Sonntag, 28. September 2014

[Bookish Fact Battle] Skylar Dorset Special


Gratulation, du hast den Schlüssel gefunden!!! :)




Es kommt immer mal wieder vor, das man für ein Buch nicht allzu viele Worte findet und man es nicht schafft eine ordentliche Rezension zu verfassen. Bookish Fact Battle stellt euch jeweils 5 Gründe das Buch zu mögen und 5 Gründe dies eben nicht zu tun vor.

Welche Seite schneidet am Ende besser ab? :)


Das Buch


Rechts seht ihr Band eins und links eine Ebook-Novelle, die es derzeit umsonst bei Amazon gibt *klick* Ich finde, man sollte diese echt VOR dem Buch lesen (ich hab es danach getan), weil es eine ganz tolle Vorgeschichte ist, die einem besonders Kesley und Ben näher bringt! Mir wäre es auch egal gewesen, wenn die 8 Kapitel alle im richtigen Buch gewesen wären. Vielleicht hätte ich das sogar besser gefunden! Man sieht, wie Selkie das erste mal auf etwas Übernatürliches trifft und erste Dinge setzen sich in Bewegung. Außerdem erfährt man wie Selkie und Kelsey Freundinnen geworden sind und im Buch wird das nicht so viel thematisiert, weshalb mir Kesley auch etwas blass erschienen. Das fand ich richtig schade, denn gerade die Freundschaft der beiden und Kesleys Hintergründe haben mir wahnsinnig gut gefallen. Außerdem sieht man auch etwas von der Beziehung zwischen Selkie und Ben. Der Roman setzt nämlich schon an der Stelle an, wo Selkie ihn so richtig mag und hier spürt man deutlich, dass auch ihm etwas an ihr liegt. Darum besser in dieser Reihenfolge ;)


Infos

Titel: The Girl Who Never Was
Autor/in: Skylar Dorset
Genre: YA Fantasy
Buchreihe: Otherworld #1


Englisch Schwierigkeitsgrad:



Worum gehts?

THE GIRL WHO NEVER WAS is the story of Selkie Stewart, who thinks she’s a totally normal teenager growing up in Boston. Sure, her father is in an insane asylum, her mother left her on his doorstep—literally—when she was a baby, and she’s being raised by two ancient aunts who spend their time hunting gnomes in their Beacon Hill townhouse. But other than that her life is totally normal! She’s got an adventurous best friend who’s always got her back and an unrequited crush on an older boy named Ben. Just like any other teenager, right?

When Selkie goes in search of the mother she’s never known, she gets more than she bargained for. It turns out that her mother is faerie royalty, which would make Selkie a faerie princess—except for the part where her father is an ogre, which makes her only half of anything. Even more confusing, there’s a prophecy that Selkie is going to destroy the tyrannical Seelie Court, which is why her mother actually wants to kill her. Selkie has been kept hidden all her life by her adoring aunts, with the help of a Salem wizard named Will. And Ben. Because the boy she thinks she’s in love with turns out to be a faerie whose enchantment has kept her alive, but also kept her in the dark about her own life.

Now, with enchantments dissolved and prophecies swinging into action, Selkie finds herself on a series of mad quests to save the people she’s always loved and a life she’s learning to love. But in a supernatural world of increasingly complex alliances and distressingly complicated deceptions, it’s so hard to know who to trust. Does her mother really wish to kill her? Would Will sacrifice her for the sake of the prophecy? And does Ben really love her or is it all an elaborate ruse? In order to survive, Selkie realizes that the key is learning—and accepting—who she really is.

Battle Facts

5 Gründe, das Buch zu mögen…

1) Selkie ist eine wunderbare Protagonistin!
2) Die Liebe spielt nur eine Nebenrolle!
3) Das Setting, die Ideen - der helle Wahnsinn!
4) Der Roman ist unglaublich packend geschrieben!
5) Liebenswerte Nebencharaktere runden alles ab!


5 Gründe, dies eben nicht zu tun…

1) Ohne die Novelle wirken manche Gefühle nicht sehr nachvollziehbar.
2) Der Part am Seelie-Hof war etwas langatmig.
3) X
4) X
5) X


Meine Meinung


THE GIRL WHO NEVER WAS habe ich mir damals nur wegen des Covers ins Regal gestellt. Nachdem ich das Buch beendet habe, bin ich richtig froh, dass es meine Erwartungen erfüllen konnte. Die junge Autorin hat hier ein Buch geschaffen, dass mich von den ersten Seiten an fesseln konnte und trotz stockender Mitte nicht mehr losgelassen hat. Die Idee hinter dem Roman ist so wahnsinnig gut und kreativ, dass ich gar nicht viel dazu sagen möchte. Es gibt Feen, es gibt Ogar, es gibt Leute, die durch Welten reisen, Magie, finstere Mächte und vieles mehr. Im Mittelpunkt steht Selkie, die nur ihren Vater kennt und an ihrem siebzehnten Geburtstag endlich herausfinden will, was ihre Tanten (bei denen sie lebt) ihr verheimlichen. Neben der offensichtlichen Fantasygeschichte, in die Selkie hinein gerät, gab es auch noch eine süße Liebesgeschichte am Rande. 

Und was ich ganz toll fand war, dass die Autorin es nicht nötig hat zu erwähnen wie toll alle aussehen oder wie sehr Person X Person Y liebt. Das war hier alles so natürlich dargestellt, weil die Figuren ihre eigenen Gefühle ja auch kannten. Schön war auch, ein YA Buch zu lesen, bei dem sich alles um das Setting in der "Otherworld" und die vielen paranormalen Dinge dreht und nicht die blöde High School. Man rutscht zusammen mit Selkie von einem Kapitel ins nächste und eckt so die Geheimnisse auf.

Allgemein waren die Dialoge sooo intelligent geschrieben! In diesem Buch gibt es einen roten Faden und alles baut darum herum auf. Keine unnötigen Passagen, kein dummes Drama. Die vielen Figuren sind mir dazu alle sehr ans Herz gewachsen. Selkie ist mutig und impulsiv, Ben ist einfach ein netter Kerl, die verrückten Tante, der Feen Ballon-Fahrer oder aber die kleinen Gnome...hier gab es so viele seltsame Menschen und Wesen, das war einfach cool!

Gerade diese Mischung aus Märchen, bekannten Fantasywesen und den Ideen der Autorin hat den Roman zu etwas absolut Spannendem gemacht. Die Passage, als Selkie später eine Weile im Selkie-Hof festsitzt fand ich etwas langamtig, aber ansonsten hab ich echt keine Kritikpunkte gefunden :) Das Ende war richtig gut gemacht. Es kamen noch einmal wichtige Details zur Sprache und ein paar Informationen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Außerdem ist das Ende fast ein Cliffhänger und ich freue mich sehr auf Band 2! Ich rate euch aber wirklich, lest die gratis Novelle vorher, denn dadurch ist der Einstieg noch tausend mal besser. Man erfährt einfach so viel mehr über die einzelnen Figuren und ich fand es etwas schade, dass diese ganzen Sachen nicht im richtigen Buch drin waren. 


Wertung




Kommentare:

  1. Hey Tanja :)

    Ohhhhh man! Schon wieder ein Buch auf meiner Wunschliste!
    Momentan habe ich richtig Lust, was paranormales zu lesen, irgendwas Fantasy-Dingens, aber ich finde irgendwie nicht passendes :(
    Ich habe es jetzt mit "White hot kiss" versucht, aber...argh! Gerade, was hier in diesem Buch anscheinend nicht so dominiert, bekommt man hier volle Kanna: Insta-Liebe, sehr ausführliche Beschreibung des ja ach so super aussenden Typens...bla bla....
    Och menno, jetzt hab ich total Lust, mir das Buch zu kaufen und anzufangen zu lesen. Dann werde ich wohl mal mit mir kämpfen müssen, schließlich muss ich auf die FBM sparen :D

    Aber ein sehr schönes "Fact Battle" ;)

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    P.S: Ich hab es Freitag nach dem Probenlager leider nicht mehr zur Bank geschafft, aber ich überweise dir das Geld morgen früh, okay? :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    das Buch hört sich echt super an! Die Vorgeschichte hab ich schon runtergeladen und dieses kommt erstmal auf die WL...
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  3. Woow, du bist ja richtig überzeugt von nem YA Buch, das les ich nicht immer soooo oft! Cool, das Cover gefällt mir schon so sehr, jetzt kommts auch auf die WuLi ;)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...