selbstbewussten Art, die Dinge anzupacken, ins Herz. Ich hab mir oft gewünscht ein bisschen mehr wie sie zu sein, weil ich total mochte, wie sie stets ihre Meinung vertreten hat und versucht hat, aus allem das Beste zu machen. Das Abenteuer für die beiden Schwestern fängt nämlich sehr schnell damit an, dass Alex keinen Job hat, weil es ein Missverständnis gab, aber davon lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen! Sie hatte zudem eine total herzliche und fröhliche Art, die dem Buch eine gute-Laune-Atmosphäre beschert hat. Was die anderen Charaktere betraf, so gab es viele mit denen man erst einmal warm werden musste, aber genauso viele, die man wie Alex vom Fleck weg sympathisch findet. Ihre Schwester war zum Beispiel auch so ein Fall. Alex lernt auf ihrer „Reise“ jede Menge Leute kennen, die sie unterstützen und mit denen sie Freundschaft schließt und das war ein weiterer Punkt, der mir sehr gut gefallen hat.

Die Liebesgeschichte ist, wie man vielleicht nicht glauben mag, auch eher eine Nebenhandlung. In erster Linie geht es um Alex, die Veränderungen in ihrem Leben. Trotzdem springt das Buch zwischenzeitlich zu Tom und man bekommt gut mit, was in seinem Alltag, mit Alex Abwesenheit vor sich geht und kann so seine Seite der Dinge etwas besser verstehen. Dadurch, dass die Kapitel zu kurz sind, wird es auch nicht langweilig oder das Ganze wirkt überflüssig. Es hat also super in den Roman gepasst.

Der Plot ist die meiste Zeit sehr amüsant. Bei Alex und Sabrina läuft doch einiges schief und es gibt mehr als nur ein paar Pannen. Die Dialoge zeugen auch von jeder Menge Humor und Sarkasmus, was ebenfalls ein großer Pluspunkt war.

Insgesamt war mir der Roman aber etwas zu oberflächlich. Ich fand ihn ohne Zweifel sehr unterhaltsam und mochte die Protagonistin, aber was mir fehlte waren mehr Einblicke in die Vergangenheit und besonders der Nervenkitzel. Ich bin und bleibe eben eine Fantasyleserin, die ohne viel Action und Spannung nicht auskommt :P

Zudem fand ich, dass viele Probleme sehr schnell gelöst wurden, eben durch die Freundlichkeit fremder Menschen, was in der Realität sicher nicht passieren würde. Alles in allem lief die Geschichte etwas zu rund, trotz der kleinen Schwierigkeiten. Auch das Ende hat mich etwas vor den Kopf gestoßen. Zwar bin ich schon für Happy Ends, aber hier…ich möchte ja nicht zu viel verraten, aber ich glaube nicht, dass man nach so einem großen Streit, seine Differenzen aufgrund von Gefühlen beilegen kann xD Aber da kann genauso gut die „Nicht-Romantikerin“ aus mir sprechen…


 
Unterhaltsam und humorvoll. Ich denke bei Lesern des Genres wird der Roman um einiges besser ankommen, denn hier gibt es Liebe, Freundschaft und ein kleines Abenteuer, dass das Leben zweier Schwestern völlig auf den Kopf stellt :)

 
6/10


 An Elke Becker für das Ebook! :)



Kommentare:

  1. Wiedermal eine gute und ausführliche Rezension. Ich habe das Buch selbst noch nicht gelesen, aber ich habe momentan sowieso genug auf den SuB.
    Alles Liebe Niz

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin vollkommen zufrieden mit dem Buch =) Chick-Lit ist ja immer etwas oberflächlich und um ein Happy End auf ganzer Linie kommt man auch nie drumrum ;)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...