Samstag, 4. Juni 2016

[Reihenvorstellung] The Ladybirds von Jenny McLachlan



Heute würde ich euch gerne eine sommerliche Contemporary Reihe vorstellen. Dabei handelt es sich um "The Ladybirds" von Jenny McLachlan. Auf deutsch gibt es (LEIDER!) nur den ersten Band und daher gibt es auch keinen deutschen Reihennamen. 




Die "Ladybirds" sind eine Art Schul-Clique von vier Freundinnen, die sich im Kindergarten kennengelernt haben und seitdem wie Pech und Schwefel immer zusammen gewesen sind. Nach ein paar Streitigkeiten ist die Gruppe der Freundinnen dann aber auseinander gebrochen und etwas danach setzt dann auch der erste Band "Flirty Dancing" an. 

Es ist wohl wichtig zu wissen, dass die Bücher zwar schon eine Reihe bilden, aber man diese ganz unabhängig voneinander lesen kann. Wie man Lust hat, darf man also mit dem Roman anfangen, der einen spontan am meisten anspricht. Was Spoiler angeht würde ich mich keine Sorgen machen. Kleine Dinge werden am Rand erwähnt, aber hier wird in keinem Buch ein anderes so richtig krass gespoilert. Naja, ich persönlich mag es trotzdem lieber Bücher, in der Reihenfolge, wie sie erschienen sind zu lesen. 




So sieht die Reihenfolge nach Erscheinen übrigens aus:

Flirty Dancing
Love Bomb
Sunkissed
Starstruck




Jeder Roman ist aus der Sicht einer der Freundinnen erzählt. So ist es in Flirty Dancing Bea, welche die Hauptrolle besetzt. Der Loewe Verlag hat sich hier auch echt ein süßes Cover ausgesucht, wie ich finde. Das Buch kostet sogar als Taschenbuch mit Klappenbroschur nur 7,95€. Alle Bücher sind recht kurz und daher die perfekte Sommerlektüre, wenn man etwas sucht zum Lachen und zum Entspannen! :D 

Das erste Buch habe ich *hier* rezensiert. Ich fand es richtig toll!!!




So sieht der deutsche Klappentext aus:

„Du lässt den Arm auf der Schulter deines Partners ruhen und er legt seine Hand auf deinen unteren Rücken. Dann haltet ihr euch an den Händen. Ihr steht ganz nah zusammen. Praktisch verschmelzt ihr miteinander.“ 

Eine Teilnahme beim landesweiten Tanzwettbewerb Starwars? Das ist für die schüchterne Bea ja schon aufregend genug, aber ihr Tanzpartner ist ausgerechnet Ollie Matthews, der heißeste Junge der Schule. Leider hat auch Beas Rivalin Pearl ein Auge auf Ollie geworfen. Und die macht Bea ordentlich das Leben schwer. 

Natürlich ist Jenny McLachlans Debütroman eine Verbeugung vor Dirty Dancing, dem Kultfilm der Achtzigerjahre. Aber es ist auch eine wunderbare Geschichte über Schüchternheit und Mut und die Frage, ob Mädchenfreundschaft zerbricht, wenn die erste Liebe auftaucht.



Flirty Dancing - Bea
Love Bomb - Betty
Sunkissed - Kat
Starstruck - Pearl 

Von allen vier Büchern gefielen mir Sunkissed und Starstruck am besten, aber ich mochte die Bücher alle sehr gerne. Es sind diese niedlichen und humorvollen Sommergeschichten, die eine süße Romanze haben und auch etwas über Freundschaft erzählen. In jedem Buch steht ein anderes Thema im Vordergrund und das hat mir gefallen. Ich lese ja sehr viel und gerne Contemporary, aber hier konnte die Autorin mich mit ihren Ideen sehr überraschen. In Flirty Dancing spielt z.B. ein Tanzwettbewerb eine große Rolle, was jetzt nicht sooo neu ist, dafür geht es in Sunkissed aber auf eine Insel in Schweden und in Starstruck spielt ein japanischer Pop-Star eine Rolle. Es gab auch einfach oft Momente, die mich richtig berührt haben. Sei es aufgrund der Freundschaft der Mädchen, der Konflikte in den Familien oder eben einfach, weil die Autorin viele gute Aussagen in ihren Büchern verarbeitet hat.

Die Figuren sind auch aller sehr unterschiedlich, weshalb man sich mit der ein oder anderen dann bestimmt besser identifizieren kann. Trotzdem waren mir alle sympathisch. Sogar Pearl, die zu Beginn noch als Zicke rüberkommt und später ihr eigenes Buch hat.

Die Romane richten sich schon an etwas jüngere Leserinnen, so zwischen 13-16 würde ich sagen, aber wer Contemporary von der lockeren und leichten Sorte mag, dem werden diese Bücher auch gefallen. Klar wird es in diesem Genre auch öfter mal vorhersehbar, aber dennoch habe ich die Reihe an einem Stück verschlungen und wurde toll unterhalten. 

Mehr möchte ich auch gar nicht verraten :D

Ich finde die englischen Cover übrigens richtig cool! Meine Taschenbücher habe ich alle bei Thalia bestellt. Dort habe ich pro Buch circa 8€ gezahlt und das war sogar günstiger, als bei Amazon (falls es jemanden interessiert :P). Es gibt die Romane auch als Hardcover. Wer sich nicht ganz sicher ist, ob die Bücher was für ihn sind, der kann sich ja den ersten Band einfach mal auf deutsch zulegen...die Aufmachung ist echt schön und der Preis unschlagbar. Ich bin sehr froh, dass ich damals drauf aufmerksam geworden bin.




Kennt ihr die Reihe schon? Hab ich euch neugierig gemacht? 


Kommentare:

  1. Huhu Tanja :)
    Vielen Dank für den Tipp, die Reihe kannt ich noch gar nicht und sie klingt wirklich toll. Gerade jetzt für den Sommer :)
    Weißt du zufällig, sche übersetzt werden sollen, oder ob es bei dem einen band bleiben wird?
    Mir persönlich gefallen die englischen COver besser, die passen auch ganz zauberhaft zusammen :) Auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp :)
    Ganz liebe Grüße <3 Krissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Krissy :-) Ich glaube, die anderen Bände werden nicht mehr übersetzt. Vielleicht ist der erste Band nicht so gut gelaufen, aber ich finde, der ist ein absoluter Geheimtipp! ;-) Das englisch der Romane ist auf jeden Fall sehr leicht, so Schullevel, weil die Figuren selbst auch etwas jünger sind :D Viele liebe Grüße zurück!

      Löschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...