Dienstag, 31. Dezember 2013

[Schatzkiste] Between The Sea & Sky


Willkommen zur letzten Runde Schatzkiste im Jahr 2013!

Auserwählt für diesen Post ist das Buch oben. Mit seinen knapp 230 Seiten bietet es zwar nicht so viel Stoff zum Scheiße finden, wie andere Kandidaten aus dieser Kategorie, aber lasst euch eins gesagt sein, das macht das Buch nicht minder schlecht. Wie man sich beim Cover vielleicht schon denken kann, geht es um:


Meerjungfrauen. Und zwar von der netten, lieben und zuckrigen Art. Was in meinen Augen schon mal weniger interessant war als es im Klappentext den Anschein hatte. Keine Killer-Sirenen. Nein, denn das sind nur die Vorurteile, die die Menschen auf dem Land über das rosaflausch Volk unter dem Meer haben. Verdammt aber auch, oder? Jedenfalls gibt es in der Welt der Autorin drei Arten von Lebewesen: 

1) Die super dupa Meerjungfrauen aka. Beschützer der Meere.
2) Die Menschen aka. die Normalos mit den Vorurteilen.
3) Die geflügelten Wesen aka. Menschen mit Flügeln oder so ähnlich.

Ja, das Konzept wollte auch nicht so recht in meinen Kopf hinein.



Das Wunderbare an der Sache ist aber, dass ihr diese Tatsachen direkt wieder vergessen könnt, denn von Informationen hält die Autorin rein gar nichts. Es ist als habe sie eine regelrechte Allergie gegen Informationen, denn im Buch wird NIE etwas erklärt. Oder zumindest mit so viel Phantasie ausgeschmückt, dass man nachdem Lesen, so dreinschaut:


Meerjungfrauen/Siren haben nämlich magische Kräfte. Nice, würde man sich ja zuerst denken, aber diese Kräfte stammen von dem GÜRTEL der Meerjungfrauen. Im Ernst. Und wenn sie den Gürtel verlieren sind sie auf ewig verdammt in der Hölle zu schmoren. 



Naja, vielleicht nicht in der Hölle, aber sie sind dann verbannt und unten durch. Die meisten Meerjungfrauen verlieren ihren Gürtel an Männer vom Land und ja, das klingt jetzt echt wie eine schlechte Methapher für Sex. Die Meerjungfrauen können nämlich zu Menschen werden, wenn jemand ihnen den Gürtel stiehlt. HURRAY! An dieser Stelle sollte noch gesagt sein, dass dies ganz schrecklich ist, denn fassen wir mal die Menschen in diesem Roman zusammen, dann werdet ihr die Schande des Ganzen besser verstehen.

Menschen in Between The Fuck & More Shit:



...sind dauer betrunken!


...oder sind mega geil auf Titten ohne Ende.

Das es auch Frauen an Land gibt wird fast außer Acht gelassen. Gleichzeitig steht das Ganze Gelabber aber auch im Kontrast zu den Wünschen von Esmarines (die Prota) Mudda. Die will nämlich ihre Töchter - von denen sie nebenbei bemerkt ein ganzes Dutzend hat - ganz schnell verheiraten. Ja, was soll man auch sonst den ganzen Tag im Meer tun? Schwimmen, schwimmen, schwimmen und Fisch essen? SEKUNDE MAL.

FISCH ESSEN?!

Ja, denn obwohl ich durchaus verstehen kann, dass die betrunkenen Pornomänner fischen und ihren Fang futtern, so finde ich das bei den Meerjungfrauen einfach unheimlich. Schließlich ist es doch ihre Aufgabe das Meer zu beschützen! Irgendwann ist einfach nichts mehr da, wenn alle Fische aufgegessen werden :O


Kopf ab...? O.o Applaus für die Hüter des Meeres. Dazu sollte ich dann auch erwähnen, dass die Meerjungfrauen durchaus andere Sachen fressen. Nämlich jeden Müll, denn die Schiffsleute ihnen als Tribut ins Meer schmeißen, damit diese sie nicht umbringen. Ja, wie war das eben noch mit der fucking Logik, von wegen nettes Meeresvolk? Warum nehmen die überhaupt Tribute an, wenn es doch nicht ihre Absicht ist jemanden zu schaden?


Etwas, das mich aber tierisch gestört hat, waren die Scheiß Lieder. Wie bei einer Random-Chartshow werden die immer mal wieder dazwischen geworfen. Einfach so, ohne Kontext. 


Wir sind hier doch nicht bei High School Musical!!!

Dann geht es weiter, denn Esmarines Schwester verschwindet, kurz nachdem sie sich mit ein paar Leuten vom Land unterhalten hat. Manche von denen wissen halt einfach so, dass es Meerjungfrauen gibt. Die Betrunkenen und Hobbyfotografen zumindest. Die Familie dreht dann durch und will die Schwester (Dosia) zurück haben, denn eines steht fest: SIE MUSS ENTFÜHRT WORDEN SEIN. Daraufhin soll Esmarine sie zurückbringen.

Erklärung: Ihr Vater kann nicht an Land laufen, wenn seine Flossen sich in Füße verwandeln. Aber sie kann das, oder was? Wo sie noch nie an Land war. Jup. Drei Seiten später kann sie das einfach so und wo die Füße herkommen, könnt ihr euch jetzt einfach mal selber ausdenken, weil es so schön ist. Phantasie Kinder, Phantasie! 

Esmarine ist übrigens ein charakterloser Charakter ohne Charakter.

Jedenfalls wandert sie dann durch die Gegend und weiß auch wohin sie will. Es gab da in ihrer Kindheit nämlich einen "Winged Boy" mit dem sie befreundet war und der lebt halt in einem Buchladen und da will sie dann hin, weil er ihr garantiert helfen wird. Wie das dann in solchen Geschichten ist stellt sich der Kerl namens Alan als heiße Schnitte heraus.


Esmarine ist hin und weg und total verknallt in sein Aussehen ihn. Er erkennt sie natürlich SOFORT und merkt auch SOFORT, dass beide sich ja mega verändert haben. Haha...wirklich? Es sind ja auch ein paar Jahre vergangen. Welch Wunder.

Die blöde Kuh beschließt dann erstmal bei Alan zu bleiben und es vergehen TAGE in denen sie nur rumsitzt, ihn angafft oder liest und ihre Schwester gerät total in Vergessenheit.

Das Beste an der Sache war auch einfach nur, dass JEDER der Esmarine begegnet sofort sieht, dass sie eine Meerjungfrau ist/war. JEDER. Selbst aus hundert Metern Entfernung. Vielleicht liegt es an dem magischen Gürtel oder so, denn Menschen benutzen ja keine Gürtel. Never ever, dann lieber die Hose unten lassen, wo man doch eh schon ein betrunkener Pornosegler ist ^^



Ja, jaaaaaa....in den nächsten Kapitel passiert dann nichts. Bis Esmarine und Alan durch einen netten Helfershelfer herausfinden, das Dosia auf einer Insel ist. Also fliegen die beiden da hin. Um genauer zu sein ALAN FLIEGT SIE DAHIN...der ist schließlich ein Flügel-Junge. 

Phantasie Kinder, Phantasie! 


Tzz. Da hat jemand zu viel Peter Pan und Avatar geschaut. 

Auf den Insel treffen sie dann Dosia, die ausrastet und sagt, dass ihr Leben scheiße war und sie jetzt einen reichen Mann hat der gut aussieht und alles sehr viel besser ist. Sie will nicht zurück zu ihre Familie, weil sie auf Liebe scheißt und sie lieber in ihrem Geldspeicher schwimmt als im Meer. Ach und der Fisch an Land ist auch kein Sushi, sondern gegrillt. Und ehe Esmarine etwas sagen kann, wird sie auch schon gezwungen Non-Sushi zu essen!


Dann hat Esmarine vor Verzweiflung einen Breakdown.


Fünf Seiten später ist das alles egal, denn da kommt sie auf einmal auf die Idee Alan ihren Gürtel zu geben, damit sie bei ihm bleiben kann. Liebe gegen jede Logik und Verstand. Nachdem sie Alan ihren Gürtel gegeben hat passiert nichts. NICHTS. Dann zaubert Alan wie aus dem Nichts den Gürtel seiner Mutter heraus (davor wurde erklärt, dass er irgendeine mutanten-Mischung aus Meermann/Fliegendem Schwein/Pornosegler ist) und gibt ihn Esmarine zum Zeichen seiner Liebe.


Sehr...beschissen, ja der beschissenste Scheiß überhaupt romantisch.

Dann macht es SCHWUPP und plötzlich heiraten die beiden O.o




Tja und dann? Dann ist das Buch einfach zu Ende. 



Klingt das nach etwas, dass man Lesen sollte?!

Abschließende Gedanken...




Kommentare:

  1. Klingt wirklich bekloppt :D Danke für diese schöne Darstellung, ich musste herzlich lachen :D !

    Guten Rutsch <3 :)

    AntwortenLöschen
  2. Du weißt, wie sehr ich solche Rezis von dir liebe :DDDDDDDDD

    AntwortenLöschen
  3. An was für Bücher gerätst du bloß immer?
    Wenn es kein englisches Buch wäre, würde ich es glatt lesen, nur um alles in Relation mit deiner Rezi zu setzen und mich die ganze Zeit totzulachen.

    AntwortenLöschen
  4. Hach ja, einfach nur göttlich Tanja. Immer ein wenig Schade um das Papier, auf dem solche Bücher gedruckt werden. Aber gut, bei solchen Schatzkistenposts ist auch wieder ausgeglichen ;P

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie klingt das Buch schon so lächerlich schlecht, dass ich es gerne lesen würde nur um die ganze Zeit darüber lachen zu können. ;) Die Bilder sind auch mal wieder genial!

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Wo bekommst du nur immer diese Bilder her?
    Und warum, warum hast du das zuende gelesen? o.O

    AntwortenLöschen
  7. OH MEIN GOTT! Größter Shit der Welt wa xDD Ich hab mich schon wieder so schlapp gelacht.
    Und JA, ich finde das auch krank, dass die Meerfungfrauen FISCH ESSEN!

    Aber weißt du, was auch mega geil ist? Dass dein Adsense mir jetzt ne Meerjungfrau Flosse andrehen will! Ohne scheiß "Meerjungfrau Flosse hier bei uns im Shop erhältlich" Also wenn ich dafür wie die im Buch sein muss, dann ne danke xDDD

    AntwortenLöschen
  8. Es ist definitiv keine gute Idee den Post zu lesen, während man sich versucht die Zähne zu putzen. Das sollte gesagt sein.
    Herrlich witzig, danke. :)
    Liebe Grüße,
    Marie von ich-bin-das-meer.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...