Donnerstag, 14. November 2013

[Keine Rezension] Contemporary Liebe: Verdammt, waren die gut!


Keine Rezension ist eine Kategorie auf meinem Blog, um Bücher ganz kurz und knapp zu bewerten. Da ich sehr viel lese, finde ich nicht immer Zeit für Rezensionen und manchmal reichen die Gedanken nicht einmal fürs Bookish Fact Battle, aber da sind sie trotzdem…





First she lost her heart. Then she lost her mind. And now she’s on a road trip to win back her ex. This debut novel’s packed with drama and romance!

Rosie’s always been impulsive. She didn’t intend to set her cheating ex-boyfriend’s car on fire. And she never thought her attempts to make amends could be considered stalking. So when she’s served with a temporary restraining order on the first day of summer vacation, she’s heartbroken—and furious.

To put distance between Rosie and her ex, Rosie’s parents send her on a cross-country road trip with responsible, reliable neighbor Matty and his two friends. Forget freedom of the road, Rosie wants to hitchhike home and win back her ex. But her determination starts to dwindle with each passing mile. Because Rosie’s spark of anger? It may have just ignited a romance with someone new…





Der Sommer ist zwar vorbei, aber trotzdem ist How My Summer Went Up In Flames irgendwann in mein Buchregal gewandert, weil ich ewig drum herum geschlichen bin. Ich war so geflasht von meinem positiven Eindruck, das ich dem Buch doch fast glatte 5 Sterne verpasst hätte. Ich liebe die Geschichte einfach. Sie ist fluffig wie ein Marschmallow, dazu einfach super witzig und hat eine kleine Romanze, die aber überhaupt nicht im Mittelpunkt steht. Rosie wird praktisch gezwungen mit ihrem besten Freund und zwei anderen Nerds einen Road-Trip zu machen – und alter Falter, der war vielleicht amüsant. Die Autorin hat eine ganz wunderbare Art hier eine Klischees in die Mangel zu nehmen, indem sie die Erwartungen des Lesers einfach nicht erfüllt. Natürlich sollte man jetzt keine spektakulären Wendungen erwarten, die einem so mega umhauen, das man denkt: Wow! Im Grunde folgt die Story nämlich einer Contemporary Grundstruktur: Mädchen mit Sarkasmus und Herz lernt eine Lektion über das Leben und verliebt sich dabei.

Das war mir aber wirklich egal, weil die Charaktere, besonders Rosie einfach zum Niederknien waren :) Ich habe sie sofort gemocht, mit ihr gelitten und verdammt, habe ich oft gelacht :D Das Buch schafft so ein ganz tolles Gute-Laune-Feeling, das einen nicht mehr los lässt, selbst, wenn es mal etwas ernster wird.

Dabei fand ich es so schön, wie die vier Jugendlichen hier ihre Freundschaft vertiefen oder eben eine neu entwickeln und einfach zusammen neue Dinge entdecken und zusammen Spaß haben. Rosie als Mädchen unter drei Jungs hat es da nicht immer leicht, aber das macht die Situationen einfach nur noch amüsanter. Egal ob ihr bester Freund Matty, der etwas verschrobene Spencer oder der „Bad Boy“ Logan, irgendwann muss man die ganze Runde einfach ins Herz schließen.

Dabei bleibt die Lektion natürlich nicht auf der Strecke, die Rosie zu lernen hat und die Autorin hat eine toll Art die Protagonistin ihr Verhalten selber reflektieren zu lassen. Das Beste am Buch ist jedoch, dass man einfach mitfühlen kann. Das Leben ist manchmal unfair und man will nur noch stur mit dem Kopf gegen die Wand rennen, aber so lange man Freunde hat, hat auch alles seine gute Seiten :)








Sadie can’t wait to get away from her backwards small town, her delusional mom, her jailbird dad, and the tiny trailer where she was raised…even though leaving those things behind also means leaving Brendan. Sadie wants a better life, and she has been working steadily toward it, one con at a time. But when Sadie’s mother wipes out Sadie’s savings, her escape plan is suddenly gone. She needs to come up with a lot of cash—and fast—or she’ll be stuck in this town forever.

With Brendan’s help, she devises a plan—the ultimate con—to get the money. But the more lies Sadie spins, the more she starts falling for her own hoax…and perhaps for the wrong boy. Sadie wanted to change her life, but she wasn't prepared to have it flipped upside down by her own deception. With her future at stake and her heart on the line, suddenly it seems like she has a lot more than just money to lose....




The Almost Truth konnte mich maßlos begeistern. Es ist ungelogen eines der besten Contemporary Bücher, die ich jemals gelesen habe und verdient mehr Aufmerksamkeit! Ich hatte mir wirklich nicht eine so wahnsinnig gute Geschichte erwartet. Was ich wirklich super finde ist, dass der Klappentext NULL verrät. Zu oft kommen Spoiler darin vor oder man macht sich schon eine bestimmte Vorstellung vom Buch, aber hier...tjaa, da weckt der Klappentext Interesse und das Buch hält immer noch 100 Überraschungen für einen bereit. Genau deshalb möchte ich zum Inhalt eigentlich kaum etwas sagen ;)

Ihr habt Klischees satt?
Charaktere, die man zur Genüge kennt?
Euch geht das 0815 Motto in solchen Geschichten auf den Keks?

***

Ihr wollt lachen?
Spannung haben, wie manche Thriller sie nicht bieten?
Einen tollen Schreibstil erleben, der einfach packt?

Dann greift zu THE ALMOST TRUTH.

Ich fand das ganze Konzept innovativ und so, so, so anders. Die Protagonistin hat mal eine interessante und nachvollziehbare Hintergrundgeschichte. Die Konflikte werden von allen Seiten durchleuchtet und nicht immer geht alles schön aus. Besonders erfrischend war Sadies bester Freund, der einfach kein Blatt vor den Mund nimmt und ihr einfach immer die Wahrheit sagt. Im Buch wird viel thematisiert, wer man sein möchte und wo man hin will. Ob die Familie das eigene Leben beeinflusst und die Bedingungen, unter denen man aufwächst einen wirklich prägen oder es unnötig machen eigene Entscheidungen zu treffen. Die Autorin behandelt das Ganze auf eine ehrlich, humorvolle Art und ich habe es einfach nur geliebt, wie die Dialoge immer den nötigen Schwung in die Handlung gebracht haben. Besonders toll war auch, dass im Vergleich zu den meisten Geschichten des Genres hier wirklich in jedem Kapitel etwas geschieht. Oft dreht sich ja alles nur um die Liebe, aber hier ist und bleibt Sadie der Mittelpunkt. Ihr Leben. Ihre Entscheidungen. Wünsche, Träume, Ängste, Entscheidungen...das war alles einfach unglaublich gut beschrieben.

Der Roman hat mich von der ersten Seite an gepackt und konnte mich nicht mehr los lassen. Im Gegensatz zu anderen Jugendbüchern wird hier auch Sex ganz normal thematisiert. NORMAL ist das Schlüsselwort. Es gibt keine halben Pornos, aber eben nicht nur Händchen halten und die Art wie alle damit umgehen ist sehr realistisch gewesen. 

Sadie ist einer der besten weiblichen Charaktere, von denen ich dieses Jahr gelesen habe und absolut nicht austauschbar. Ich muss JETZT SOFORT unbedingt alle anderen Bücher von Eileen Cook lesen :P Zumindest, was mir als nächstes unter die Finger kommt xD


Ein tolles Lesevergnügen, kriegt den Stempel: Contemporary Love <3 span="">


1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja :) ich verfolge deinen Blog schon seit längerem und finde ihn einfach toll! Weißt du ob diese Bücher auch auf deutsch veröffentlicht werden? Ich liebe ja englisch aber bin leider zu faul um endlich mal einen Roman auf englisch zu lesen :D

    Abi :):)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...