Montag, 31. Juli 2017

[BUCHREZENSION] Simsaladschinn: Die Jagd nach dem Wunschgutstein


Sonntag, 30. Juli 2017

(M)ein Brief an die Buch-Community

Liebe Buch-Community,

mein Name ist Tanja und ich bin 28 Jahre alt. Ich blogge seit genau 7 Jahren auf „Tanjas Rezensionen“. In diesen 7 Jahren hat sich einiges um mich herum verändert. So ist das eben auf der Welt. Dinge verändern sich. Dabei passiert ebenso viel Positives, wie auch Negatives. Yin und Yang und der ganze Kram. Warum ich diesen Brief schreibe? Vielleicht nur für mich selbst. Um ein paar Gedanken in Worte zu fassen. Vielleicht auch für andere. Um ihren Gedanken eine Stimme zu geben.

Als ich 2011 meinen Blog eröffnete gab es noch nicht sehr viele von uns Bloggern. Wir waren Raritäten, eine seltene Spezies und das World Wide Web kam uns vor wie ein großer Ozean, in dem wir mit unseren kleinen Schiffen herum segelten. Irgendwann muss so ein Schiff jedoch mal an Land gehen und an Land überlebt man nur, wenn man mit anderen zusammenhält. Sozusagen Brücken von A nach B baut. Sich austauscht, gegenseitig hilft und unterstützt. Wusstet ihr, dass die Definition von „Community“ aus dem Satz besteht „eine Gruppe von Personen, die Erfahrungen teilt und dabei eine Identität aufbaut“? Jetzt schon. Genau das habe ich getan. Wie ein Baum habe ich Wurzeln geschlagen und mich mit anderen vernetzt. Unsere Community wurde immer größer. Wir reichten anderen, die wie wir hungrig nach Büchern und Austausch waren, die Hand. Wir öffneten Türen und wenn sich eine davon schloss, probierten wir es einfach ein weiteres Mal. Gemeinsam waren wir stark.

Dabei spielte Liebe eine große Rolle. Echte Liebe. Keine kitschige und ungesunde, wie aus irgendeinem ollen Teenie-Film. Liebe zu Büchern. Liebe zum geschriebenen Wort. Respekt und ein gutes Miteinander waren wie Zutaten eines Rezepts für Frieden in der Community. Wir waren eine Einheit, eine große Familie, aber vor allem eines: ECHT.

Wie in jeder Familie gab es natürlich ein paar schwarze Schafe, aber selbst die durften bleiben, weil jemanden Auszuschließen nicht unser Ding war. Wir gaben uns lieber der Illusion hin, dass in der Mehrheit die Stärke lag und wir jeden Sturm zusammen überstehen konnten. Ein paar negative Worte konnten uns nichts anhaben, wir zogen am selben Strang.

Für mich stand immer fest, dass sich daran nichts ändern sollte, doch je größer unsere Community wurde, umso deutlicher wurde auch, dass Zugehörigkeit für einige keine Selbstverständlichkeit sein sollte und sie lieben einen Abstecher in das Reich der Selbstgefälligkeit unternahmen.

Besser als andere.
Größer als andere.
Beliebter als andere.

Wie ein Virus schienen sich diese Statements plötzlich in den Köpfen einiger Leute abzulagern. Ich verstehe es bis heute nicht. Ich war 2011 eine Bloggerin. Ich bin 2017 eine Bloggerin. In den sieben Jahre, die ich blogge hat sich vieles verändert – ja. Aber eines bleibt doch immer gleich: Ein Blogger ist ein Blogger. Ob groß oder klein, ob kreativ oder festgefahren. Ob er nun tweetet, instagrammt, facebookt oder einfach nur in seinem stillen Kämmerlein sitzt und liest. Im Kern unseres Wesens sind wir alle gleich, ob das einigen nun passt oder nicht, daran kann man nichts ändern. Früher hat es auch gereicht einfach nur DU zu sein.

Kommentier mehr.
Veranstalte Gewinnspiele.
Vernetz dich besser.

Was bringt einem schon ein Netz aus Menschen, die alle für sich stehen? Wenn man fällt, dann durch die Lücken, die losen Maschen, die niemand mehr festzieht und auch niemand festziehen möchte. Nicht für andere. Der Fehler darin liegt nur, wenn man nicht bereit ist aus der Güte seines Herzens etwas für andere zu tun, steht man am Ende ganz alleine da. Und eine Community ist nur eine Community, wenn wir alle in dieselbe Richtung gehen. Trennen wir uns gehen wir höchstens als eine Gruppe durch. Eine, die sich irgendwann eh wieder auflöst, um für das eigene höhere Wohl auf den nächsten Gipfel zu steigen. Dabei wird nur nach vorne geschaut, nicht zurück auf die vielen Schritte, die man niemals ohne andere Menschen hätte gehen können. Die Idee zu Bloggen ist einem schließlich nicht nachts im Traum erschienen wie ein Geist. Sie wurde inspiriert durch das, was andere vor uns erschaffen haben. Wie kann man sich also anmaßen bei einem Blick in den Spiegel zu denken, man wäre besonders und origineller als der Rest? Solche Adjektive bauen nicht darauf auf, dass eine andere Person langweilig und dumm ist.

Bloggen ist wie Jenga. Je mehr man will, umso mehr läuft man Gefahr, dass der Turm aus den sogenannten Erfolgen einfach umkippt. Und wer ist dann da, um beim Aufräumen zu helfen? Das große Ego. Vielleicht.

Back to the roots.
Auf Anfang zurück.

Man drückt doch sonst auch immer schnellstmöglich den Reset-Knopf, mit etwas Glück zieht man die Notbremse an oder streut ein bisschen Salz vors Fenster, damit die Dämonen draußen bleiben. Ohne Vergangenheit gäbe es keine Gegenwart gäbe es keine Zukunft gäbe es kein Jetzt. Also vielleicht mal innehalten und nachdenken. Weniger mit dem Finger auf andere zeigen und mehr reflektieren. Beobachten statt zu werten.

Für mehr Offenheit und Verstand.
Für mehr Freundlichkeit und eine helfende Hand.
Für mehr Spaß an der Sache und Hate-freies Bloggerland.

Ja. Der letzte Absatz hat sich gereimt.
Ich kann reimen nämlich besser als schleimen.
Wir sind doch alle „young, scrappy and hungry“, sollten aber darauf achten, dass wir dabei die Community bestimmen und nicht die Community uns. #ANiceBloggerDoesItBetter

Over & out!
Deine Tanja

P.S. Bitte schaff endlich die Elfenwald Musik und den Glitzerstaub auf einigen Blogs ab. Es gibt nämlich Dinge, die sind noch uncooler als Trump.

Sonntag, 16. Juli 2017

[BEENDET] Glücksspuren im Sand von Rachel Bateman


Sind "Bucketlisten-Bücher" nicht längst out? Im Jugendbuch Bereich gibt es sie tatsächlich zur Genüge. Warum Glückspuren im Sand für mich dennoch eine süße und sommerliche Geschichte ist, die mitten ins Herz geht, könnt ihr hier nachlesen! 

Freitag, 14. Juli 2017

Juli Neuzugänge #1

Bei mir durften diesen Monat bereits sechs Bücher einziehen - und da ist nicht mal meine Ausbeute vom Drachenmond Sommerfest mit eingeschlossen. Aber Sommerzeit ist Lesezeit, richtig? Welche Bücher neu in mein Regal wandern? Lest es hier nach!

Mittwoch, 12. Juli 2017

[Books Of Future Past] Entdecke heute die Bücher von morgen


Books Of Future Past zeigt euch Bücher, die euch in der Zukunft erwarten :) Da ich viel Englisch lese, wird davon wohl auch immer mehr dabei zu. Ring frei also für das kommende Kalenderjahr 2018 und englische Neuerscheinungen! 

[ENTDECKT] An Enchantment of Ravens

Kennt ihr das? Ihr stöbert im Internet und findet plötzlich ein Buch, von dem ihr vorher noch nie gehört habt, dessen Cover und Klappentext euch aber direkt begeistern? Tja, so geht es mir ziemlich oft, deshalb möchte ich euch in diesem Post einzelne Titel vorstellen.

Freitag, 7. Juli 2017

[Wunschlisten High-5] Juli 2017

Am Anfang eines jeden Monats möchte ich euch meine Top-5-Wunschlisten-Bücher vorstellen. Also Romane, die ich auf jeden Fall in diesem Monat lesen MUSS, weil ich mich so sehr drauf freue! Ihr dürft die Aktion gerne mit Banner übernehmen :P



Gebundene Ausgabe 14€ - Magellan - ab 13. Juli 

Ein Stein, der Wünsche erfüllen kann, und eine Dschinnieprinzessin, die in einer gelben Handtasche wohnt? So ein Quatsch! Das hätte Jessy zumindest noch vor ein paar Wochen gedacht. Doch mittlerweile zählt die Dschinnie Amanda zu ihren besten Freunden. Und Jessy besitzt einen Wunschgutstein. Auf den hat es allerdings auch Amandas fieser Onkel Scha-limm abgesehen, der zu 300 Jahren Strafdienst als Teppich verwandelt wurde. Seiner magischen Kräfte beraubt, gibt Scha-limm keine Ruhe, bevor er nicht Jessys Wunschgutstein zwischen den gierigen Fransen hält ...

Auf dieses Buch freue ich mich besonders! Der erste Teil war klasse! :D



Gebundene Ausgabe 15,99€ - Harper Teen - ab 11. Juli 

After waking up from a coma, Genevieve Grace can’t remember the car crash that killed her boyfriend Dallas, a YouTuber turned teen music idol. Genevieve knows she was driving, but because of what's been reported in the media, everyone assumes the other driver, Brad Freeman, is guilty. As she slowly pieces together the night of the accident, Genevieve is hit with a sickening sense of dread—what if she's the one at fault?
While the internet and social media viciously condemn Brad, Genevieve escapes to her father’s house near Zion National Park to hide from curious classmates and intrusive reporters. But she quickly realizes that she can’t run away from the accident. And eventually, she will have to come to grips with what happened…and her role in it.


Das Buch klingt zwar etwas arg nach Klischees, aber die Autorin ist toll und konnte mich mit ihrem letzten Buch wirklich überzeugen. Deshalb wünsche ich mir das hier auch!



Gebundene Ausgabe 14,95€ - Loewe - ab 24. Juli

Aufregung in Big Ditch! Das Falling Stars Museum für legendären Krimskrams soll einem Vergnügungspark weichen. Das kann Susi nicht zulassen, denn ohne das Museum kann sie keine berühmten Persönlichkeiten mehr ins Leben zurückrufen! Eigentlich wollte sie ihren selbst gebauten Enttotifizierer nicht mehr benutzen, aber jetzt braucht sie prominente Unterstützung mehr denn je. Gemeinsam mit revolutionären Weltherrschern, unvergessenen Filmikonen und ihren echten Freunden nimmt Susi den Kampf für das Museum und ihre außergewöhnliche Erfindung auf!

Der erste Band der Reihe ist ein absoluter Geheimtipp für junge Mädchen! Ich war damals hin und weg und brauche ganz dringend eine neue Portion Susi in meinem Leben!



Gebundene Ausgabe 15€ - Arena - ab 21. Juli

Bei der schlanken Felicia und der rastazöpfigen Catta ist es Krieg auf den ersten Blick. Schon am ersten Ferientag am Hotelpool auf Elba geraten die beiden aneinander. Und dann passiert es: Durch einen magischen Switch finden sich die beiden im Körper der anderen wieder! Catta liegt im Bett von Felicia, in einem schmalen Körper und mit einem Kleiderschrank voll biederer Klamotten. Felicia hingegen erwacht mit Rastazöpfen in einem klapprigen VW-Bus. Der Horror! Wenn doch bloß Cattas Bruder Jacques nicht so süß wäre … Felicia und Catta brauchen nun ausgerechnet ihre allerbeste Feindin als Verbündete, um diesen verfluchten Sommer irgendwie zu überstehen.

Eine Roman wie Freaky Friday? Her damit! Außerdem ist das Cover super süß! 



Taschenbuch 14,95€ - Drachenmond - ab 8. Juli 

Ein privilegiertes Leben und schier unbegrenzte Möglichkeiten das bietet die Superior Human Society ihren Mitgliedern. Zumindest denen, die es wert sind ...

Du bist eine Superia, aber deine Gaben sind minderwertig.  Unzählige Male hat die 20-jährige Amelia diesen Satz schon gehört. Und jedes Mal war sie froh darüber. Sie wollte nicht dazugehören. Sie wollte nicht die Pflichten. Sie wollte nicht, dass man ihr vorschrieb, mit wem sie sich paaren sollte. Doch was Amelia will, ist für eine Andere bestimmt. Und was man von ihr will, ist schlimmer als eine Zwangsheirat.

Endlich! Neuer Lesestoff von Anne-Marie Jungwirth! Ihr Impress Debüt gefiel mir damals ausgesprochen gut, deshalb bin ich auf ihre Dystopie sehr gespannt! :D 



Was sind eure Juli Highlights?

Mein Wunschzettel ist dieses Mal nicht sehr lang, aber zum Glück gehen einem die Bücher ja nicht so schnell aus. Ich habe aber auch das Gefühl, dass Mitte des Jahres deutlich weniger Neuerscheinungen auf den Markt geworfen werden als sonst. Oder habe ich etwas super-mega-cooles übersehen? Dann her mit euren Empfehlungen!


Kleiner Nachtrag: Es ist mit schon wieder passiert, ahhh! Dadurch, dass ich Schicksalbringer bereits im Juni beim Lesefest in Mainz gekauft habe, ist es mir bei den Juli Wunschbüchern glatt entgangen ... natürlich erscheint es offiziell erst im Juli und war mit eines meiner Must-Haves :D Gott, wenn das im August auch wieder passiert, weine ich xD


Mehr Infos zum Buch findet ihr bei meiner Loewe Programm Vorstellung *HIER*


Montag, 3. Juli 2017

[Geplapper] Das 13. Literarische Fantasy-Festival


Letzte Woche habe ich *HIER* über die Literarische Lesenacht einen Info Post verfasst, heute gibt es ein bisschen Geplapper zu meinen Erlebnissen dort. Aber kurz gesagt: Es war wirklich toll! Sympathische Autoren, interessante Lesungen und begeisterte Zuhörer.

[In eigener Sache] Sternenmeer & Mondfunken Cover Reveal

Heute gibt es zwei Cover in eigener Sache! Im August erscheint die Neuauflage von Sternenmeer, sowie der zweite Teil der "Summerset-Reihe" bei Carlsen Impress.