Dienstag, 4. August 2015

[BLOGTOUR] Kernstaub - Tag 2 - Willkommen bei Sci-Fi-Wars!


Nachdem ihr gestern bei Selection Books das Buch und die Autorin vorgestellt bekommen habt, geht es heute auf meinem Blog mit einer Art Charakterinterview weiter. Damit das nicht zu langweilig wird, haben Marie und ich uns etwas ausgedacht: Eine kurze Episode von Sci-Fi-Wars! Viel Spaß beim Lesen! :D 





Die Lichter im Studio gehen an, das Intro ertönt und die Live-Episode startet!

Moderatorin: Herzlich Willkommen bei einer neuen Episode von Sci-Fi-Wars! Ich bin Ihre Moderatorin Tanja und freue mich, dass Sie alle wieder so zahlreich eingeschaltet haben. In der heutigen Sendung haben wir ein paar ganz besondere Gäste! Wir hier in der Paralleldimension Graßhoff-lyrium wissen zu schätzen wie schwer es war unsere heutigen Gäste überhaupt in diese Show zu bringen. Aufgrund erheblicher Sicherheitsrisiken werden wir die galaktischen Interviews heute nicht gemeinsam, sondern in Paaren vollführen.

Die Moderatorin lächelt in die Kamera.

Moderatorin: Bitte begrüßen sie zuerst Manjana und Liam auf unserer Couch!

Eine Frau und ein Mann betreten die Bühne. Die Frau – Manjana – sieht sich skeptisch um und setzt eine grimmige Miene auf. Ihr Begleiter – Liam wirkt etwas entspannter. Beide setzen sich auf eine Handbewegung der Moderatorin auf die Couch.

Moderatorin: Hallo, ihr beiden. Danke für euren Besuch. Wir haben eine Menge Fragen von den Zuschauern erhalten, aber vielleicht stellt ihr euch einmal kurz vor? Seid ihr wirklich die Bösewichte in der Geschichte und jagt ein armes hilfloses Mädchen durch – man könnte sagen – die unendlichen Weiten aller Welten und Leben?

Die Frau runzelt die Stirn und sieht erst zu ihrem Begleiter hinüber. Als dieser jedoch keine Anstalten macht, die Frage zu beantworten, ergreift sie selbst das Wort.

Manjana: Wir sind natürlich nicht die Bösewichte! Ich meine, wir sind dazu da, das System zu beschützen. Alle Seelen stehen unter unserer Obhut! Wenn wir unseren Auftrag nicht ausführen, wird keins der Wesen in diesem Universum den Zustand der Erlösung erreichen!

Hilfesuchend schaut sie sich abermals zu ihrem Partner um, der jedoch nur grimmig in die Runde schaut.

Moderatorin: Ihre beide seid schon so lange ein Team, was glaubt ihr, warum das so gut funktioniert? Und wollte ihr den Zuschauern etwas mehr über eure Beziehung verraten?

Liam: Wir sind kein Team, weil wir es uns ausgesucht haben. Der Kern hat uns geschaffen und uns so gemacht, wie wir sind.
Manjana: Ich … finde aber trotzdem, dass wir inzwischen noch besser harmonieren als früher. Und dass es uns auch langsam gelingt, uns in dieses Universum einzufinden. Mit … vereinten Kräften.

Moderatorin: Ihr seid also fest davon überzeugt, dass Mara als Kernstaub das System zu Fall bringen wird…wärt ihr an Maras Stelle denn gewillt euer Leben so einfach aufzugeben?

Manjana: Natürlich! Ohne zu zögern!
Liam: Selbstverständlich, wenn es der Erhaltung des gesamten Universums dient.

Moderatorin: Was glaubt ihr, warum es Mara oder auch den Zuschauern so schwer fällt eure Absichten als „gut“ anzusehen, wo ihr beide doch so überzeugt von euren Absichten seid?

Manjana rutscht etwas tiefer in ihren Sessel hinein und wirkt verzweifelt.

Manjana: Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Ich wünschte, ich könnte es verstehen. Immerhin ist die Tilgung des Kernstaubs der einzige Grund unserer Existenz und dient jeder einzelnen Seele. Jedem Menschen, jedem Tier. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man so egoistisch sein kann, sein eigenes Leben über das aller anderen zu stellen.
Liam: Mara wird irgendwann einsehen müssen, dass sie das Böse in diesem System ist. Und nicht wir.
Manjana: Auch wenn ich inzwischen … manchmal sogar schon dachte, dass es unfair ist … dass Mara sterben soll.
Liam: Manjana, behalte das für dich. Sie zu tilgen ist der einzige Grund, aus dem wir hier sind und …
Manjana: Aber …

Die beiden geraten in einen heftigen Streit mit der Moderatorin über die Motive und Hintergründe und die Bedeutung von Kernstaub und den Welten, woraufhin sie von der Security abgeführt werden müssen. Die Zuschauen beginnen zu munkeln und über den Vorfall zu reden. Die Moderatorin räuspert sich verlegen und ruft die nächsten Gäste auf, damit die Episode weitergehen kann.

Moderatorin: Unsere nächsten Gäste sind etwas – nennen wir es zutraulicher. Bitte begrüßen sie mit uns das Mädchen, das im ganzen Universum für großes Aufsehen gesorgt hat – Mara und ihren Begleiter – vielleicht auch Beschützer - Juan.

Ein weiteres Paar betritt die Showbühne und nimmt auf der Couch platz.

Moderatorin: Ihr zwei gebt so ein schönes Paar ab! Vielleicht möchtet ihr den Zuschauern verraten, wie ihr beide zueinander gefunden habt und wieso ihr beide so wichtig seid?

Juan: Ein Paar? Unsere Geschichte ist nun wirklich keine Liebesgeschichte.
Mara: Er hat recht! Es geht um etwas viel Ernsteres, etwas, das das Leben aller Menschen und Bewohner der Galaxien verändern kann. Wäre unsere Geschichte nur eine Liebesgeschichte, dann wäre das viel schöner. Aber wir beide? Wir verstehen uns nicht einmal. Und diese Sache mit den Uhren hat uns zusammengebracht und dann –
Juan: Mara!
Mara: Mir fällt es auch nicht leicht darüber zu sprechen! Im einen Moment bin ich noch ein ganz normales Mädchen und dann verfolgen mich diese Verrückten und ich erfahre etwas von Widergeburten, Welten, Kernstaub und noch viel mehr –
Juan: Mara!

Moderatorin: Ich sehe schon, mit euch beiden werde ich es auch nicht so leicht haben. Wenn ihr sagt, dass eure Geschichte keine Liebesgeschichte ist, was ist sie dann? Was macht sie so besonders, so spannend und so dramatisch, dass alle sie sich ansehen sollten?

Juan: Ich denke nicht, dass sich das alle ansehen sollten. Es ist eigentlich alles nur deprimierend.
Mara: Unsere … unsere Geschichte ist vor allem lang. Und über eine so lange Zeit kann man irgendwann überhaupt nicht mehr in Worte fassen, was das ist, was man empfindet. Ich meine, es ist in jedem Leben anders. Und Hass, Freundschaft, Liebe, das … verschwimmt einfach alles ineinander.
Juan(mit hochgezogener Augenbraue): Hass, ja?
Mara: Du weißt doch genau, was ich meine! Es ist wohl kein Geheimnis mehr, dass du schon mehr als einmal ernsthaft darüber nachgedacht hast, den Wächtern einfach ihren Job abzunehmen.
Juan: Aber …
Mara: Ist schon okay, du musst dich nicht rechtfertigen. Ich verstehe das. (Murmelt: Ich kenne niemanden, der nicht schon mindestens einmal versucht hat, mich zu töten.)

Moderatorin: Ihr beide macht während eurer Reise eine unglaubliche Entwicklung durch, erlebt viele schreckliche Dinge und werden mehr als einmal geschockt. Was ist der wohl skandalöseste Moment in eurer Beziehung gewesen?

Die beiden tauschen einen frustrierten Blick. Natürlich wissen sie, dass Drama für Quoten sorgt, aber es geht doch um so viel mehr! Kein Mainstream, keine Klischee, ihre Geschichte ist echt und chaotisch, traurig und schön – und das wollen sie der Moderatorin nun klar machen.

Mara: Als könnte man sich einen Moment aus 8 Milliarden Jahren heraussuchen! All diese schönen und schrecklichen Momente machen doch unsere Beziehung erst aus. Als wir uns kennengelernt haben, in der Stahlphase. Oder als A’en das erste Mal getötet hat, um mich zu beschützen.
Juan: Wir waren alles. Könige und Sklaven.
Mara: Jäger und Gejagte.
Juan: Weißt du noch das Leben, in dem du dich als Mann verkleidet hast, um mit mir auf dem Piratenschiff segeln zu können?
Mara(lächelnd): Ja. Oder die Zeit von Caesar und Kleopatra?

Juan grinst und schaut nickend in seine Hände.

Juan: Ja, das war ... wirklich skandalös.

Gerade als das Gespräch eine interessante Wende nimmt, taucht am Rand der Show Bühne plötzlich eine neue Gestalt auf. Ein junger Mann, dessen Anblick Mara von der Couch schrecken lässt. Die Moderatorin seufzt. Ihre Gäste hegen alle solch komplizierte Beziehungen zueinander, dass die Episode nur noch schief laufen kann.

Mara: Ciar?
Juan: Was macht er denn hier?

Die Moderatorin seufzt erneut.
Ciar: Mara, bitte, wir müssen reden. Wir sind doch Freunde gewesen, bevor …

Er spricht den Satz nicht zu Ende, aber die Moderatorin wittert eine Chance.

Moderatorin: Hallo, Ciar! Eine weitere Figur aus dem Kernstaub Universum. Seine Rolle ist allerdings sehr unklar. Ist er ein Freund oder ist er ein Feind? Wie steht er zu Mara?

Ciar macht einen Schritt nach vorne, aber Juan erhebt sich aus seinem Stuhl, um sich groß vor Mara aufzubauen.

Juan: Bleib ja, wo du bist. Ich warne dich
Ciar(die Arme vor der Brust verschränkend): Und was willst du tun, wenn nicht?
Juan: Ich habe keine Ahnung, wo Glen steckt, aber ich wette, er ist nicht weit. Und wenn er dich erwischt, dann …

Plötzlich ertönt das Spoiler-Signal und unterbricht die Episode! Denn, wenn es etwas gibt, das nicht nur Auserwählte, Moderatoren, Buchfiguren oder Tv-Show-Junkies hassen, dann sind es Spoiler. Der Bildschirm wird schwarz und die Episode unterbrochen..


ABSPANN: Die live Episode von Sci-Fi-Wars hatte die höchsten Einschaltquoten in Graßhoff-lyrium aller Zeiten. Die Moderatorin schreibt gerade an einer Story über ihr Treffen mit den Kernstaub Helden, was von Kritikern jetzt schon als der nächste Galaxy-Times-Bestseller prophezeit wird. Wer mehr über Manjana, Liam, Ciar, Mara und Juan erfahren möchte, sollte dringend den Roman „Kernstaub – Über den Staub an Schmetterlingsflügeln“ lesen – Dieser ist nämlich bereits erschienen und zeigt die wahren Schicksale der Besucher von Sci-Fi-Wars! 




Alle Teilnehmer im Überblick


Montag 03.08. - Selection Books
Dienstag 04.08. - Tanjas Rezensionen
Mittwoch 05.08. - Tausend Bücher
Donnerstag 06.08 -  Geekgeflüster
Freitag 07.08. -  Who is Kafka?
Samstag 08.08. -  Ginas Bücherleben
Sonntag 09.08. -  Marie Graßhoff


Kleiner Tipp am Rande: Ihr solltet euch nicht die bombastische Kernstaub-Geburtstagsparty vom 10.08. - 16.08. auf Facebook entgehen lassen!




Das Gewinnspiel

1. Preis: 1 Kernstaub Taschenbuch
2. und 3. Preis: Jeweils ein 1 E-Book von Kernstaub & Fatal Lights

Zu allen Plätzen gibt es zusätzlich noch Goodies - unter anderem 
Postkarten, Sticker und Limited Edition Visitenkarten.



Wie das bei einer Blogtour üblich ist könnt ihr durch Kommentare Lose sammeln. Jeder Kommentar auf einem Blog zählt als ein Los :D Ihr müsst dafür nur jeweils die Tagesfrage beantworten. Falls ihr kein Bloggerprofil etc. habt oder nicht anonym kommentieren möchtet, dürft ihr Marie auch gerne eine Email an marie@kernstaub.de schicken!

Hier kommt auch schon meine Tagesfrage:


Welcher Name der vorgestellten Figuren gefällt euch am besten?


Ich drücke euch die Daumen & hoffe, ihr verfolgt die anderen Stopps! :)


Kommentare:

  1. Einen schönen guten Morgen ☺ ich finde Manjana super toll sie ist die gute und super sympathisch sie möchte das böse bekämpfen ;)
    Facebook : Jennifer Schön
    email : rapunzel8989@gmx.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! :)

    Ich kann Rapunzel nur zustimmen, denn ich finde Manjana auch sehr nett ukd sympathisch. ^-^ Mir gefällt ihr schöner und ausgefallener Name und ihr Wille etwas zu bewirken. :)

    Alles Liebe, Jasi ♥ meine.lieblingsbuecher@gmx.at

    AntwortenLöschen
  3. Tatsächlich mag ich Mara am liebsten :) Manjana ist zwar wortmalerisch schön, er erinnert mich aber jedes Mal, wenn ich ihn lese an Hasta Mañana, was im Spanischen Bis morgen bedeutet.
    Die (mögliche) Bedeutung (von vielen) und auch "Kompaktheit" von Mara mag ich da einfach lieber, seit ich für eine Hausarbeit für die Uni Mara in der Bibel entdeckte: Dort steht der Name für "Bitternis" (im Alten Testament hat Naomi ihren Mann und ihre Söhne verloren und nennt sich fortan Mara), aber auch "Stärke".

    AntwortenLöschen
  4. Was habe ich gelacht! :-) Ich habe das Buch schon gelesen und finde, ihr habt die Figuren grandios dargestellt. Einfach genial!!
    Mir hat Glen am besten gefallen. Der war schon im Buch nie da, oder fast da, oder schon wieder weg und dennoch hat er die Handlung vorangetrieben. Wie hier: Er sorgt für den Spoileralarm!
    Lieben Gruß
    loralee

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, ich seh gerade, dass ich die Frage falsch verstanden habe. Typisch! Also nochmal richtig: Ciar ist für mich ein sehr geheimnisvoller Name. Er ist brutal und wandelbar. Der klang ist auch wie ein sich wehrendes Tier.
    Ich habe eben nachgesehen: Der Name kommt aus Irland und bedeutet "Schwarz". Da bekomme ich eine Gänsehaut!
    LG
    loralee (loraliest.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)

    Ich mag, wie meine Vorkommentiererinnen, Manjana. Der Name hat einen schönen, sympathischen, exotischen Klang und ist mir deshalb der Liebste der Vorgestellten.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch "Ciar" toll. Er klingt geheimnisvoll und tiefgründig. Ich habe das Buch bisher noch nicht gelesen, daher weiß ich nicht, was für eine Person hinter Ciar steckt. Aber ich stelle mir eine sehr vielseitige Person vor, von der man nicht so recht weiß, wie man sie einordnen soll. Vielleicht auch etwas verschlossen und unnahbar. Der Name hat etwas Mysteriöses.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu! :)

    Kernstaub lacht mir schon lange entgegen, da möchte ich mein Glück bei der Blogtour gerne versuchen. Am besten gefällt mir der Name Liam. Eine Freundin von mir hat ihren kleinen Jungen so getauft und ich finde es klingt einfach total schön! :D Ciar finde ich auch sehr außergewöhnlich. Weiß jemand wie man den Namen richtig ausspricht?

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina! :)
      Liam ist echt ein toller Name, meine Cousine plant ihn auch für ihr Kind (wenn es denn irgendwann einmal soweit ist). Ciar spricht man in meiner Vorstellung recht "deutsch" aus. Also mit K vorn und das i ganz normal. Kiar :D

      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  9. Hahaha! Ich hab so sehr lachen müssen, als das Ende durch den Spoileralarm kam. :D Genial! Das ganze Interview war übrigens toll. :-)

    Hm, die Namen ... Ich mag Manjana, weil ich auf klangschöne, neue Fantasynamen stehe und den hier hab ich bisher noch nirgendwo gelesen. Für eine reale Person finde ich Mara aber passender. ;-)

    Liebe Grüße
    Nene
    glindaarduenna(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Anna meldet sich auch wieder zu Wort :D (anna.hein001@web.de)

    Ich finde Ciar ja sehr interessant. Im Buch selber tritt er ja sowohl als 'Freund' als auch als 'Feind' auf. Doch nie weiß man genau, wer er ist, was er plant oder welche Geschichten und Ideen er noch auf Lager hat. Gewisse Handlungen habe ich z.b. nicht erwartet....da war ich ein bisschen erschrocken, vorallem bei den Begegnungen mit Mara....man schätzt ihn anfangs anders ein.
    Und durchschaubar ist er keineswegs. Das geheimnissvolle, trügerische aber auch irgendwie gefährliche finde ich total toll...klingr das jetzt seltsam?

    Achso und an Manjana und Liam mag ich vor allem ihre 'Fehler'. Daran sieht man, dass auch ein Kern nicht 'perfekt' ist....Anspielung genug, denke ich.
    Dennoch finde ich besonders ciar interessant.
    Letzten Endes möchte ich aber vor allem etwas über mara und ihre 'Gabe' erfahren. ..das hat mir damals so neugierig gemacht..
    Aber....noch vor diesem Punkt steht die Verbindung zu ciar...das hat mir damals schon keine richtige Ruhe gelassen :D

    Liebe grüße und sehr schön geschrieben!! *-*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nina,

    Das ist super, ich habe beim Lesen oftmals herzlich gelacht, absolut unterhaltsam....

    Zu der Frage, mich spricht Ciar total an. Ich kenne Kernstaub noch garnicht, aber der Name macht den Eindruck das man ihn sich merken sollte.

    Lieben Gruß
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!

    Ich kenne "Kernstaub" ja bereits - habe es mit Freude gelesen - und daher fällt mir etwas schwer, die Namen vorbehaltlos und neutral zu behandeln und nicht an die Wesen dahinter zu denken.
    Aber eigentlich mag ich rein namentlich "Mara" sehr gerne... Ich weiß nocht mal, wieso. Aber er weckt in mir ganz spontan Sympathie.

    Glückwunsch zu der wunderbaren Idee mit dem Charakterinterview! Ich konnte mir die Figuren echt gut vorstellen :D
    (Kommentiert mit einem Blogger-Profil, weil Wordpress und Blogger sich mal wieder nicht vertragen. Normalerweise als Evanesca Feuerblut unterwegs und unter Wordpress-Flagge)

    AntwortenLöschen
  13. Hi man war das Heute lustig.
    Ich persönlich finde den Namen Liam total klasse. Ist halt mal was anderes;-)
    Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
    LG Ricarda :-)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich finde den Namen Mara sehr schön. ;)

    Liebe Grüße
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  15. Das Interview war wirklich witzig! :D Ich mag Liam am liebsten, bei Manjana muss ich ebenfalls an das spanische Hasta mañana denken, da ich Spanisch studiere, deswegen mag ich den Namen irgendwie nicht so, aber Liam mag ich umso mehr dafür :)

    (Nicht wundern, bei den anderen Beiträgen heiße ich Yasi, hier kann ich leider nicht mit Name und Adresse kommentieren...)

    AntwortenLöschen
  16. Am besten gefällt mir der Name Manjana :) Die Auswahl geschah aus dem Bauch heraus und ist deshalb wohl die ehrlichste!

    Liebe Grüße
    Melanie

    PS: Ich möchte gerne für das TB in den Lostopf hüpfen :)

    AntwortenLöschen
  17. Huhu.
    Tolker blog und toller beitrag.

    Ich finde mara am schönsten.

    Lg jasmin (jassi@buerotiger.de)

    AntwortenLöschen
  18. Huhu.
    Tolker blog und toller beitrag.

    Ich finde mara am schönsten.

    Lg jasmin (jassi@buerotiger.de)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...