Freitag, 19. August 2016

[BUCHREZENSION] Zimt & weg




Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …
Eines Tages findet Victoria sich an einem ihr vollkommen fremden Ort wieder. Zum Glück dauert das nur ein paar Sekunden, und dann ist sie wieder zurück in ihrem normalen Leben. Aber dann passiert es immer häufiger – und dauert immer länger! Was ist da los? Ihre Freundin Pauline ist überzeugt, dass Vicky in Parallelwelten springt, aber kann das wirklich sein? Und was hat es mit dem intensiven Duft nach Zimt auf sich, der diese seltsamen Sprünge ankündigt? Und wer, verflixt nochmal, nimmt ihren Platz ein, solange sie selbst weg ist, und bringt dort alles durcheinander? Und schnell weiß keiner mehr, wer eigentlich wo in wen verliebt ist.

Besonderes Buch-Extra: Transparenter Schutzumschlag! 


► Deutsche Originalausgabe► Autor/in: Dagmar Bach ► Genre: Jugendbuch; Fantasy ► Reihe: Band 1 ► Verlag: KJB ► Seiten: 320 ► Hardcover, mit Schutzumschlag - 16,99€  ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag




Zimt & weg - klingt das nicht zuckersüß? Debüt-Romane von neuen, deutschen Autoren sind mir immer willkommen und Dagmar Bach hat mich mit ihrer Geschichte überzeugen können. Wer leichte Lektüre im Stil von Sonja Kaiblinger oder Kerstin Gier sucht, der darf sich von dem hübschen Cover und dem schönen Klappentext gerne in seinen Bann ziehen lassen. Die Autorin beweist nämlich, dass mit Humor und einem locker-leichten Stil auch ein schon mal da gewesenes Thema wie Parallelwelten immer noch originell sein kann. 

Die Geschichte startet schon etwas anders, als erwartet. Protagonistin Vicky weiß nämlich schon von dem Rätsel, das sie umgibt und bringt dem Leser in ihren "Logbuch-Einträgen" näher, mit was für einem absurden Problem sie sich auseinandersetzen muss: Vicky springt hin und wieder in eine andere Welt, eine, die ihrer zum Verwechseln ähnlich ist! Dabei beginnt das Buch zu dem Zeitpunkt, als die "Sprünge" immer länger werden und Vicky so in ein Abenteuer purzel, bei dem ihre - und die andere Welt - mächtig Kopf steht. Doch Vicky ist nicht allein, hat eine beste Freundin, ihre chaotische Familie und ihren unverbesserlichen Humor, mit dem sie sich durch dieses ganze Kuddelmuddel schlägt ...

Vom Plot her ist die Story eigentlich recht einfach gestrickt. Unsere Protagonistin springt zwischen zwei Welten hin und her und tauscht dabei sogar den Platz mit ihrer Parallelwelt-Doppelgängerin dabei. So muss Vicky sich nicht nur in ihrer Welt mit fremden Umständen zurechtfinden, sondern weiß auch nie, was sie erwartet, wenn sie wieder in ihrer eigenen zurück ist. Zusammen mit ihrer besten Freundin führt sie ein Logbuch, um die Sprünge zu dokumentieren und Hinweise auf den Grund zu sammeln, doch dieser scheint fern. Im ersten Band wird jedenfalls wenig aufgeklärt, sich mehr auf die Sache selbst konzentriert und das fand ich auch überhaupt nicht schlimm. So hat die Autorin sich nämlich viel Zeit genommen, um uns Vicky und weitere Figuren vorzustellen. 

Mir war Vicky sehr sympathisch. Zwischen ihr und ihrer Mom herrschte regelrecht eine humorvolle Gilmore Girls Stimmung und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Vickys Mom gehört nämlich ein englisches Bed & Breakfast und das war mal etwas anderes, finde ich. Dort tummeln sich auch ein paar andere Mitglieder der King Familie - sehr amüsant! Besonders die Großeltern von Vicky haben mich oft zum Lachen gebracht. Dagmar Bach hat hier eine sehr schöne familiäre und witzige Atmosphäre gestrickt, in der man sich gleich wohl gefühlt hat. Schon der Einstieg ins Buch sprühte nur so vor Humor! Ich musste gleich auf den ersten Seiten schmunzeln und wusste, dass hier wird mir sicher gefallen!

Neben dem Mysterium um die Sprünge sorgen aber auch die Unstimmigkeiten in den unterschiedlichen Welten für Spannung. Denn so ist in der Welt von Victoria King 2.0 nichts so, wie Vicky es kennt. Besonders im Bezug auf die Liebesgeschichte waren die Irrungen und Wirrungen einfach verdammt niedlich. Als Leser steht man nicht wirklich auf dem Schlauch, Vicky hingegen schon, aber irgendwie hat es die Sache nur amüsanter gemacht. Und diese Fast-Kuss-Szene draußen war einfach so ...awww! Hier gab es einige ganz zuckersüß-romantische Stellen, an denen sich jedes Mädchen-Herz garantiert erfreuen wird. Ich mag solche fluffigen Stories einfach super gerne und wollte natürlich, dass am Ende auch alles gut für Vicky ausgeht.

Das Finale war jetzt keines der Sorte BAM-ACTION, allerdings mochte ich es trotzdem sehr gerne. Gerade, weil das Buch so herrlich unkompliziert und charmant war, fand ich es eben so schön zu lesen. An der ein oder anderen Stelle kamen mir persönlich dann zwar einen Ticken zu viel Fragen nach dem "wieso" oder "warum" auf, aber beim ersten Band einer Reihe, kann man nochmal ein Auge zudrücken. Ich freue mich schon aufs Weiterlesen.



Zimt & weg reiht sich bei Romanen wie Rubinrot, Rosen & Seifenblasen oder Hollyhill ein, dabei muss die Autorin sich aber keineswegs verstecken. Mit ihrem locker-leichten Still und den schön ausgearbeiteten Figuren macht ihr Debüt nämlich einfach Spaß. Hier wird einem kurzweilige Unterhaltung für ein paar tolle Lesestunden geboten - ganz ohne Drama. Meiner Meinung nach mal wieder ein richtig schönes Mädchenbuch für jung & alt! :D


Kommentare:

  1. Huhu :) Ich bin durch bloglovin hier gelandet und dein wunderschönes Design hat mich sofort eingeladen, in deinem Blog zu stöbern. Mir gefallen deine Beiträge sehr und gerade Rezensionen wie diese hier sind sehr gelungen. Du schreibst ausführlich, nachvollziehbar und schaffst es, dass der Leser schnell einen Eindruck erhält, ob das Buch auch etwas für ihn wäre oder nicht. Ich schaue öfter vorbei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia, danke für das Kompliment :-) Viel Spaß beim Stöbern! <3

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    das Buch steht auch noch auf meiner zu lesen Liste und ich bin ziemlich froh, dass es dir gefallen hat. :D Ich bin schon super gespannt darauf, vor allem weil mir Rubinrot auch gefallen hat. Und ganz ehrlich manchmal muss es einfach so leichtes zeug für zwischendurch sein. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta, das freut mich sehr zu hören! Bin gespannt, wie dir das Buch dann gefällt. Und ich finde gerade solche Bücher immer deshalb so toll, weil sie gut unterhalten und man sie schön dazwischen schieben kann *g* :D LG, Tanja

      Löschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...