Freitag, 31. Juli 2015

[Blogtour] Zwei wie Zucker und Zimt - Tag 2


Hallo meine lieben Leser und Leserinnen! :)

Heute gibt es meinen Beitrag zur Blogtour zu "Zwei wie Zucker und Zimt" von Stefanie Gerstenberger und Marta Martin - Das Mutter-Tochter-Gespann legt mit diesem süßen Roman sein Debüt vor und ich wette, ihr habt das zuckrige Cover schon einmal irgendwo entdeckt, oder? Ich finde, es ist der totale Blickfang in der Buchhandlung!


Charlotte, genannt Charles, ist einfach nur wütend! Wie kann man nur so nachgiebig sein wie ihre Mutter Marion? Da passiert es: Am Morgen nach einem Streit wacht Charles plötzlich in Marions Jugendzimmer auf. Charles ist in der Zeit zurückgesprungen und sieht sich ihrer fünfzehnjährigen Mutter gegenüber! Marion trägt grässliche Latzhosen, badet nackt und tobt sich aus in den wilden Achtzigern. Charles ist erst fassungslos - und dann fasziniert. Wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt?



Ich habe das Buch bereits ausgelesen und fand es total niedlich. Im Roman spielt Zeitreise eine Rolle, zwar keine große, aber sie ist praktisch der entscheidende Faktor, der alles ins Rollen bringt. Charles und ihre Mutter verstehen sich nämlich so gar nicht, denn diese gibt Charles Tante immer klein bei und steht nie für sich ein. Total schrecklich findet Charles - doch ehe sie sich versieht - schwups - bringt die alte Armbanduhr aus Kindertagen sie in die Zeit zurück, als ihre eigene Mama ebenfalls süße fünfzehn ist. Kann so etwas denn überhaupt gut gehen? Was meint ihr? 


Quelle: Etsystatic.com

Als Kind hatte ich auch eine ganz besondere Armbanduhr, nämlich meine ERSTE Uhr überhaupt. Ich weiß noch, dass ich zusammen mit meiner Mutter und Schwester in den Laden bin und wir uns beide eine aussuchen durften. Ich habe mich für eine total kitschige und hässliche entschieden (zumindest denke ich das jetzt) und werde wohl nie den Moment vergessen, als ich ganz stolz das erste Mal gesagt habe, wie viel Uhr es ist. Ich wollte danach ständig nach der Uhrzeit gefragt werden! Ständig! xD

Im Roman verknüpft Protagonistin Charles mit der Armbanduhr auch viele Erinnerungen. Diese ist sozusagen der Gegenstand, der sie und ihre Mutter verbindet, auch, wenn beide gerade streiten und das fand ich einen total schönen Ursprung für die Uhr als Symbol der Zeitreise. Charles kapiert relativ schnell, dass die Uhr der Auslöser ist - zwar nicht der Einzige, aber ein Auslöser und deshalb versucht sie herauszufinden, woher ihre Mutter diese hat und ob vielleicht etwas Magisches hinter dem Uhrwerk steckt. 

Wenn ihr wissen wollt, was Charles herausfindet, müsst ihr das Buch lesen :D



Quelle: Etsystatic.com


Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also im Gegensatz zu anderen physikalischen Größen eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. - Wikipedia

Zeit hat für die Menschen schon immer eine Rolle gespielt. Wir schauen oft auf eine Uhr, richten unseren Tagesablauf und unser Leben nach den Zeiten, wie wir sie kennen und verlassen uns auch auf das, was die Zeit uns sagt. Tageszeit, hell, dunkel, Tage, Monate - Zeit bestimmt das Leben aller Menschen und verbindet es auch miteinander.

Ist es da verwunderlich, dass die Menschen von dem Gedanken die Zeit zu beeinflussen oder eben durch diese reisen zu können so interessant fanden? Nein. Aber wie ist das eigentlich, wenn man ungewollt irgendwo landet, wenn man keinen Ausweg aus einer fremden Zeit sieht und dort sogar auf längere Zeit festsitzt? Genau so geht es Charles und zu Beginn ist sie darüber alles andere als glücklich. Nach einer Weile erkennt sie aber auch, dass die Reise in die Vergangenheit ihr eine Chance offenbar - Sogar mehrere.

Ich finde es auch unheimlich verlockend daran zu denken, dass ICH die Möglichkeit hätte einmal in die Vergangenheit zu reisen und eventuell ein Ereignis zu verändern, sodass die Zukunft eine bessere wäre. Irgendwie glaube ich aber auch an einen Butterfly Effekt und hätte totale Angst, etwas so zu manipulieren, dass es noch viel schlimmer wird :O



Quelle: Japeland

Als Zeitreise bezeichnet man in der Physik und der Science Fiction eine Bewegung in der Zeit, die vom gewöhnlichen gerichteten Zeitablauf abweicht bzw. auch eine Bewegung durch die Zeit. - Wikipedia



Es gibt so viele Bücher, Serien und andere Medien, die sich mit dem Thema beschäftigen, daher meine Frage an euch: Glaubt ihr, dass so etwas wie Zeitreisen möglich ist? :)


Alle Tage der Blogtour im Überblick:

Tag 1 - 30.07.: Caro's Tipp
Tag 2- 31.07.: Tanjas Rezensionen
Tag 3 - 01.08.: Amelies Rezensionen
Tag 4 - 02.08.: Nothing But N9erz
Tag 5 - 03.08.: Herr Booknerd
Tag 6 - 04.08.: Eulengewisper
Tag 7 - 05.08.: books & senses



GEWINNSPIEL


Unter allen, die während der Tour auf einem oder mehreren Blogs kommentieren wird dieser Hauptpreis verlost. Pro Kommentar könnt ihr ein Los sammeln - Ihr müsst dazu nur die Frage des jeweiligen Tages beantworten...ganz klassisch also :D Wenn ihr keinen Blogger-Account oder ähnliches habt, dürft ihr mir auch gerne eine Mail an tanjasrezensionen@web.de schicken. 

Der Gewinn ist von den Teilnehmern der Tour organisiert und wird daher auch von uns verschickt - Im Falle eines Gewinns wird die Adresse des Gewinners nach Versenden des Gewinns sofort wieder gelöscht. Eure Daten werden nicht an dritte weitergegeben. Wenn ihr noch nicht 18 seid, aber trotzdem mitmachen möchtet, fragt bitte nach dem Einverständnis eurer Eltern! Teilnehmen dürften alle aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. 

Das Gewinnspiel geht zum bis 09.08. und ausgelost wird am Folgetag!

Ich wünsch euch viel Spaß bei der Tour und Glück beim Gewinnspiel! :) 


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ein sehr schön gestalteter Beitrag! Das Buch klingt wirklich sehr interessant. :)
    Ich persönlich glaube nicht daran, dass Zeitreisen möglich sind. Auch wenn mich das Thema sehr interessiert. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es möglich sein kann, aufeinmal in der Vergangenheit zu sein und glaube auch selbst wenn, dass da nicht immer etwas Gutes rauskommen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Wirklich ein toller Post, liebe Tanja! ^-^
    Und ja ich denke irgendwann wird auch das Zeitreisen einmal möglich sein, wobei, wenn ich ehrlich bin, lese ich lieber Bücher über Zeitreisende als es eventuell einmal selbst auszuprobieren. Stell dir vor irgendetwas würde nicht klappen und plötzlich steckst du mitten im ersten Weltkrieg fest. :o

    Alles Liebe, Jasi ♥ meine.lieblingsbuecher@gmx.at

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ☺

    Die Wissenschaftler sind immer wieder heiß am austesten und Zeitreisen werden immer wieder ein großes Thema sein.
    Ich glaube daran, dass es irgendwann mal möglich sein wird, durch die Zeit zu reisen. Ich fände das ziemlich klasse und würde es auch mitmachen :-)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Tanja,
    ich denke nicht, dass Zeitreisen möglich sind....sonst würden wir doch alle gerne in eine bestimmte Zeitepoche reisen,. oder nicht? Ich auf jeden Fall!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja,

    danke für deinen tollen Beitrag. Ich weiß noch, ich hatte eine lila Flicflac Uhr (diese mit den Figuren als Zeiger). Die fand ich früher sowas von toll, bis ich sie verloren habe :-(. Aber als Kind sind meine Uhren komischerweise immer schnell verlorengegangen. Sogar mal die Arbeitsuhr von meinem Vater ;-). Zum Glück habe ich das Problem nicht mehr, allerdings habe ich auch Jahrelang keine mehr getragen.

    Aber nun zu deiner Frage. Vielleicht ist es irgendwann mal möglich. Es wäre ja schon sehr interessant und aufregend. Aber ich glaube ich hätte auch, so die du, angst vor dem Butterfly-Effekt :-D.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo. Toller Beitrag.
    Ich glaube nicht das es möglich ist. Zumindest im Moment nicht. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben. 😂 Also mal sehen was die Zukunft bringt.
    Liebe Grüße Mirjam

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Tanja,

    ich glaube schon, dass es möglich sein könnte. In manchen Dokus hört man ja immer wieder, dass man "lediglich" schneller als Lichtgeschwindigkeit sein müsste und im All vergeht die Zeit ja teils auch langsamer, das sind zwar dann vielleicht nicht direkt Zeitreisen in dem Sinne, aber man lebt dann ja in einer anderen Zeit und ist somit ein wenig in der Vergangenheit. An Zeitreisen, in denen man irgendwelche anderen Epochen oder so besichtigen kann, glaube ich eher nicht, aber cool wäre es schon und ich lasse mich auch sehr gerne eines besseren belehren :D

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Huhu! :)

    Ich glaube nicht, dass es jetzt möglich wäre. Vielleicht irgendwannmal? Aber wenn, dann würde ich selbst gerne mal in die 80er, die 20er Jahre Amerikas, ins Mittelalter und zurück zu den Pharaonen Ägyptens. Ganz unterschiedliche, aber super interessante Ziele. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich glaub nicht, dass man in der zeit reisen kann. Aber dennoch lese ich sehr gerne Bücher darüber, da ich die Vorstellung spannend finde :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein süßes Gewinnpaket :)
    Spontan würde ich nicht sagen, dass Zeitreisen möglich ist, ANDERERSEITS gibt es so viele wissenschaftliche Theorien dazu, dass ich glaube, dass es in gewissen Maßen wohl schon irgendwie möglich ist... da lassen mich einfach so Filme wie Donnie Darko und Project Almanac doch ein bisschen dran glauben.

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D