Mittwoch, 2. August 2017

[BUCHREZENSION] Susis geniales Leben: Das legendäre Krimskrams-Museum




Aufregung in Big Ditch! Das Falling Stars Museum für legendären Krimskrams soll einem Vergnügungspark weichen. Das kann Susi nicht zulassen, denn ohne das Museum kann sie keine berühmten Persönlichkeiten mehr ins Leben zurückrufen! Eigentlich wollte sie ihren selbst gebauten Enttotifizierer nicht mehr benutzen, aber jetzt braucht sie prominente Unterstützung mehr denn je. Gemeinsam mit revolutionären Weltherrschern, unvergessenen Filmikonen und ihren echten Freunden nimmt Susi den Kampf für das Museum und ihre außergewöhnliche Erfindung auf! 

► Übersetzerin: Anja Seelow ► Autor/in: Jamie Michalak ► Illustratorin: Lisa Rosendorfer ►Buchreihe: Susis geniales Leben #2 ► Deutscher Verlag: Loewe ► Seiten: 320 ► Gebundene Ausgabe, mit Spotlack - 14,95€ ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag



Im zweiten Abenteuer von "Susis geniales Leben" steht Big Ditch eine große Krise bevor: Happy Land, ein beliebter Freizeitpark möchte dort seine Pforten öffnen. Doch so toll das einige auch finden, so schlimm ist es für die kleinen Unternehmer der Stadt, so auch das "Krimskrams Museum" von Susis Familie, das besonders ihrem Vater sehr am Herzen liegt. Kurzerhand muss ein Plan her - vor allem aber neue (tote) Persönlichkeiten, die helfen sollen das Problem abzuschaffen. Ob das gut geht? Das und mehr erfahren wir im Buch!

Der erste Band der Reihe ist Anfang des Jahres erschienen hat mir richtig gut gefallen. Die Idee um den Enttotifizierer ist einzigartig und habe ich in der Form noch nirgends gelesen. Schon im Vorgänger hatte ich sehr viel Spaß beim Kennenlernen der berühmten Leute, die sich im Lauf ihres Lebens einen Namen gemacht haben. Hier sind z.B. Shirley Temple oder Marilyn Monroe mit von der Partie. Susi und ihre "Berater" bilden wieder ein tolles Team, das von einer chaotischen Szene in die nächste schlittert. Die Autorin weiß, was witzig ist und so sprüht auch dieses Buch vor Charme und Witz. Es gab ulkige Zwischenfälle ohne Ende und der ganz eigene Touch den Jamie Michalak den "Beratern" auferlegt hat gefiel mir unheimlich gut. Jeder von uns kennt diese Berühmtheiten beim Namen, aber zu lesen wie Tesla in Marilyn verknallt ist oder Shirley eine Büroklammer zum Freund hat ist einfach so abgedreht, dass die vielen Einfälle riesig Spaß machen und gut unterhalten.

Susi mochte ich schon im ersten Band sehr gerne und auch hier versucht sie wieder ihren Kopf durchzusetzen. Was ich sehr gelungen fand war besonders ihr innerer Konflikt. Sie meint es oftmals gut, tritt aber von einem Fettnäpfen ins nächste. Ich finde, es ist sehr wichtig zu zeigen, dass wir alle Fehler machen und das man sich dann auch ehrlich entschuldigen sollte. Freundschaften überstehen das nämlich. Eine meiner liebsten Stellen im Buch war der Moment als Jack zu Susi sagt, dass Freunde zu sein eben nicht bedeutet, immer die gleiche Meinung zu teilen, sie aber zu akzeptieren und zueinander zu halten. In dieser Fortsetzung stecken einige ganz prima Aussagen, die jungen Leser/innen eine solide Botschaft mit auf den Weg geben. Toll, wie die Autorin solche Dinge mit eingebaut hat!

Die Geschichte an sich liest sich locker-flockig weg und man möchte das Buch nicht aus der Hand legen. Hier besteht echt Lesesog der höchsten Stufe, also besser genug Zeit zum Lesen einplanen, ehe ihr anfangt. Was diese Reihe so gut macht ist die ideale Mischung aus Humor, sympathischen Figuren mit Ecken und Kanten und schrägen Ideen. So erfährt man in diesem Teil auch mehr über Big Ditch und seine Bewohner, sowie das legendäre Krimskrams Museum. Das fand ich super! Besonders der Rundgang durchs Museum, mit den verrückten Ausstellungsstücken und dazugehörigen Storys war echt klasse. Überhaupt ist die Atmosphäre in Big Ditch wundervoll und man gewinnt die Einwohner der Stadt nach und nach einfach lieb. Was ich ebenfalls mochte war die Tatsache, dass hier nicht nur der Fokus auf den "Berühmtheiten" unserer Zeit lag, sondern auch den "normalen Menschen". Denn so berühmt jemand auch ist, am Anfang seiner Karriere war er ein ganz normaler Mensch, so wie du und ich - Träume können sich eben immer erfüllen. 

Hier wird auch wieder ein bisschen eine Schwärmerei angedeutet, mit der es dann hoffentlich in einem dritten Band weitergeht, denn die Hinweise sind einfach zu süß! Dennoch ist ein großer Pluspunkt der Bücher der Fokus auf Freundschaft und Familie. Susis Familie hat einige Auftritte und auch ihre Cousine Madison und deren Eltern sind wieder mit von der Partie. Die kleinen Familien-Kabbelein mochte ich sehr. Außerdem fand ich es gelungen, dass hier gezeigt wurde: Was für eine Partei gut ist, gilt nicht für alle und das die Lösung der meisten Konflikte ein Kompromiss aller Beteiligen ist. 

Im Buch gibt es auch wieder ein paar Auftritt der Band "lebendige Legenden", mit pfiffigen Texten von Susi, jede Menge Pie, verrückte Schlachtpläne und absurde Auftritte der, durch den Enttotifizierer zurückgeholten Promis aus dem Promi-Himmel. Es wird nie langweilig und gegen Ende sogar ein wenig spannend, weil man wissen möchte, wie nun alles ausgeht. Kann Big Ditch gerettet werden? Darf das Museum bleiben? Natürlich ist nicht jeder Wendepunkt super überraschend (für ältere Leser), trotzdem fiebert man mit. 


Die Fortsetzung von "Susis geniales Leben" ist genauso spaßig wie der erste Band! Die Reihe sprüht nur so vor Witz, ulkigen Ideen und einem Ensemble an sympathischen Figuren. Durch die Promi-Berater wird allerhand auf den Kopf gestellt - So habt ihr Tesla, Marilyn Monroe, Dschingis Khan und Shirley Temple noch nie gesehen! Eine ganz tolle Reihe für junge Mädchen und alle, die es gern lustig und verrückt mögen. Meiner Meinung nach ein echter Geheimtipp für Fans von Kerstin Gier, Sonja Kaiblinger oder Lucy Astner!


1 Kommentar:

  1. Hey Tanja,
    Wow du klingst ja wirklich begeistert von der Reihe! :) Ich habe mir erst gestern den ersten Band zugelegt und hoffe darauf ihn sehr bald lesen zu können. Du hast mir auf jeden Fall Lust darauf gemacht, denn ein bisschen Humor geht ja bekanntlich immer! :D
    Gibt es denn trotzdem etwas das dich am Buch gestört hat? 9 ist zwar eine sehr gute Bewertung, ja aber noch nicht perfekt :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D