Mittwoch, 2. September 2015

[BOOKTALK] Demon Road von Derek Landy

ENTHÄLT KEINE SPOILER - Ihr könnt gefahrlos lesen!


Am 27. August erschien der neue Roman des Skulduggery Bestseller Autors Derek Landy, dessen Bücher hier in Deutschland vom Loewe Verlag übersetzt wurden und von der Hörcompany vertont worden sind. Der international erfolgreiche Autor hat uns nicht lange warten lassen, als es darum ging, dass Fans ein neues Buch bekommen sollten. Kurz nach Erscheinen des letzten Bandes der Skulduggery Reihe hieß es Verträge für die "Demon Road" Trilogie seien unterschrieben. Die Bücher kommen alle sechs Monate (!) heraus.

So ist bereits am Ende des ersten Bandes eine kleine "Vorschau", die verrät, dass der Folgeband der "Demon Road - Desolation" heißen wird und am 31.03.2016 erscheint!


ALL HELL BREAKS LOSE heißt es da...aber worum geht es in Landys neuem Buch eigentlich und ist dieses denn inhaltlich auch etwas für Skulduggery Fans? 

THE EPIC NEW THRILLER BEGINS. 

The creator of the number one bestselling Skulduggery Pleasant series returns with the story of a girl on the run from everything she loves...and the monsters that await her. For anyone who ever thought their parents were monsters...Amber Lamont is a normal sixteen-year-old. Smart but insecure, she spends most of her time online, where she can avoid her beautiful, aloof parents and their weird friends. But when a shocking encounter reveals a horrifying secret, Amber is forced to go on the run. Killer cars, vampires, undead serial killers and red-skinned, horned demons - Amber hurtles from one threat to the next, revealing the terror woven into the very fabric of her life. As her parents close in behind her, Amber's only chance rests with her fellow travellers, who are not at all what they appear to be...Witty, action-packed and heart-stoppingly thrilling, Demon Road will take you on an epic road-trip across the supernatural landscape of America.


In Demon Road geht es um die 16-jährige Amber Lamont, die eigentlich ein ziemlich langweiliges Leben lebt. Ihre Eltern sind recht speziell und so ganz anders als Amber. So wird bereits im ersten Kapitel demonstriert, dass sich Abgründe hinter der Fassade der Lamonts auftun, die schon ein wenig auf Psychopathen-Level liegen. 

Bereits auf den ersten Seiten spürt man, dass hier etwas gewaltig nicht stimmt, die Frage ist nur was? Der Titel verrät es schon - es geht um Dämonen und die sind in diesem Buch alles andere als harmlos. Schon allein die ersten Kapitel, in denen Amber herausfindet, was eigentlich in ihr steckt, waren unglaublich spannend und ziemlich krass. Da werden auch schon mal Finger abgebissen und das Blut spritzt nur so durch die Gegend. Horror, so hat Landy in einem Interview vor Erscheinen des Buches gesagt, ist das, was er schon immer tun wollte und weil Jugendbücher doch einige Grenzen haben, ist Demon Road auch für etwas ältere Leser bestimmt. Der englische Verlag hat dazu die Altersvorgabe ab 13 + angesetzt, aber meiner Meinung nach könnte die Latte schon höher liegen. Aber wer will schon sagen, was wer verkraftet, wo 12-jährige zu Panem & Co greifen? :D

Das Buch beginnt nicht langsam, auch, wenn die Einleitung zu Ambers Leben vorhanden ist. Mit Action und Schrecken geht es schnell los und zusammen mit Amber begibt man sich auf eine rasante Flucht, bei der man sich immer wieder fragt: Wo soll das bitte hinführen? Ihre Eltern wollen sie umbringen, denn eigentlich ist Amber nur dafür geboren worden - mehr zu verraten würde doch ziemlich spoilern. Die Auflösung der ganzen Motive fand ich schon ziemlich schockierend und unglaublich gut inszeniert. Mir ist an einigen Stellen echt das Herz stehen geblieben und hätte ich meine Reaktion gefilmt, dann wären mir sicherlich ab und zu fast die Augen herausgefallen. Die Sache ist nämlich die, Landy hat recht - Demon Road IST Horror. Im Vergleich zu Skulduggery ist die Story einfach anders, dennoch originell, aber auf eine richtig fiese Weise blutig und unfair und manchmal geht einem das alles echt nahe. Es wird gemordet und gekämpft und es scheint kein Ende zu geben.

Dämonen, Vampire, Serienmörder, Geister, Puppenspieler - das Buch ist randvoll von übernatürlichen Wesen, die Amber auf ihrer Reise über die Demon Road begegnen. Man kann sich das Buch eigentlich als großes Ganzes vorstellen, das in mehrere kleine Zwischenstopps unterteilt ist. Die "Demon Road" ist nämlich eine Straße entlang einer gefährlichen Gegend, wo sich das Übernatürliche nur so tummelt. So ist bei wirklich jedem Stopp, den Amber einlegen muss, schon etwas Schlimmes garantiert. Landy hat in die Haupthandlung eine Menge kleiner Geschichten geflochten, die das Buch immer abwechlungsreich gestaltet haben. Langeweile? Kommt. Einfach. Nie. Auf!

Ab und zu wurde ich dann doch mal an eine Episode von Supernatural erinnert :D aber ich LIEBE Supernatural und könnte auch nicht behaupten, dass es vom Inhalt her irgendwelche Parallelen gibt. Die vielen Dinge, die Fans des Paranormalen schon bekannt sind hat der Autor nämlich wieder auf schräge und coole Weise zu etwas ganz Eigenen gemacht. 



Amber selbst ist eine Figur, die keinen Vergleich zu Valkyrie darstellt. Ihr Wesen ist zurückhaltend und zu Anfang etwas in sich gekehrt, dabei ist Amber alles andere als dumm. Tatsächlich liefert uns Landy mit Amber mal eine etwas pummelige, nicht strahlend schöne Protagonistin, die mit inneren Konflikten kämpft, die wohl jeder Normalsterbliche mit sich selbst ausfechtet - ich zumindest tue es an vielen Tagen und konnte Amber auch verstehen. Sie hat die Gabe zu "shiften" und ihr dämonisches Selbst ist das genaue Gegenteil von ihr: stark, schön, beeindruckend und so haben wir hier eine Heldin, die wieder mit zwei Seiten kämpft. Ist sie überhaupt eine Heldin oder nur wieder jemand, der am Ende seiner Reise herausfindet, dass er eigentlich der Bösewicht der Story ist?

In Demon Road gibt es solche Grenzen nämlich gar nicht. Alle haben eine dunkle und helle Seiten und sagen wir mal einen dämonischen Fluch an sich haften, der sie zu Monstern macht. Neben Amber spielen zwei weitere Figuren eine große Rolle. Da wäre zum einen Milo Sebastian, der als Fahrer des 1970 Dodge Charger (Dean und Sam lassen grüßen xD), Ambers Weggefährte und Beschützer ist. Lange Zeit erfährt man nichts über Milo, aber man reimt sich einfach eine Menge selbst zusammen. Milo war total bad-ass, wenn es darum ging Gegner außer Gefecht zu setzen oder die beste Fluchtroute zu finden. Außerdem ist sein Wagen irgendwie lebendig und isst Menschen auf xD Neben Amber und Milo stößt irgendwann auch Glen zu der Gruppe und ab diesem Zeitpunkt mischt sich in das Horror-Szenario auch der für Landy so typische Humor.

Glen ist nicht nur der absolute Volltrottel beim ersten Zusammentreffen mit Amber, er hat auch immer die besten und lustigsten Sprüche auf den Lippen und es gab einfach wieder so viele herrlich bissige Dialoge zwischen den Figuren, dass ich immer wieder lachen musste.

Die drei Figuren haben alle durch unterschiedliche Gründe zueinander gefunden und treten die meiste Zeit des Buches den dämonischen Road-Trip gemeinsam an. Dabei verfolgen alle eigene Ziele. So will Amber einen Weg finden ihre Eltern von sich abzubringen, Milo ist auf der Suche nach etwas und Glen will das Todeszeichen weitergeben, mit dem er gezeichnet wurde. Sie sind ein ungleiches Trio, aber nach und nach wachsen sie nicht nur einander, sondern auch dem Leser einfach ans Herz. 


 Im Buch gibt es nicht nur einen Spannungshöhepunkt, sondern dutzende. Der Weg der Figuren ist geebnet von Leichen und Verlusten und Blut...sooo viel Blut! Ich bin ja eigentlich nicht so der zimperliche Typ, aber ab der Mitte dachte ich mir schon öfters mal: Hilfe! xD Atmosphärische Schocker warten förmlich an jeder Ecke. Und mit jedem Kapitel nähert man sich der Aufklärung aller Konflikte und man weiß einfach, dass es krachen wird.

Demon Road endet nicht unbedingt in einem Cliffhänger, aber alter Falter! Wenn ich könnte würde ich selbst über die dunklen Pfade latschen, um so schnell wie möglich an Band zwei zu kommen - Zum Glück erscheint dieser ja bereist im März 2016.

Eine Liebesgeschichte gibt es übrigens gar nicht. Nada. Und das ist auch gut so.


Zum Schluss musste ich dann noch über Landys neue Biografie lachen. And maybe a Kraken! Man muss diesen verrückt-genialen Autor doch einfach lieben, oder? :D




Demon Road ist nicht Skulduggery Pleasant, so viel steht fest. Derek Landy hat auf beeindruckende Weise bewiesen, dass er es durchweg drauf hat und sich mit seiner neuen Geschichte nicht verstecken muss. Horror, Thrill und Mystery in einem - Der neue Landy ist blutig, grausam, schaurig, lustig, originell und zusammen mit Amber hat man wirklich...

...A HELL LOT OF A TIME!

P.S. Die Aufmachung finde ich nach anfänglichen Bedenken doch richtig cool! Live sieht das Ganze einfach geil aus xD Alles glänzt und funkel rot und es war echt schwer keine Fotos zu machen, auf denen etwas reflektiert wird...ich bin mal gespannt, wie sie das Motiv fortsetzen. Das Buch bekommt natürlich volle Punktzahl mit Sternchen drauf :P

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, ich bin so neidisch auch dich, ich muss noch bis Montag warten, bis meine Ausgabe kommt. Deiner Blogpost konnte ich dennoch nicht wiederstehen und jetzt will ich das Buch um so mehr! Ich bin total gespannt und jetzt bin ich vorgewarnt und vielleicht gewappnet, auf den Horror und die Schrecken, die da kommen werden. Wobei, nein, streich das. Wir reden von Derek Landy. Da kann man sich nicht drauf vorbereiten. Ich bin auch schon jetzt gespannt, wie sich die Trilogie weiterentwickeln wird, weil ein halbes Jahr so krass kurz klingt, um ein Buch zu schreiben. Aber wenn man den ganzen Tag dran arbeitet... Ich bin gespannt. Und immer noch neidisch auf dich, weil du es schon gelesen hast. Die neue Bio von ihm ist auch wieder so typisch Landy. xD Und deine Fotos sind toll geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht, ob du meine Email bekommen hast? xD Ich hatte dir zwischendurch mal geschrieben, dass ich durchdrehe, weil Amazon es nicht auf Lager hat und es dann bei Book Depository bestellt :D und danke! Ich bin im Fotografieren echt eine Niete...und das Buch wird dir sicher auch total gut gefallen! Es ist irgendwie schon schwer, wenn man Jahre lang Skulduggery geliebt hat (und weiter liebt) und dagegen muss sich eine neue Reihe erstmal behaupten :D Aber, wenn du durch bist! Lass uns reden *g*

      Löschen
    2. Argh, ich sollte meine E-Mails öfter checken. *schäm*
      Gerade hat der Hermes-Bote bei mir geklingelt. ES IST DA!! Jetzt packe ich es aus ... Oh mein Gott, es ist so toll!! ♥ Jetzt, wo ich es in Händen halte, finde ich das Cover echt cool! Das Gott hat echt was.
      Ich bin im Fotografieren auch nicjt gerade top, bin schon gespannt, ob ich es irgendwie hinkriegen werde, ohne mich darin zu spiegeln. xD
      Ich denke, dass ich vor dem Lesen, also gleich nach dem Mittagessen, erst mal wie ein Mantra aufsagen muss, dass ich es nicht dauernd mit Skulduggery vergleichen darf, weil es eine neue Reihe ist. Mich juckt es schon in den Fingern, I need to read it! Ich werde mich auf jeden Fall sofort bei dir melden, wenn ich durch bin, damit wir uns in aller Ausführlichkeit über unsere "Oh mein Gott" und die anderen Schockmomente austauschrn können. Gerade jetzt verfluche ich den Wochenendkurztrip, da komm ich ja kaum zum Lesen. Mist. -.-

      Löschen
  2. Oh. Mein. Gott.
    Ich habe überhaupt nicht mitbekommen, dass er was Neues schreibt :OO

    DANKE!!!! Für diesen Post :D

    Das Buch hört sich so toll an, du hast mich mit dieser geilen Rezi richtig scharf drauf gemacht :D *.*

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...