Samstag, 21. Januar 2017

[BUCHREZENSION] Winterzauber in New York




Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…

► Deutsche Originalausgabe ► Autor/in: Julia K. Stein  Genre: Contemporary
► Einzelband ► Verlag: Carlsen Impress ► Seiten: 221 ► Ebook - 3,99€ 
► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag



Winterzauber in New York ist mein erstes Buch von Julia K. Stein gewesen und sicherlich nicht mein Letztes! Mit der witzig-romantischen Geschichte von Hannah und Kyle hat sie mich fast komplett verzaubern können und ich versichere euch, dass ihr hier ein paar wunderschöne Lesestunden in New York verbringen könnt. Gerade zur kalten Jahreszeit war das Buch ein echter Hit, denn das Szenario ist das verschneite New York und es kommt mächtig Weihnachts - und Winter-Feeling auf! Ich lese normalerweise Bücher nicht passend zur Jahreszeit, aber es war echt ein tolles Erlebnis, gemütlich mit dem eReader im Bett zu sitzen, während es vor meinem Fenster und auch in der Geschichte schneit :D 

Man wird gleich in die Handlung hineingeworfen: Hannah steht am Flughafen und kommt einfach nicht weg. Eigentlich lebt sie in Deutschland, ist aber wegen dem Studium in New York. Sie möchte unbedingt an Weihnachten zu Hause sein - sitzt aber gegen ihren Willen fest. Durch Zufall trifft sie dabei Kyle, der ein absoluter Womanizer ist und auf ihre Uni geht. Schon das erste Aufeinandertreffen der beiden sprühte nur so vor Charme! Wenn Hannah und Kyle sich unterhalten, dann muss man unweigerlich mitlachen oder kichern! 

Hannah war eine ganz tolle Figur, die ich sehr, sehr, sehr lieb gewonnen habe. Sie ist zwar nicht unbedingt die Coolness in Person und weiß, wohin sie mal im Leben möchte, aber sie ist klug, nicht auf den Mund gefallen und offen für Neues. Zwar fällt ihr Letzteres anfangs etwas schwer, aber sie schafft es sich über ihre Vorurteile hinaus eine eigene Meinung über alles zu bilden. Ich mochte sie durch und durch! Die Autorin hat hier eine starke junge Frau geschaffen, die nicht beim Anblick eines gutaussehenden Kerls gleich ihre Prinzipien über Bord wirft. Hannah ist standhaft, dabei durchgehend sympathisch und dazu noch ein kleiner Nerd, der Bücher liebt - hallo, da muss man sie doch einfach lieben! 

Ich fand viele der Dialoge/Gespräche mit Kyle sehr intelligent geschrieben. Hier gibt es nicht nur diese humorvolle Note, sondern auch etwas Ernstes, manchmal sogar eine kleine Moral. Dabei wirkt es beim Lesen gar nicht so, als wolle die Autorin ihre Leser/innen belehren, sondern vielmehr mal zum Nachdenken anhalten. Es gibt einfach zu viele Jugendbücher/Erwachsenenromane, in denen besonders Frauen als das schwächere Geschlecht dargestellt werden und hier waren Akzeptanz, Respekt und Wertschätzung füreinander wichtige Punkte. So wird in Situationen, in denen sich mal jemand daneben benimmt auch mal genauer unter die Lupe genommen, was daran verkehrt war.

Die Charaktere haben ihre Ecken und Kanten. So haben Hannah und Kyle beide ihre Stärken, aber auch ihre Macken. In den ersten Kapitel habe ich mich noch gefragt, wie die Autorin es schaffen wird, diese zwei unterschiedlichen Menschen zusammenzubringen ... und es ist ihr auf eine schöne Weise gelungen zu zeigen, dass man in der Liebe einfach man selbst sein sollte, denn sonst ist eine Beziehung oder Verliebtsein nicht viel wert.

Es gab so viele witzige, freche, romantische Szenen, da könnte ich mich niemals entscheiden, welche Momente ich am liebsten mochte! Fakt ist jedoch, dass das ganze Buch eine wundervolle Zusammensetzung aus einem süßen Knistern, magischer Anziehungskraft und sprühender Chemie ist! Man kann es auch nicht anders sagen, aber Kyle ist ein ziemlicher heißer Love-Interest, der einem hin und wieder einheizt :P 

Dazu kommt, dass die Kulisse - NEW YORK - einfach klasse war! Man hat beim Lesen richtig gemerkt, dass Julia K. Stein Ahnung hat, worüber sie hier schreibt. So waren Ortschaften, Gegebenheiten, Bräuche usw. sehr authentisch geschildert. Ich hatte wirklich das Gefühl mit den Protagonisten in New York zu sein und etwas zu erleben! Toll!

Die Handlung ist wie bei einem Contemporary Roman üblich auf die Liebesgeschichte ausgelegt, bietet aber auch Drumherum noch einiges. Es gibt Tiefgang und Hintergründe zu den Figuren, deren Motiven und Gedanken. So wechselt die Perspektive der dritten Person auch öfter mal zu Kyle und man bekommt von mehr als einer Partei etwas mit - das hat mir super gefallen! Die Autorin hat es auch geschafft Kyle zwar als selbstbewusst und etwas eingebildet rüberzubingen, er war aber keineswegs ein blöder Macho. 

Das Ende fand ich an sich auch rund und hat mich zufrieden zurückgelassen. 

Ich kann auch gar nicht groß am Buch herum meckern, allerdings hatte ich ein klitzekleines bisschen das Gefühl, dass ab der Mitte der Geschichte zu viel auf einmal passiert und Kyle hat sich auch das ein oder andere Mal echt daneben benommen. 


Winterzauber in New York ist eine charmante Contemporary Geschichte, die vor lauter Witz und Herz nur so überquillt. Ein verschneites New York, zwei tolle Charaktere und ein kleines Abenteuer machen das Buch zu einer liebens - und lesenswerten Geschichte, die ich klar weiterempfehlen würde :D 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...