Montag, 10. Oktober 2016

[BUCHREZENSION] Im Herzen ein Schneeleopard



Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher werden plötzlich ihre Träume… 


Cover des ersten Bandes von "Heart Against Soul"

► Deutsche Originalausgabe ► Autor/in: Anika Lorenz  Genre: YA Fantasy ► Buchreihe: Heart Against Soul, Band 1 ► Verlag: Carlsen Impress ► Seiten: 238 ► Ebook - 3,99€ ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag



Bei "Im Herzen ein Schneeleopard" hat mich vor allem der Klappentext sehr angesprochen. Ich muss nämlich gestehen, dass Cover & Titel nicht so ganz Meins sind, dabei finde ich die Farbgestaltung richtig klasse. Allerdings sieht die Protagonistin so wie auf dem Motiv einfach nicht aus und auch der Schneeleopard spielt eine andere Rolle, als man denkt. ABER das Gute ist ja, wenn gerade der Inhalt eines Romans überzeugen kann, oder? Und ich muss sagen Anika Lorenz hat mich mit ihrem Debüt mehr als einmal überrascht. 

Zugegeben: Hier finden sich ein paar der gängigen Klischees des Genre wieder, allerdings hat mir das im Gesamtbild gar nichts ausgemacht, zumal die Ideen und Umsetzung hier wirklich toll geworden sind. Fangen wir aber mal vorne an. Im Buch geht es um die 18-jährige Emma, die zusammen mit ihrer Großmutter ein altes Haus in einer idyllischen Kleinstadt bewohnt. Ihre Mutter hat sie verlassen, als sie drei war und ihren Vater kennt sie nicht. Wie die Aufmachung des Buches schon verrät: Es geht um Gestaltwandler. Dabei ist die Geschichte, die Anika Lorenz hier erzählt aber mehr, als bloß eine nette Romanze mit Fantasy-Element und DAS war nun wirklich überraschend. Impress ist nun einmal für seine doch eher locker-leichten Liebesgeschichten bekannt und hier ... nun, hier war das etwas anders und das hat mich auf ganzer Linie unheimlich positiv gestimmt!

Emma ist eine ganz fantastische Protagonistin. Schon auf den ersten Seite habe ich sie gleich ins Herz geschlossen, denn Emma ist nicht nur bodenständig und sehr klug, sie hat das Herz am rechten Fleck und würde für ihre Großmutter einfach alles tun. Die Art und Weise wie Emma an Sachen herangeht und ihr Leben sieht fand ich zu 100% nachvollziehbar und erfrischend unkompliziert! Emma hatte ein ausgeprägt erwachsenes Verhalten an den Tag gelegt und ich wollte echt mehrmals applaudieren und laut DANKE schreien. Endlich mal wieder eine Figur mit Charme UND Verstand, die nicht innerhalb von drei Sekunden zur Pfütze am Boden wird, weil sie beim Anblick eines heißen Kerls dahin schmilzt. Ihr Leben war so angenehm normal, ein Job, ein bester Freund, ein Hobby ... das alles wird natürlich durch den Auftrifft von Nate durcheinander gebracht. Doch auch Nate war ein wundervoller Charakter, dem ich während des Lesens genau wie Emma verfallen bin. Die Autorin hat ihm eine Persönlichkeit verliehen, einen guten, warmherzigen Charakter und ihn nicht nur auf schicke Klamotten und eine coole Frisur reduziert. Überhaupt gefielen mir alle Figuren (später auch Liam und Lana) unheimlich gut. Ich fand es so schön, dass Freundschaft auf allen Seiten so enorm im Fokus des ersten Bandes stand.

Und die Liebesgeschicht - ohhh, sie ist so schön! Hier gibt es keine wilden Küsse oder gar Insta-Love, sondern langsames Herantasten, ehrliche Gespräche und eine ruhige Atmosphäre, in der Vertrauen zu einander aufgebaut wird - meiner Meinung nach die Basis einer jeder guten Beziehung! Es gab viele knisternde Momente zwischen Emma und Nate und ich habe ihrem ersten Kuss wirklich entgegen gefiebert, fand es aber auch wunderbar, dass nichts überstürzt wurde. Kennt ihr diese typischen Gespräche in solchen Büchern, wo es irgendwann heißt "mein dunkles Geheimnis, bla bla, wir können nicht zusammen sein, bla bla.." ? Tja, hier gab es zwar auch einige Dinge, die dem Glück der beiden im Weg standen, aber zu keiner Zeit war es auf diese stereotypische Weise gelöst, die mir zu den Ohren raushängt. Die beiden reden vernünftig über ihre Konflikte, zeigen Verständnis und werden zuerst richtig gute Freunde, ehe tiefere Gefühle ins Spiel kommen ... 

An sich hat der Plot zwar schon ein paar Höhepunkte zu bieten, aber richtig spannend wird es erst gegen Ende. In diesem Buch wurde das Zwischenmenschliche sehr groß geschrieben und da mir Buchcharaktere sowieso am wichtigsten sind war das für mich ein riesen Pluspunkt. Sehr interessant fand ich auch Emmas lebhaft beschriebene Träume, die auf alles hindeuten, was sich im Verlauf der Geschichte noch offenbart. Zwar war davon kaum etwas überraschend, aber es hat einfach wahnsinnig Spaß gemacht zwischen den Seiten zu versinken und das ist mir persönlich mehr wert, als pausenlos Action. 

Was ich auch richtig gelungen fand war das ganze Gerede über Architektur, Inneneinrichtung und Kunst. All diese Dinge zählt Emma zu ihrem Hobby und sind ein großer Teil dessen, was sie ausmachen. Ich fand die vielen Beschreibungen ihrer Arbeit sehr authentisch und interessant. Sie haben das Buch sehr gut abgerundet und etwas dazu gelernt habe ich auch noch. Aber auch die schöne Beziehung zwischen Emma und ihrer Großmutter war super und hat besonderen Wert auf Familie und Zusammenhalt gelegt. Im Gegensatz dazu fand ich Emmas "Freundinnen" aber nicht so nett. Einige von ihnen haben sich oftmals unmöglich benommen und mich furchtbar genervt, besonders wenn sich eine bestimmte Person Nate an den Hals geworfen hat *Augen roll* xD Aber Emma hat immerhin selbst erkannt, dass Freundschaft etwas anderes bedeutet als Egoismus und Neid und ich hoffe, dass sie im zweiten Band einfach bei Nate, Liam und Lana bleibt. 

Das Fantasy-Element mit den Gestaltwandlern ist hier noch ein wenig als Rätsel verpackt. Zwar erfährt man schon einiges zum Thema, die meisten Antworten wurden aber wohl auf die Folgebände verschoben. Ich bin gespannt, was die Autorin sich hat einfallen lassen, denn gegen Abschluss des Romans gab es doch einen sehr schauerlichen Zwischenfall, nach dem mich brennend interessiert, wie Emma nun ihr Leben weiterführen wird. Für meinen Geschmack hätte es hier gerne noch mehr Fantasy-Elemente geben können, denn diese Vorfälle, die als Tierangriffe getarnt werden waren nicht unbedingt die neuste Lösung für diese Art von Wende. Dafür gab es aber einen Konflikt, den ich sehr mutig eingefädelt fand. Daniel tat mir wirklich sehr leid und ich hoffe, er findet im Verlauf auch sein Glück!


Im Herzen ein Schneeleopard ist "im Herzen" eher eine schöne Geschichte über die Bedeutung von Freundschaft und dem Gefühl, sich das erste Mal zu verlieben. Mit sanften Tönen verleiht die Autorin besonders ihren Figuren viel Tiefgang und mischt ihren Plot mit einigen spannenden Sequenzen hin und wieder ordentlich auf. Hier stehen keine kitschigen Szenen im Vordergrund, sondern eine starke Protagonistin, mit Willensstärke, die sich ihrem wohl größten Abenteuer stellen muss. Mit ruhigen und romantischen Momenten, witzigen Dialogen und einem wortgewandtem Schreibstil konnte mich Anika Lorenz mehr als gut unterhalten. Ich freue mich auf die Fortsetzung von "Heart Against Soul"! :)


Kommentare:

  1. Das klingt gut! Ich war mir nicht sicher, ob ich das Buch lesen soll! LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt aber gut. :)
    Überlege schon, wann ich mir das gute Stück holen kann. ;)
    Aufjedenfall tolle Rezension, weiter so!
    Liebe Grüße Eva

    Ps: Wenn du mal Lust hast, kannst du ja gerne auch hier vorbei schauen, würde mich freuen. :D
    http://thelazyreaderblog.blogspot.ch

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...