Samstag, 27. Juli 2013

[Schatzkiste] Die Einzige - In deinen Augen die Dummheit



Wahrscheinlich habt ihr euch schon gefragt, wann es mal wieder so 
weit ist. Vor wenigen Minuten ausgelesen, kann ich einfach nur sagen:




Dieses Buch war einfach nur eines:




Natürlich gibt es noch mehr zu sagen, also Augen auf und Lauscher zu xD

Wie ihr seht, habe ich das Rezensions-Design weggelassen.
Um es mit den Worten von Spongebob auszudrücken:


Fangen wir also ganz von vorne an. 





(Ja ich weiß, das heiße Wette ist alles Schuld! xD)

Es gibt ja diese Bücher, da fängt man an zu lesen und weiß sofort: NEIN, einfach nein. Was mich immer wieder verwundert ist, wieso mein Verstand mir sagt: lies weiter! Ist das nur natürlich, weil so viele andere das Buch mochten? Ist es die Neugier oder die Hoffnung, die mich immer wieder dazu antreibt, das sinkende Schiff nicht zu verlassen? 

Das Buch beginnt jedenfalls mit der Vorstellung der Protagonistin.



Pia wurde 17 Jahre lang jeden Tag eingetrichtet wie DAMN PERFECT wie einfach nur ist. Da kann man eigentlich gar nicht ihr die Schuld geben, oder? Pias Charakter ist aber alles andere als perfekt, denn zur Hölle aber auch PERFEKTION GIBT ES NICHTSie lebt in einer Forschungstation, irgendwo im Dschungel und nennt alle anderen dort Onkel oder Tante oder Mutter oder Vater. Man hätte fast meinen können, die Autorin hat versucht die Weasley Familie zu übertrumpfen, so viele Beziehungen wie es hier gab.


Die Leute haben sich aber alles andere als individuell benommen, weshalb für mich schnell feststand. Pia lebt wie eine Gefangen in einer Arme von Clone Wars Kriegern!


Sie ist dort von der Außenwelt abgeschieden. Kennt weder TV, noch Zeitschriften, noch sonst irgendetwas, sondern nur wissenschaftliche Dinge, die man ihr beibringt. Das muss wahrscheinlich einer der Gründe sein, warum das Buch so langweilig war. Ein Mensch, der keine Persönlichkeit hat, ist einfach uninteressant. Aus lauter Langweile werden dann Experimente an Tieren durchgeführt, deren Sinn mir auch nachdem Leser schleiferhaft geblieben ist. Ich meine, selbst Mogli hatte ein spannenderes Leben!


Es beinhaltete Freundschaft und Bananen und Musik!

Alles, was Pia bleibt ist der Aufenthalt in "Little Cam" - der äußerst wissenschaftliche Name der Forschungsstation. Da es im BIG Regenwald viel regnet (wie Pia auf S. 3 festgestellt hat) und dauert der Strom ausfällt (Nein, eine Forschungsstation im Regenwald rechnet nicht mit Regen - wo denkt ihr hin!) bleibt ihr zur Beschäftigung nur folgende 3 Aktivitäten:

1. Lernen 2. Duschen 3. Ihren BFF besuchen.

Pia hat nämlich einen Jaguar als BFF!!!



Seid ihr doof! Natürlich meinte ich JAGUAR JAGUAR!!!




Im Grunde ist Pia wie Dora, nur ohne Affen.


Wenn es allerdings nach ihrem Onkel Antonio gehen würde, dann müssten sie alle Chipmunk nennen. Das ist für ihre perfekte Person allerdings eine Beleidigung, aber das erst amüsante, das im Buch geschehen ist.
Da Pia aber keine Ahnung hat, das Chipmunks nicht nur niedliche Tiere sein können, sondern grauenhaft schrecklich singende Monster, geht dieser Witz leider jedes Mal spurlos an ihr vorbei!


Eine weitere Person, die ich mochte, war Harriet, denn sie ist eine Wissenschaftlerin mit Verstand und Herz und pflanzt Pia erstmal ein paar ordentliche Fragen in ihren Kopf. Warum sie das erst nach 17 Jahren tut ist zwar ein mysteriöses Rätsel, aber was soll! Hauptsache, jemand fing an, den Dschungel Bunker schlecht dastehen zu lassen.



Kurz darauf macht Pia dann DIE Entdeckung! Ein Loch im Zaun!!! Vor lauter Neugier geht sie hindurch, in die Freiheit. Warum das Loch im Zaun keinem auffällt und wenn es so leicht ist zu verschwinden, sie nicht die normale Tür benutzt, lassen wir mal außen vor. Immerhin passierte mal etwas einigermaßen Interessantes.


Und BAM, Überraschung: MEHR DSCHUNGEL!


Seltsamer Weise stolpert Pia dann aber ein wenig umher und trifft fast augenblicklich einen Eingeborenen! Das nennt man mal DEN Zufall und DIE Wende schlechthin, nicht wahr? 

Der BESTE TEIL des Buches geschieht hier!

Der zickige Indianer-Junge heißt nämlich EIO.

Ich musste sofort loslachen, weil...naja...es gibt da dieses Kinderlied von Rolf Zuckowski und da heißt der Junge zwar Theo, aber Himmel, beides wird fast gleich ausgesprochen! Fortan, wurde mein Lesevergnügen von diesem genialen Song untermalt. Na, wer von euch kennt es? xDD




GÖTTLICH!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin mir auch ziemlich sicher, das Theo Eio in der Lage wäre, 
Pia für den Rest ihres Lebens mit Banananbroten zu versorgen :D 


Nachdem beide sich eine Weile unterhalten haben folgt diese tolle Szene:


Ergibt keinen Sinn, ich weiß -.- Die Dialoge allgemein ergeben NIE wirklich Sinn. Besonders zwischen Theo Eio und Pia, weil sie über so belanglose Sachen sprechen, da würde selbst meine Oma beim Sticken einschlafen! Eine weitere nennenswürdige Diskussion liefern sich beide über einen Kreis und eine Linie...

Meines Erachtens nach ist es wirklich schwer zu erraten, was von diesen beiden Bildern nun ein Kreis und was eine Linie ist...helft mir doch bitte, bei dieser schweren Entscheidung!!!


Nach diesen tiefgründigen Themen, geht Pia zur Station zurück. Dort belauscht sie später ein Gespräch, bei dem klar wird, das Harrietts Schwester gestorben ist und die bösen Onkelz (höhöhö) wollen ihr das verheimlichen, damit sie weiter arbeitet ohne zu trauern. Pia, deren einzige Verbündete bei ziemlich allen Harriett ist, geht aber lieber ins Bett schlafen, als ihr das zu erzählen. War ja auch ein anstrengender Tag, oder? Und was du heute Nacht kannst besorgen, verschiebe immer mal wieder gern auf morgen. Oder nächste Woche.



Es folgt wieder viel hier von:



Pia geht durch den Zaun.
Pia trifft Theo Eio.
Pia lernt das Dorf kennen.
Etc. etc. etc. 

Ich hab mich auch dermaßen oft gefragt, wieso die Leute von der Forschungsstation und die aus dem Dschungel nie Kontakt miteinander haben. Ich meine, wo ist der Sinn einer Station im Regenwald, wenn man nicht mal mit den Eingeborenen klar kommt?


Die nächste lustige gute Stelle im Buch kommt, als Theo Eio Pia sagt, das er sie mag. 




Joeffrey dein Auftritt!



Nachdem Austausch der ewigen Liebe, rennt Pia weg. Das läuft in etwa so ab: Sie flüchtet in das beschissene Dorf (ist ja auch der letzte Ort, an dem man nach ihr suchen würde) und wird natürlich gefunden. Verwundert hat mich allerdings, das die Clone Wars Krieger es geschafft haben Theos Eios Schwester irgendwie in der Zwischenzeit zu entführen. Kaum ist Pia nämlich zurück in der Station liegt die Schwester gefesselt auf nem Tisch.



Es folg ein Duell, bei dem die Clone Wars Krieger anstatt ihrer Laserschwerter Spritzen benutzen. Denn damit wollen sie die Schwester vergiften/mutieren lassen/an ihr rumexperimenten! Pia gewinnt das Duell und Theo Eio + Schwester + Pia flüchten.

In der Zwischenzeit hat Pia dann auch die Wahrheit über ihre Existenz und all das andere Geblubber erfahren. Es gibt nämlich eine seltene Pflanzenart, durch die man unsterblich werden kann. Nach Jahrelangen Studien...bla..bla...bla...


Das Buch endet jedenfalls damit, das Theo Eio und sie, eine vermaledeite Schlucht voller Pflanzen finden (Ja, Logik...genau!) und die dann alle davon tragen (Ehm, Feuer, ihr Spacken???) und so ist dem Bösen ein Ende bereitet. Ach ja, Pia wird noch durch eine weitere Verfolgungsjadg fast getötet (wie soll man auch mit Körben voller Hasch flüchten können?) und ist dann irgendwie sterblich...BAM! Sie läuft zusammen mit Theo Eio in den Sonnenuntergang, denn sie sieht in seinen Augen die Unendlichkeit!







Kommentare:

  1. Jetzt mal schnell wegschleich bevor alles von Pia auf mich abfärbt. *duck*

    lg Pia :D

    AntwortenLöschen
  2. Ahaaaahaaaaaa :D Wie genial! Danke Tanja, ich habe für ein paar Minuten die Hitze vergessen und mich köstlich amüsiert :D !!!

    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  3. Haha, einfach köstlich! Ich kenne das Buch zwar nicht, werde es nun aber auch nicht kaufen.
    Eine herrliche Zusammenfassung hast du da geschrieben! :D:D:D

    AntwortenLöschen
  4. .hihihi. Muss gestehen, hab grad richtig vor mich hingegluckst :D
    Gegen das Buch ist RTL ja noch Bildungsprogamm :D

    Sehr toll :))
    Schönes Wochenende!
    Nana

    AntwortenLöschen
  5. hahahahahahahah :D ich muss so lachen :D:D!!! Daumen hoch :)

    AntwortenLöschen
  6. Hahahah du weißt wie man Menschen zum Lachen bringt xD - und wie man Bücher so richtig fertigmacht! Klasse Rezension! - oder auch Niedermachung des Buches xD
    Alles Liebe und danke für die Versüßung meines Tages :D
    Mara

    AntwortenLöschen
  7. Verdammt ich wollte es doch lesen in der nächsten Zeit :) Motivation ohne Ende^^ Aber ich erinnere mich dann einfach an die Ponys :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh mein Gott Tanja..
    Ich wollte mir das Buch eigentlich kaufen.. Aber nach deinem Erfahrungsbericht will ich es nicht mehr, wobei ich mich gerne darüber amüsieren würde! :D

    Vielen Dank für die paar Minuten Lachen! :D

    AntwortenLöschen
  9. Um Gottes Willen XD die bildliche Darstellung hat mich jetzt mal sowasvon abgeschreckt ... aber schlimm genug dass man als erfahrener Leser genau weiß wovon du sprichst^^
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Das hab ich jetzt gebraucht *g* Vielen Dank dafür.
    Nur jetzt kann ich bestimmt nie wieder das Jungel Buch sehen ohne an Pia zu denken und mir dazu ein Bananen Brot machen... ähm halt jetzt verschwindet der Sinn aber gerade. Aber ich glaube das spiel in diesem Fall keine Rolle.
    Ich liebe diese Rezensionen und freue mich immer wieder wenn du so was schreibt auch wenn du dich deshalb immer vorher quäle musstest.

    Der Motz-Joker ^^

    AntwortenLöschen
  11. TE! LIEBER TE, LIEBER TE, LIEBER TEEEEEEIIIOOOOOUUU ... BITTE MACH MIR EIN BANAAANENBROOOOOT! xDDDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte das nur auf englisch ey xD http://www.youtube.com/watch?v=LVUcz6wPrCs

      Löschen
  12. Ich kugel mich grad vor lachen. Genial :D :D :D

    AntwortenLöschen
  13. Eine wirklich andere Rezension. Fabelhaft und amüsierend. Können ruhig mehr davon werden, wenn wieder einmal ein Verriss aussteht.

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  14. Ach Gott, wie ic die Schatzkiste LIEBE ♥

    AntwortenLöschen
  15. Omg. Ich habe mich grade echt schlappgelacht. :D Wie genial du das geschrieben hast. Aber da ich mit dem Buch eh am hadern war, ob ich's mir kaufen soll oder nicht, werde ich es nun getrost bleiben lassen. ^^

    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  16. Allein mit deiner Zusammenfassung im Hinterkopf wird das Buch zu einem tollen Lesevergnügen. :)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Alter, ich krieg mich nicht mehr ein! =D Bloody approves. (y) Ich liebe die Schatzkiste, du solltest noch mehr schlechte Bücher lesen. xD

    AntwortenLöschen
  18. Jahaaaaa! Ich will einen Verriss von dir! Ich will!

    Großes Kino. (hier Applaus einspielen). Danke!

    *lachtränenwisch*

    AntwortenLöschen
  19. Weißt du noch, wie du dich mit ein paar anderen geradezu um das Buch geprügelt hast? Jetzt bereust du es, oder? Hahaha :D

    AntwortenLöschen
  20. Wunderbar :)
    Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht :)
    Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  21. Yeah!!!! Das nenn ich doch mal genial! Du bist super!!!! Wieso hab ich deinen Blog nicht schon vorher kennen gelernt?!?!

    Liebste Grüße

    Kerstin von StrangeBellyBooks

    (mit Theo-Ohrwurm!)

    Bananen sind ja so gesund!

    AntwortenLöschen
  22. haha, Genial xD Aber jetzt hab ich Lust das Buch zu lesen, um zu schauen, ob es wirklich soooooooo schlecht ist ^^

    AntwortenLöschen
  23. Das nenn ich pure ZERSTÖRUNG!

    Wie geil ist das? Clone Wars Krieger xD


    AntwortenLöschen
  24. Stopp :D !!! Meine Lachmuskeln tun weh!!! Aber ... Ich fand das Buch gar nicht so schlimm? Ich mochte es sogar beim Lesen. Klar, es gibt einige sehr unlogische Stellen und die Sache mit der PERFEKTEN Pia hat mich sowas von genervt, aber alles in Allem war es doch ganz lesbar :D *hahaha* Außerdem muss es auch nicht logisch sein, denn sie war ja eine perfekte Unsterbliche, deren Tränen Blumen sprießen lassen ;)

    AntwortenLöschen
  25. Haha, deine Rezension ist echt der Hammer! xDD
    Wollte das Buch ursprünglich eig auch lesen, aber ich glaub, jetzt lass ich´s lieber... :D

    GLG

    AntwortenLöschen
  26. HAHAHAHHAHAHAHAHAH :D
    Das ist ja mal sehr geil :D Du hattest wirklich Recht. Deine Rezension hat meine Laune um einiges gesteigert. Ich hatte vor, das Buch zu lesen. Aber so viel Dummheit tu ich mir das wahrscheinlich doch nicht an :D

    P.S.: Du bist genial!

    AntwortenLöschen
  27. Hey :)

    Also echt..ich musste grade soo lachen über deine geniale Rezi!!!
    Da ich das Buch eh nicht lesen wollte (und jetzt schon gar nicht xD) haben mir die spoiler nichts gemacht.
    Ich bin gleich mal Leser geworden.

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
  28. GÖTTLICH! Einfach nur göttlich! xD

    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
  29. Haha, wie toll ist denn diese Rezension?! Ich wurde von Sandra Pusteblume hier her "verlinked" und habe mich köstlich amüsiert! :D

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...