Mittwoch, 12. März 2014

[COMIC-REZENSION] Alisik: Winter




Titel: WINTER
Autoren: Hubertus Rufledt & Helge Vogt
Genre: Dark Romance, Mystery
Buchreihe: Alisik #2
Quelle: Danke an den Verlag :)


ALISIK geht es in die zweite Runde! Die Heldin Alisik kommt dem Geheimnis ihrer Identität ein gutes Stück näher, als sie zufällig in ihr altes Wohnhaus eindringt. Ein gutes Stück näher kommen auch die Bagger auf dem alten Friedhof, die gnadenlos die Gräber zerstören. Für die Postmortalen beginnt ein Rennen gegen die Zeit.



7,99€/ 92 Seiten/ Carlsen Verlag




Bevor er 1989 mit dem Schreiben begann, arbeitete er in verschiedenen Berufen, unter anderem als Binnenschiffer, Bühnentechniker und Filmvorführer. Er schrieb und konzipierte Szenarien für den MOSAIK Steinchen-für-Steinchen-Verlag, Disney, Gruner + Jahr und andere. Hubertus Rufledt lebt und arbeitet in Potsdam. 

Helge Vogt, Jahrgang 1976, arbeitet als Illustrator und Comiczeichner für zahlreiche Verlage, unter anderem Disney, Le Lombard und Carlsen. Er lebt in Berlin.




Düster, romantisch, einfühlsam - eine richtig gute Mischung!

Im zweiten Band der Comic-Reihe rund um das Mädchen, ohne Erinnerungen, ist es inzwischen Winter geworden. Alisik lebt noch immer auf dem Friedhof und weiß im Grunde kaum mehr als an ihrem ersten Tag unter den Postmortalen dort. Ihre Freundschaft zu Ruben ist dabei ein wichtiger Teil ihres "Lebens" geworden und gemeinsam decken die beiden in diesem Band ein paar verborgene Erinnerungen und Geheimnisse auf. 

Genau wie beim ersten Band bin ich einfach ein mega Fan des Zeichenstils. So viel Liebe zum Detail, so viele bizarre Gestalten und Persönlichkeiten wurde hier wieder zu einem kleinen Meisterwerk zusammen gesonnen. Die Farben in diesem Band sind eindeutig von der Jahreszeit und Stimmung abhängig gewesen und meines Empfindens nach, ein wenig düsterer als beim Vorgänger. Man muss sich einfach in die kraftvollen Bildern, die wunderschönen Szenarien und die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere verlieben.

Die Texte gefielen mir dieses Mal sogar noch einen Tick besser. Es gab mehr Stellen, an denen ganze Seiten voller Worte mich in ihren Bann zogen als noch zu vor und Herr Rufledt konnte mich mit den facettenreichen Gefühlen und der eindringlichen Stimme von Alisik wieder voll und ganz überzeugen. 

Obwohl man einige der Orte an denen die Handlung spielt schon kennt, so haben diese in WINTER eine ganz neue Gestalt angenommen. Man fühlt mit den Postmortalen mit und schließt den Friedhof als zu Hause derer doch immer mehr als Zentrum des ganzen ins Herz. Da möchte man fast selber zu einem Demonstrationschild greifen und dafür sorgen, dass das Bauunternehmen endlich die Flinte ins Korn wirft. Was mich in diesem Ban wirklich außerordentlich überrascht hat, war der Tiefgang den der Comic besonders in der Mitte der Erzählung vorgezeigt hat. Alisik und Ruben kommen sich hier nämlich nicht nur Stück für Stück näher, sondern gehen zusammen auf ein kurzweiliges Abenteuer, das endlich Teile von Alisiks Vergangenheit und Rubens Unfall ans Licht bringt. Stellenweise waren diese zwar doch sehr vorhersehbar, aber nichtsdestotrotz war das Ganze wie ein guter Schocker in Szene gesetzt. Die Verflechtung der Zusammenhänge hat mir jedenfalls gut gefallen :)

Es wird auch immer fesselnder, weil Alisik ja nun einmal tot ist und Ruben dem ganzen doch allmählich auf die Schliche kommt...ich bin wirklich gespannt, ob das ein gutes Ende nimmt.

Toll fand ich, dass man hier auch mehr über die Nebencharaktere erfährt. Im ersten Band konnte ich meine Sympathien doch etwas schwer zuordnen, aber hier fiel mir das leichter. Inzwischen gehört man doch selber irgendwie zur Familie der Postmortale dazu und ich denke, Alisik hat recht, wenn sie sagt, das manche aus eben jenem Grund, gar nicht erst gehen wollen. Man erfährt auch jede Menge über den Sichel Michel und die Existenz des Übergangs in das Totenreich...die vielen Regeln zu Beginn der Kapitel über die Postmortalen und deren Regeln fand ich auch wieder sehr faszinierend.

Dann endet das Ganze auch noch in einem spektakulären Cliffhänger!



Ein gelungener Folgeband! Der Nächste kann kommen :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D