Montag, 31. Juli 2017

[BUCHREZENSION] Simsaladschinn: Die Jagd nach dem Wunschgutstein




Ein Stein, der Wünsche erfüllen kann, und eine Dschinnieprinzessin, die in einer gelben Handtasche wohnt? So ein Quatsch! Das hätte Jessy zumindest noch vor ein paar Wochen gedacht. Doch mittlerweile zählt die Dschinnie Amanda zu ihren besten Freunden. Und Jessy besitzt einen Wunschgutstein. Auf den hat es allerdings auch Amandas fieser Onkel Scha-limm abgesehen, der zu 300 Jahren Strafdienst als Teppich verwandelt wurde. Seiner magischen Kräfte beraubt, gibt Scha-limm keine Ruhe, bevor er nicht Jessys Wunschgutstein zwischen den gierigen Fransen hält …

► Deutsche Originalausgabe ► Autor/in: Corinna Wieja ► Illustratorin: Mila Marquis ►Buchreihe: Simsaladschinn #2 ► Deutscher Verlag: Magellan ► Seiten: 224 
► Gebundene Ausgabe, mit Spotlack - 14€ ► Kaufen: bei Amazon /beim Verlag


Simsaladschinn ist eine Kinderbuch Reihe, deren erster Band Anfang des Jahres erschienen ist und mich von sich überzeugen konnte. Ich habe mich sehr gefreut, dass der Folgeband so schnell erscheint und musste ihn gleich nach dem Erscheinen verschlingen. Das Cover ist wie beim Vorgänger wieder wunderschön geworden. Mit den zauberhaften Details und tollen Farben passt es perfekt zur Zielgruppe und gefällt auch mir als älterer Leserin wahnsinnig gut. Auch die vielen süßen Illustrationen vor einem jeden Kapitel waren toll anzusehen und spiegelten immer ein Element aus der Geschichte wieder. Das hat mich zu Beginn eines neuen Kapitels immer sehr neugierig gemacht.

Corinna Wieja hat einen lockeren Schreibstil, den sie auch in diesem Buch wieder beibehält. Beim Lesen fliegt man so schnell durch die Seiten, dass man meinen könnte, man sei auf einem verzauberten Teppich unterwegs. Ich wusste gar nicht recht, was ich erwarten sollte und wurde auf ganz positive Weise überrascht. Obwohl im Fokus der Reihe immer noch Amanda als Dschinniemädchen in Ausbildung steht, ging es auch viel um andere Charaktere. Sogar der Oberschurke Scha-limm und sein unfreiwilliger Gehilfe haben einige Auftritte, die super-mega amüsant waren. Schon allein in den ersten Zügen der Story habe ich mich vor Lachen gekugelt, weil ich die ganzen Szenen mit Scha-limm als Teppich so ulkig fand. Hin und wieder erhaschen wir dann einen Blick hinter die "Kulissen" und dürfen mitverfolgen, was der Bösewicht im Schilde oder äh Teppich führt? :D 

Die Geschichte spielt dieses Mal in den Ferien, die Amanda gemeinsam mit ihre Freunden in einer kleinen Pension verbringt, die sehr idyllisch und süß beschrieben wurde. Ich konnte mir die vielen Details sehr gut vorstellen - auch hier gab es wieder die ein oder andere Sache, die richtig witzig war. In diesem Band rätselt man eine Weile herum, was vor sich geht, denn die Autorin legt verschiedene Fährten und man weiß gar nicht so recht, wohin das alles führen wird. Merkwürdige Dinge gehen auf dem "Rosenhof" vor sich. Ein Wettbewerb wird sabotiert, die Gäste benehmen sich seltsam und dann ist da diese komische Katze und eine magische Spur. Amanda ist sich sicher: Hier wird ein Komplott geschmiedet! Gemeinsam mit ihren Freunden Jonas und Jessy versucht sie all den Ereignissen auf den Grund zu gehen. Schnell wird klar, dass jemand hinter dem Wunschgutstein her ist, den Jessy in Band 1 von Amandas Vater zum Dank erhalten hat. Aber hinter dem Chaos steckt doch mehr, als man auf den ersten Blick vermutet!

Was soll ich sagen? Das Buch ist so niedlich wie Puderzucker auf einer leckeren Waffel und genau das Richtige für einen schönen Sommertag. Es bereitet unheimlich viel Vergnügen die verschrobenen Figuren auf ihrem neuen Abenteuer zu begleiten und besonders Amandas Unwissenheit über das Leben als "normaler Mensch" sorgt öfter für kleine Peinlichkeiten, die zum Schießen sind. Die vielen liebevollen Eigenwörter des Dschinnmädchens sind kreativ und verleihen dem Buch seinen ganz eigenen Charme. Überhaupt ist die Stimmung sehr gelungen und schafft gute Laune. Der Zusammenhalt der Freunde spielt erneut eine große Rolle, was ich schon bei Band 2 echt klasse fand.

Zum Ende hin wird es spannend, als Amanda & Co des Rätsels Lösung auf die Schliche kommen und der Abschluss des Buches ist schön rund. Etwas, das ich mir noch gewünscht hätte wäre eine Prise mehr Magie gewesen. Zwar geht es im Buch kunterbunt zu und es kommen allerhand originelle Ideen zum Einsatz, aber ein wenig mehr Dschinn-tastische Action wäre sehr cool gewesen! Ich bin jedenfalls gespannt, was im nächsten Band aus dem Wunschgutstein wird und ob Amanda ihren "Menschendienst" besteht.


Simsaladschinn - Die Jagd nach dem Wunschgutstein ist ein toller zweiter Band der Reihe, der durch jede Menge freche Witze, ulkige Szenarien und liebenswerte Figuren überzeugen kann. Die Reihe ist ein Geheimtipp für junge Mädchen ab 10 Jahren aufwärts, die Themen wie Magie, Freundschaft und Witz begeistern können. Hier stimmt die Mischung!

Von mir gibt es deshalb ...



... von 10 Punkten!

Kommentare:

  1. Hi Tanja!

    Die Reihe steht auf meiner Wunschliste, weil ich die Idee total magisch und cool finde! Und du klingst auch richtig begeistert! Da weiß ich, was ich zu Weihnachten (auch wenn das noch etwas hin ist) unbedingt unter dem Baum liegen haben möchte ;)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura,

      ja, auf jeden Fall! Die Bücher sind so ein Hingucker und ich finde für zwischendurch machen die Geschichten einfach Spaß zu lesen! Selbst, wenn man "erwachsen" ist :-) Das sind ja sowieso die besten Kinderbücher! :D

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen

Dankeschön, dass du so lieb bist und Feedback, deine Meinung oder Anregungen hinterlässt! :D