Donnerstag, 2. April 2015

[Kurzeindrücke] Dorothy Must Die: Stories


Dieses Paperback umschließt drei Novellen, die alle VOR Dorothy Must Die spielen. Die letzten 40 Seiten in etwa sind eine Leseprobe zu Band 1 der Reihe. Ob man die Stories nun vor und oder nach Band 1 liest, ist eigentlich egal. Wobei ich immer denke, es macht mehr Spaß, wenn man Band 1 und somit die Figuren schon kennt :D  Die Novellen gibt es einzelnd nur als Ebooks zu kaufen. 


NO PLACE LIKE OZ

Das hier war definitiv meine Lieblingsgeschichte aus dem Buch. Die Novelle umschließt fast 200 Seiten und war damit die längste, hat sich mehr wie eine echte Geschichte gelesen, als eine Short Storie. In der Story geht es um Dorothy und ihre Wiederkehr nach Oz. Man sieht nicht nur, wie Dorothy wieder nach Oz findet, sondern auch ihre Entwicklung vom normalen Mädchen zur tyrannischen Herrschrin aus Band 1. Außerdem kriegt man ein bisschen von Glinda und anderen Nebenfiguren mit. Danielle Paige kann einfach richtig gut schreiben und ich hätte nicht gedacht, dass es mir so viel Spaß machen würde, etwas aus Dorothys Sicht zu lesen! Ich fand die Geschichte sogar so spannend und interessant, dass sie fast 5 Sterne von mir bekommen würde, müsste ich jetzt einzelnd bewerten. Das coole ist auch, dass Ozma eine so große Rolle spielt und man auch mehr über Doorthys Familie erfährt und außerdem erste Einblicke in das alte Oz erhält. Besonders toll ist es, wenn man die ganzen "richtigen" Geschichten von Frank L. Baum kennt, ist aber nicht zwingend ein Muss ;)

THE WITCH MUST BURN

Diese Geschichte ist aus der Sicht von Jellia geschrieben, die zuerst eine gute Freundin von Ozma war und dann von Dorothy. Im Verlauf des ersten Bandes wird Jellia aber mehr und mehr eine Dienerin und später gehört sie zum Widerstand, was man in dieser Geschichte sieht. Es ist sozusagen die Vorgeschichte ihres Charakters und ihrer Motive. Glinda und Nox spielen auch eine Rolle. Die Story war unterhaltsam, aber auch nicht weltbewegend - Netter Happen für zwischendurch und würde im Einzelrating eine 3 von mir bekommen.

THE WIZARD RETURNS

Das war leider die schwächste Geschichte, was vielleicht daran liegt, dass mich der Zauberer schon immer am wenigstens interessiert hat. Hier erfährt man, was nach seinem Balloon-Absturz geschehen ist, denn er ist nicht nach Hause gekommen, sondern sitzt in Oz fest - ohne Erinnerungen. Die Handlung dreht sich um eine Abfolge von Tests, die er mit Hilfe eines alten Freundes macht, um diese wiederzubekommen. Am Ende wird dann ersichtlich, was seine nächsten Ziele in Oz sein werden. Ich hab mich ein wenig gelangweilt beim Lesen, was aber wohl wirklich an dem Charakter des Zaubers lag. War nicht unbedingt wichtig diese Sachen über ihn zu erfahren und seine Figure hat es auch nicht tiefgründiger gemacht xD Keinen Plan, was die Autorin einem damit zeigen wollte. Ich würde dem ganzen vielleicht 2-2,5 Sterne geben, weils eben nur OK war.

FAZIT

Ich mochte die Kurzgeschichten doch sehr gerne und finde für fast 390 Seiten ist das Paperback echt günstig. Wenn man mal bedenkt, wo andere Autoren/Verlage einen so abzocken, was Short Stories angeht. Außerdem sieht das Buch in echt von der Aufmachung her sehr cool aus ^^ Ich habe jetzt richtig Lust auf Band zwei und freue mich schon drauf, wenn das Buch hier ankommt!



DIE REIHE

Links Band 1 (Meine Rezension *hier*)  und rechts Band 2


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D