Montag, 14. November 2016

[LYX IM DOPPELPACK] Begin Again & Was auch immer geschieht



Deutsche Originalausgaben, erschienen bei LYX. 


► Was auch immer geschieht (Einzelband)
Autorin: Bianca Iosivoni
416 Seiten - Klappenbroschur - 10€

Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen – einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn wieder auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat …


 ► Begin Again (Again #1)
Autorin: Mona Kasten
496 Seiten - Klappenbroschur - 12€

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher – und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...



► Was auch immer geschieht

Auf das neue Buch von Bianca Iosivoni war ich wirklich sehr gespannt. Erstens hatte ich hohe Erwartungen, denn ihre Romane gefallen mir immer ausgesprochen gut und zweitens, weil diese "Stiefbruder-Thematik" eigentlich so gar nicht mein Fall ist. Ich wurde allerdings positiv überrascht und letzten Endes hat mich die Geschichte wirklich überzeugen können. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und facettenreich. Zum einen merkt man kaum wie die Seiten dahinfliegen und zum anderen spiegeln sich die Gefühle der Figuren unglaublich gut wieder. Allen voran jene der Protagonistin Caillie, welche den Verlust ihres geliebten Vaters noch nicht verarbeitet hat. Es ist sehr nachvollziehbar beschrieben, wie hart es sein kann mit dem Tod eines Familienmitglieds umgehen zu müssen und die einfühlsame Wortwahl zieht einen rasch in einen Sog aus Gefühlen hinein. So ist die Stimmung natürlich zwischenzeitlich sehr melancholisch und nachdenklich angehaucht. Dennoch ist das Buch kein einziges Trauerspiel. Hier hält sich meiner Meinung nach die Waage zwischen den ernsten und witzigen Szenen ausgesprochen gut. Es gibt eine Menge witzige und humorvolle Dialoge, wenn Caillie mit ihren Freundinnen oder ihrer Schwester zusammen ist, aber auch die Schlagabtausche zwischen Caillie und Keith sorgen für einen enormen Unterhaltungswert - genau so etwas liebe ich wirklich! 

Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und gerade dadurch sehr authentisch. Es geht viel ums Verzeihen und über die eigenen Grenzen hinausblicken. Behutsam tasten sich die Figuren nach einem schockierenden Ereignis wieder aneinander heran und man spürt, wie schwer es beiden Seiten dabei fällt ihre Fassaden aufrecht zu erhalten. Nebenbei erfährt man viel über Caillies Leben, ihre Familie und sieht auch einige Erinnerungen an ihren Vater. Ich fand es super, dass Keith nicht der Mittelpunkt des Geschehens war, wenn auch Teil davon. Caillie ist eine starke Protagonistin, die vieles mit sich selber ausmachen muss, ehe sie es wagt ihr Herz wieder zu öffnen und das war sehr ergreifend geschrieben. Natürlich gibt es auch eine Menge prickelnder Szenen zwischen ihr und Keith - die Anziehungskraft und Chemie der beiden war teils kaum zu ertragen. Irgendwann wollte ich nur noch, dass die beiden sich endlich mal küssen und war total am Mitfiebern! :D

Mir gefielen auch die quirligen Randcharaktere sehr, besonders Caillies Schwester und ihre große Klappe haben für einige Lacher gesorgt. Von der Handlung her ist die Story eher ruhig und bedacht, aber eben genau das richtige für einen kalten Herbsttag, wenn man sich in eine Decke wickeln und einfach entspannen möchte. Das Einzige, was ich persönlich nicht so mochte waren ein paar von Keiths, nennen wir sie mal "Macho-Dialogen", die waren schon etwas abgedroschen und typisch New Adult. Alles in allem ist "Was auch immer geschieht" aber eine schöne, emotionale Geschichte über Liebe und Verlust!

Die Sache mit dem Stiefbruder-Gedöns fand ich übrigens auch sehr gut gelöst. Die Autorin beleuchtet hier verschiedenen Perspektiven, was dieses Thema angeht, was für mich einiges an Gefühlen und allgemein die Beziehung der Figuren sehr verständlich gemacht hat. Ich glaube, riesen Fan von der Thematik werde ich nie sein, aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und das ist ja noch mal ein Bonuspunkt, oder? :P



► Begin Again

Begin Again wollte ich unbedingt lesen, weil ich die Videos von Mona Kasten schon sehr lange schaue und mich ihre Fantasy-Reihe nie so zu 100% angesprochen hat. Da ich aber aktuell ein paar mehr New Adult Romane lese, um den Genre eine Chance einzuräumen, fiel ihr neues Buch in mein Beuteschema und war schnell gekauft. Ich konnte gar nicht glauben, wie schnell ich durch die ersten 50% des Buches gefluppt bin - es hat einfach so viel Spaß gemacht, die Geschichte von Allie und Kaden zu lesen! Allie war mir von Anfang an sehr sympathisch, denn ihre Gedanken und Gefühle waren total nachvollziehbar und ich hatte sogar den Eindruck, dass viel von Mona Kasten selbst in Allie steckt. Ihre Figur war mit viel Liebe zum Detail einfach sehr lebendig beschrieben und ich kam aus dem Schmunzeln gar nicht mehr aus, denn wenn Allie etwas ist dann herrlich normal. Man konnte sich wirklich gut in sie hineinversetzen und das hat mir mega gut gefallen. 

Schnell lernen wir auch Kaden kennen, hinter dem mehr steckt, als man denkt - und das ist kein abgedroschener Spruch, sondern war wirklich so. Er hatte Freunde, Hobbys, ein eigenständiges Leben und Beziehungen zu seiner Familie. Ich finde einfach es kommt viel zu selten vor, dass der männliche Part auch mal wie ein echter Mensch dargestellt wird. Die Autorin hat es definitiv geschafft Kaden viele Facetten zu geben. Nach und nach fängt man an ihn, trotz so mancher Bad Boy Attitüden, wirklich ins Herz zu schließen.

Was ich große Klasse am Buch fand war, dass hier auch viel Zwischenmenschliches und das Drumherum beschrieben wurde. Allie macht Freunde, hat Probleme in der Uni, muss lernen, geht auf Party - genauso wie das bei jedem von uns sein könnte und das war mal eine nette Abwechslung zu den an den Haaren herbeigezogenen New Adult Plots, die ich hin und wieder mal gelesen habe und immer nur den Kopf schütteln konnte. Für mich war das wohl Beste am Buch das Zusammenspiel aller Figuren. Es waren viele und ich fand sie großartig! Spencer, Dawn, Ethan und all die anderen waren tiefgründige Charaktere, von denen ich immer wieder gerne gelesen habe und *hach* was freue ich mich auf Trust Again, wenn Spencer Love-Interest spielen darf :D 

In der Geschichte sind Klischees, zweifelsohne. Manchmal haben sie mich genervt, aber meistens konnte ich darüber hinwegsehen - woran das lag? Das ist leicht zu beantworten. Der Humor, die Leichtigkeit, der Unterhaltungswert von Begin Again war riesengroß und der Feel-Good-Vibe hat bei weitem alles überwogen, was ich nicht so gerne gemocht habe. Für mich persönlich hat das Buch zum Ende hin etwas abgeschwächt, denn ich konnte Kaden eine Weile echt nicht mehr leiden, wegen dem Blödsinn, den er angestellt hat xD Dennoch war ich nach der letzten Seite positiv gestimmt und kann ehrlich sagen, dass ich das Buch mochte. Es ist vielleicht nicht die neuste Idee oder gewinnt einen Preis für Originalität, aber die Konflikte waren wahnsinnig gut geschildert, die Figuren unglaublich sympathisch und die Mischung aus Humor, heißen Szenen und Schwerpunkten wie Freundschaft echt gelungen!


Von mir bekommen beide New Adult Titel: 


Wenn man New Adult mag, dann kann man zu beiden Büchern greifen, ohne es am Ende bereuen zu müssen. Und wenn man Neuling auf dem Gebiet ist, dann überzeugen sicher die vielen tollen Figuren und der Humor auf ganzer Linie. Ich kann sie beide empfehlen :D

1 Kommentar:

  1. "begin again" klingt wirklich super! :) Werde ich mir wohl zu Weihnachten holen :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...