Sonntag, 12. Juli 2015

[BOOK QUICKIES] Gedankengänge querbeet




Bei den BOOK QUICKIES gibt es ein paar Sätze zu ein paar gelesenen Bücher :D


Von links nach rechts...


Die genial gefährliche Unsterblichkeits-Schokolade
Kinderbuch ♥ Fantasy ♥ Verrückte Ideen

Die Idee des Buches gefiel mir ausgesprochen gut. Besonders der Anfang war ein flotter Einstieg und auch die Zwillinge Oz und Lilly mochte ich sehr gerne. Neben sprechenden Katzen und Ratten, spielt das FBI und viele verrückten Ideen eine Rolle bei der Suche nach dem Bösewicht, der ein Rezept für Unsterblichkeit verpackt in Schokolade an die ganz finsteren Schurken verkaufen möchte. Das Buch ist ziemlich altersgerecht geschrieben und auch ganz niedlich. Allerding hab ich nach einer Weile schnell das Interesse am Konzept verloren, wurde es nach und nach doch immer wirrer und besonders die Motive einzelner Figuren immer unverständlicher. Für ein Kinderbuch war das alles auch definitiv zu lang und dadurch zäh und etwas langweilig. Unterhaltsam war es zum größten Teil aber dennoch



Gespensterjäger auf eisiger Spur
Gespenst im Keller ♥ Mutiger Junge ♥ Gruselspaß

Im Keller von Tom lebt ein Geist - Wie soll er denn nur los werden? Mit Hilfe von der Geister-Expertin Frau Kümmelsaft kein Problem! Von Cornelia Funke habe ich bisher wirklich fast alles gelesen und auch dieses Buch war einfach total schön und niedlich und perfekt für Kinder geeignet. Es ist ein spaßiges, witziges Abenteuer, das einem einfachen Plot folgt, dadurch zwar nicht überrascht, aber wirklich eine Menge Spaß einbringt. Mit den wundervollen Illustrationen von Fréderic Bertrand wird die Story perfekt abgerundet und allein für die fantastischen Bilder, lohnt es sich in die Neuauflage reinzuschauen. Kurzer Lesespaß garantiert!



The Fill-In Boyfriend
Fake-Freund  Sarkasmus  Liebe

Gias Freund macht mit ihr Schluss - Ausgerechnet während des Proms! Da muss ein Fake-Date her und wer würde sich dazu besser eignen als dieser süße Junge, der gerade seine Schwester abgesetzt hat? Von Kasie West habe ich bisher alles gelesen. Mal war es super, mal nur gut und ab und zu auch etwas enttäuschend. Ihre Contemporary Romane sind jedenfalls alle gleich: Süß, klebrig, kurz und perfekt für zwischendurch. Man darf keine tiefgehende Story erwarten und auch die Figuren sind meist echte Stereotypen, aber besonders der Humor und kleine originelle Einfälle machen die Bücher zu perfekten Sommerlektüren, so auch der neuste Streich der Autorin, der mir um einiges besser gefiel, als die beiden "Vorgänger" :)




Where I Belong
Großstadt-Girl meets Land-Ei ♥ Umzug   Erwachsenwerden

Corinnes Familie ist Pleite und zack - müssen sie in das Dorf ihrer Großeltern ziehen, um dort eine Weile unterzukommen. Das passt Besonders Corinne nicht - Wo gibt es dort denn schon Malls, Frappuccinos und süße Jungs? Das Buch hat mir ganz gut gefallen, war aber auch anders als erwartet. Besonders die Liebesgeschichte ist echt schnelllebig, das Ende überhaupt nicht befriedigend. Die Autorin hat hier mehr den Schwerpunkt auf "Coming of Age" gesetzt, das Ganze aber eher schlecht als recht in eine Teenie-Story verpackt. Ich fand Corinnes Attitüde und ihr Verhalten zwar amüsant und auch ihre Wandlung gefiel mir, aber im Großen und Ganzen hatte das Buch einfach zu wenig von allem. Zu wenig Humor, Freundschaft, Liebe und vor allem Unterhaltungswert. Schade!




Louis Lane
Superhelden ♥ Verschwörung ♥ Nerd-Genies

Louis Lane ist neu in der Stadt und an der Schule und fällt sofort wieder in alte Muster zurück, die ihr Army-Dad ihr am liebsten austreiben würde: Mysterien auf den Grund gehen und gegen Ungerechtigkeiten kämpfen - Das bringt Louis nämlich immer wieder in Schwierigkeiten. Das Buch hat mir echt gut gefallen. Louis war eine taffe, ehrliche, witzige Protagonistin, mit einem tollen Gespür für News und einer gelungenen Weltansicht. Die ganze Story dreht sich viel um ein Online-Spiel und auch die angesiedelte "Romanze" läuft über Chats, statt Real Life ab. Ich mochte beides, weil die Autorin sich wirklich bemüht hat, um Klischees herumzuschiffen und die Handlung auch ordentlich Pepp und Wenden hatte. Die Randfiguren hatten eine tolle Dynamik und mit der kunterbunten Truppe der Schülerzeitung hatte ich viel Spaß. Trotz der Kürze des Romans hatte das Buch aber einige Längen und mir hätte es deutlich besser gefallen, wenn man etwas weniger auf dem Gaming-Trip und mehr im echten Leben unterwegs gewesen wäre. So kamen nämlich Gefühle und Überleitungen oft etwas zu kurz.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D