Freitag, 31. Januar 2014

Frage Freitag (Achtung, dieser Post wird lang)


Auf dem Blog Glitzerfees Buchtempel *klick* gibt es immer freitags eine Frage zu beantworten. Dieses Mal habe ich mich entschlossen mitzumachen, weil ich denke, meine Antwort könnte euch vielleicht interessieren ;) Der ganze Post wurde aber schnell von einer Antwort zum Roman, also seid gewarnt! :P


???Schreibst Du selber Geschichten oder 
hast vielleicht schon was veröffentlicht???


Bei mir fing alles vor fast vier Jahren an. Neben dem Abitur habe ich enorm unter Lernstress gelitten und damals nicht wirklich viel Zeit für Hobbies. Ich habe damals leidenschaftlich gerne gezeichnet und dann kam der Punkt, an dem ich mehr als nur Bilder im Kopf hatte, nämlich ganze Geschichten. Natürlich habe ich mich daran versucht sie zu zeichnen, aber UFF das ging mächtig in die Hose. So kam ich darauf, den Zeichenstift beiseite zu legen und zu einem Kugelschreiber zu greifen. Wer genaueres zu der „Vorgeschichte“ lesen mag, der kann sich gerne den Post auf meinem etwas verwahrlostem Autorenblog *HIER* durchlesen. Dort erkläre ich wie ich zum Schreiben gekommen bin und woher die Idee für „Geheimnisse des Himmels“ stammte.

Nachdem ich jedenfalls mein erstes „Buch“ beendet hatte, ging die Suche nach einem Verlag los. Heute weiß ich viele, SEHR VIELE Dinge, die ich damals nicht wusste. Zum Beispiel, dass es unseriöse Verlage gibt, die Leute abzocken wollen. Das man Nerven aus Stahl braucht, wenn man einen Wunsch verfolgt. Zu meinem derzeitigen Verlag AAVAA bin ich übrigens sehr schnell gekommen. Kaum drei Monate Suche und ich wurde dort genommen. Mein erster Roman wurde verlegt, jedoch ohne ein Lektorat oder Korrektorat. Wenn ich heute zurückblicke, tut mir das manchmal etwas leid. Nicht nur für die Leser, die über Fehler im Buch stolpern, sondern auch für die Geschichte selbst. Manchmal verspüre ich sogar das Bedürfnis mich zu rechtfertigen, weil ich sagen möchte: HEUTE IST ALLES ANDERS. Anders im Sinne von: Ich bin besser geworden. So ist das wohl, mit der Zeit lernt und verbessert man sich selber. Nachdem Geheimnisse des Himmels erschien gab es viel positives Feedback, aber um mal realistisch zu sein, der nächste Bestseller ist es nicht geworden und wird es wohl auch niemals sein. Das ist eine Tatsache, die mich nicht traurig stimmt oder dergleichen, denn in meinen Anfängen war mein Ziel ein Buch zu veröffentlichen. Das habe ich geschafft. Ich bin sehr stolz auf mich deshalb.

In den zwei Jahren die darauf folgten wurde aus dem Hobby mehr. Ich liebe Schreiben. Ich liebe es so sehr, wie ich noch niemals etwas zuvor geliebt habe. Schreiben ist für mich der beste Teil meines Lebens (mal abgesehen von Familie und Freunden). Ich habe eine Kurzgeschichte in einer Anthologie veröffentlicht, weil der Verlag sie aus dutzenden Einsendungen gezogen hat. Ich werde im März diesen Jahres den Folgeband von Geheimnisse des Himmels veröffentlichen. Ich mache also weiter. Immer weiter. In den vier Jahren, die ich schreibe habe ich insgesamt acht Geschichten beendet. Mehr als fünfzig angefangen und dann liegen lassen. Zerbreche mir aktuell über drei neue den Kopf.

Ich schreibe vielleicht nicht jeden Tag, aber wann immer ich kann.

Seit Februar letzten Jahres habe ich mich mit meinen neuen Projekten auf die Suche nach einer Agentur gemacht. Ich bin (besonders nach der Buchmesse) der Ansicht, als deutscher Autor ist eine Agentur das Beste, was einem passieren kann. Agenturen helfen mit konstruktiver Kritik, vermitteln und unterstützen Autoren – genau das will ich. Seit April 2013 musste ich viele Absagen einstecken, nur eine einzige Chance steht praktisch noch offen. Vielleicht die, für die ich am meisten getan habe oder die, die mich manchmal vor lauter Warterei in den Wahnsinn treibt, aber sie steht noch und so lange das der Fall ist bleiben meine Projekte unter Verschluss. Wenn meine Geschichten die Chance auf etwas so Tolles haben, dann müssen sie eben eine Weile in der Schublade liegen bleiben.

Bis dahin habe ich neben dem dritten Teil der Skyward Reihe, ein Geheimprojekt am Start. Dabei handelt es sich um eine Contemporary Geschichte, die vielleicht bald das Licht der Leserwelt erblicken darf. Genaueres steht aber noch in den Sternen. Der Wille ist aber da.

Und jetzt, tjaaaaaa, jetzt zeige ich euch Einblick in meine Projekte. Etwas, dass ich noch niemals in meinem Leben getan habe. Vielleicht aus Angst oder Misstrauen oder hundert anderen Dingen. Öfters sollte ich die vielen „Vielleichts“ aber mal getrost ignorieren.

Rebellion des Himmels“ - Geplant für Mitte 2015 bei AAVAA

Mischung aus Urban/High Fantasy. Der dritte Teil der Geheimnisse des Himmelsreihe. Über den Inhalt verrate ich jetzt mal wegen Spoilern nichts. Außerdem ist das Manuskript aktuell bei etwa der Hälfte ins Stocken geraten, aber hey, der Titel steht! :P

Pandoras Schlüssel“ - Derzeit bei einer Agentur zur Prüfung

Urbanfantasy, Einzelband, abgeschlossen. An diesem Buch habe ich drei Monate geschrieben und dann mehr als ein Jahr an der Überarbeitung gesessen. Es geht um ein Mädchen, das bei einer Mutprobe in ein Spukhaus gehen muss und dort die Büchse von Pandora findet und sie durch einen Zufall öffnet. Vier Unheile werden dadurch auf ihre Stadt losgelassen und Rayne (die Protagonistin) muss sie mithilfe eines Wächters und eines Geisterjungen wieder einfangen.

Fallon & Ivory“ - Schubladenroman

Dilogie. Der erste Band ist fertig, der zweite derzeit auf Eis gelegt. Das Genre ist eine Mischung aus Dystopie und Fantasy. Es spielt in einer sehr fernen Zukunft, in der Menschen nach einem dritten Weltkrieg magische Kräfte haben und es Gilden gibt. Der Roman ist aus der Sicht zweier Mädchen geschrieben, deren Handlungsstränge irgendwann zusammen laufen. Ivory ist eine Anwärterin auf den Thron des Reichs, Fallon gehört einer Nekromanten Gilde an. Durch den Tod von Ivorys Bruder, finden beide bei ihrer Suche nach Antworten zusammen. Die Geschichte habe ich im Rahmen des NaNoWriMo 2012 begonnen und meine Fortschritte sogar eine Weile auf diesem Blog hier festgehalten xD

Emily Lives Loudly“ - Zur Prüfung bei einer Agentur

Contemporary, Einzelband, abgeschlossen. Das Buch ist fluffige Comedy, weil ich beim Schreiben sämtliche Klischees aufs Korn genommen habe. Emily muss nämlich einen Film für eine Bewerbung an einer Kunstschule drehen, das Thema: Liebe. Kurzerhand versucht sie sich in den besten Freund ihres Bruders zu verlieben. Chaos vorprogrammiert.

Sommerflüstern“ - Schubladenroman

Contemporary, Einzelband, abgeschlossen. Das Buch habe ich direkt nach Emily geschrieben. Es ist vom Thema her gegen Ende etwas ernster. Trotzdem geht es auch hier um eine humorvolle Liebesgeschichte. Taylor findet in der Schule nämlich einen Zettel, der sie auf eine Art Schnitzeljagd bringt, die in Verbindung mit dem Verschwinden des Bruders von Hunter (ihrem Gegenpart) steht. Zu dieser Geschichte arbeite ich übrigens auch an einer Art Folgeband (Herbstträume), in dem Taylors Schwester Lucy die Hauptrolle spielt.

Kiss Me Goodbye“ - Das Geheimprojekt

Psssssssssssttttt :D

Der Ruf des Phantoms“ - Aktuelles Manuskript

Urbanfantasy, (geplanter) Einzelband. Es geht um Geister, Dämonen und Exorzisten. Ein Mädchen, das durch Zufall in einen Bannkreis dieser läuft und sich plötzlich in einer Art Doppelleben wiederfindet. Mord, Blut und Action inklusive.

Fairy Knight“ - Aktuelles Manuskript

Urbanfantasy, Einzelband. Die Veröffentlichung dieses Buches wurde aus Zeitgründen leider auf 2015 verschoben. Mir ist mein Manuskript nämlich abhanden gekommen, weshalb ich die Geschichte neu schreiben muss. Ziemlich ätzend. Das Buch findet ihr aber mit Klappentext bei Goodreads *klick*

Das Casper West Mysterium“ - Aktuelles Manuskript

Contemporary-Mystery, Einzelband. Ehrlich gesagt, habe ich gerade mal 10 Seiten geschrieben und weiß selber noch nicht genau, was aus der Geschichte wird. Es geht jedenfalls im eine Familie, die dank eines Lottogewinns reich geworden ist und deshalb ihr altes Leben hinter sich lassen muss. Der Nachbar der Protagonistin Mira (das ist Casper West) ist ein ziemlich verrückter Kerl, der nach Aufzeichnungen seines toten Großvaters einer Spur folgt, um das Geheimnis zu lüften, das dieser ihm hinterlassen hat.

Das ist jetzt mal eine Übersicht der Geschichten, die mich am meisten beschäftigen :)

Obwohl ich mich selber als Autorin betrachte, bin ich doch mehr eine Geschichtenträumerin als jemand total Professionelles. Vier Jahre sind aber eine lange Zeit. Genug um sich Selbstvertrauen anzutrainieren, mit Kritik umgehen zu können, Ideen ohne Ende zu entwickeln und vor allem, niemals den Mut zu verlieren. In schreibe für mich selbst und genau deshalb habe ich so viel Spaß dabei :)




 Skyward Band eins (links) und Band zwei (rechts)
Die Reihe wird insgesamt vier Bücher haben.


Meine Kurzgeschichte heißt "Shift".  
Diese kann man übrigens inzwischen *hier* umsonst lesen. 

Kommentare:

  1. Ich habe früher sehr, sehr viel geschrieben und mein größtes Ziel war es, ein Buch zu veröffentlichen. Damals lief auch alles gut, aber heutzutage kommt mir mein Perfektionismus so sehr in die Quere, dass der Schreibfluss einfach nicht mehr kommt. Schade.
    Du kannst richtig stolz auf dich sein. Von den Geschichten, die du kurz beschrieben hast, sind mindestens drei dabei, die ich auf jeden Fall lesen würde :)
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das hört sich toll an. Ich hab als Kind/Jugendlich auch ein paar Schreibversuche unternommen, es aber wieder aufgegeben, weil ich nie zufrieden mit dem Ergebnis war.
    Wünsch dir weiterhin viel Spaß beim Schreiben und ich hoffe du findest viele begeisterte Leser für deine Geschichten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich ja schon so sehr auf den zweiten Band! :)

    Du hast wirklich eine Menge geschrieben. Wie schaffst du das!? :o
    Ich habe früher auch gerne geschrieben. Ein Buch habe ich meinem Bruder zum Geburtstag geschenkt. Damals war ich 9 und mein Buch hatte ganze 12 Seiten. :D
    Dann hatte ich immer wieder Ideen zu Bücher, habe angefangen zu schreiben, die Geschichten jedoch nie fertig gestellt... :D

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Wow bist du ein kreativer Kopf! Ich hab auch angefangen einen Roman zu schreiben, hab bisher auch ganze 48 Seiten gechrieben, aber seit dem habe ich eine echte Anti-Kreativitäts-Phase ... sprich eine Schreibblockade :D Aber vielleicht werd' ich die auch nochmal wieder los :D

    Liebste Grüße,
    Shellan ❤

    AntwortenLöschen
  5. Boah das ist so krass O.o Also wie VIEL das alles ist! Ich bin sicher, irgendwann hast du deinen großen Durchbruch und dann kann ich sagen, dass ich's ja schon immer gewusst hab :P

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott xD ein super interessanter Post! Ich wusste bisher immer nur von Geheimnisse des Himmels (hoffe das stimmt jetzt auch!)uund das nur weil du darüber vor langer Zeit mal ein Video gemacht hast. Ich wollte die Reihe schon immermal lesen und ich bin mir sehr sicher das ich dass auch noch tun werde! (#aufdieto-dolisteschreib) Ich hätte jetzt aber niemals damit gerechnet das du so viel geschrieben hast! Finde zumindest die anderen Titel und Inhaltsangaben interessant am meisten in Erinnerung ist mir jetzt das geblieben mit dem Exorzismus da ich zu dem Thema neulich mal ein Horror film geguckt habe .. -> der mich dazu veranlasst hat zu beschließen nie wieder etwas mit dem Thema zu tun haben zu wollen (war das deutsch?) aber wenn das Buch dass du dazu geschrieben hast jemals veröffentlichen wirst werde ich zu neugietig sein um an meinem 'Vorhaben' festzuhalten! *lach.
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D